Forum: Reise
1200 Meter tiefer Abgrund: China eröffnet gläsernen Sky Walk

Wem beim Anblick des chinesischen Tianmen-Bergs noch nicht der Atem stockt, der kann nun was erleben: Auf einer Höhe von 1400 Metern lädt ein neuer Sky Walk zum Spaziergang über dem luftigen Nichts ein - ein Ausflug, der Touristen einiges Vertrauen abverlangt.

Seite 1 von 3
augu 13.11.2011, 09:53
1. .....

Sicher eine tolle Touristenattraktion, aber nicht wegen "einer Höhe von 1430 Metern überm Meeresspiegel" .
Da gibt es noch höhere Plätze und Pfade ohne Schwindelgefühl und das Meer liegt sicherlich nicht direkt unter der Glasplattform.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Annika Hansen 13.11.2011, 10:02
2. ...

Ich war kurz davor mich im MoMa auf den Boden zu werfen und bäuchlings über einen Steg zu kriechen, der in einiger Meter Höhe freischwebend zwei Auststellungsräume miteinander verband. Das würde ich niemals überleben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doc.nemo 13.11.2011, 10:29
3. Paradies für Basejumper?

Mit so einer einfachen Brüstung müsste der Skywalk ein Paradies für Basejumper werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Undead 13.11.2011, 13:23
4. iSprung?

Sieht ja sehr stylisch aus.
Dort können sich dann, in der Handy-Produktion abhängig Beschäftigte, bei passendem Ambiente das Leben nehmen...

Willkommen beim iSprung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr. kaos 13.11.2011, 13:26
5. so einfach ist das nicht

Zitat von doc.nemo
Mit so einer einfachen Brüstung müsste der Skywalk ein Paradies für Basejumper werden.
Da läuft man nicht einfach so drauf. Eintrittskarte, Eingangskontrolle, keine Taschen oder Rucksäcke, Filzpantoffeln statt Straßenschuhe... Wie wollen Sie da einen Fallschirm reinschmuggeln? Und ich bezweifle, ob die Chinesen so einen Sprung offiziell erlauben würden, genauso wenig wie die Amerikaner im Grand Canyon (oops, Verzeihung, die wird ja von den Natives betrieben.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
XRay23 13.11.2011, 14:18
6. Unglaublich...

...ich bekomme schon beim lesen ein mulmiges Gefühl! :-)
Aber dort langlaufen würde ich schon mal ganz gerne...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mac23 13.11.2011, 14:26
7. Unter keinen Umstaenden

Ich lebe in den Staaten u komme taeglich in den Genuss chinesischer Qualitaet, schliesslich importieren wir unendlich viel Schrott aus China in die USA um unsere Schulden zu bedienen. Man findet ja kaum noch SChrauben, Werkzeuge, elektronische Bauteile, die nicht aus China kommen.
Um es kurz zu machen, ich wuerde auf dem SKYWALK nicht laufen, weil ich der chinesischen Qualitaet zu tiefts abgeneigt bin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Willem55 13.11.2011, 18:36
8. Amerikanische Qualität?

Zitat von mac23
Ich lebe in den Staaten u komme taeglich in den Genuss chinesischer Qualitaet, ...
Der Skywalk am Gran Canyon ist mit deutschem Glas gebaut worden. Gibt es keins in den USA?
http://en.wikipedia.org/wiki/Grand_Canyon_Skywalk

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thaddäus Morgenhaupt 13.11.2011, 18:36
9. Weg des Vertrauens

"... eine Bergstraße zum Beispiel, die sich in den Himmel zu winden scheint, und ..." deren vorderste Serpentine ganz deutlich eingestürzt ist.
Im Sinne einer vertrauenserweckenden PR dürfte die Publikation dieses Bildes eher kontraproduktiv sein, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3