Forum: Reise
90 km/h: Mallorca senkt Tempolimit auf Landstraßen
imago/ imagebroker/ Daniel Schoenen

Wer Mallorca mit dem Mietwagen erkundet, sollte dies ab sofort etwas langsamer tun als bisher. Die Baleareninsel senkt das Tempolimit um 10 km/h.

Seite 1 von 3
frandiet.d 29.01.2019, 17:27
1. SPON betreibt Meinungsmache und keine Information

Frankreich hat 67 Millionen Einwohner und mit der gelobten Geschwindigkeitsbegrenzung 3259 Verkehrstote.
Deutschland hat 82 Millionen Einwohner und 3177 Verkehrstote ohne Geschwindigkeitsbegrenzung.
Mehr ist nicht hinzuzufügen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alfons11:45 29.01.2019, 18:22
2. Die nackten Opferzahlen geben nur die halbe Wahrheit wieder

So gehen in Deutschland nur die Todesfälle in die Statistik ein, die innerhalb von 30 Tagen nach einem Unfall passieren. Grob geschätzt sterben hierzulande etwa doppelt so viele Menschen aufgrund von Verkehrsunfällen.

Grob geschätzt dürfte hierzulande seit den 70ern auch mindestens die Hälfte des Rückganges der Todeszahlen auf die Verbesserungen im unfallmedizinischen Bereich zurückzuführen sein, einschließlich Beschleunigung von erster Hilfe und Krankentransport.

Mit dem Dreisatz kommt man hier also nicht weiter, sondern nur mit recht aufwändiger Recherche, die ein wenig über die Möglichkeiten von Otto Normaleuropäer mit Google hinausgehen dürften.

Allerdings spricht die nackte Physik dafür, dass die Unfallfolgen in erster Näherung mit dem Quadrat der Kollisionsgeschwindigkeit steigen (Bewegungsenergie!).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DiegoMarlasca 29.01.2019, 19:17
3. Nicht nur in Mallorca, ...

sondern in ganz Spanien. Die 90 km/h galten sowieso schon immer. 100 km/h durfte man nur auf einspurigen Strassen mit 1,5m breitem Seitenstreifen (Fuhrwerke) fahren. Damit ist es jetzt aber vorbei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wombie 29.01.2019, 19:56
4.

Zitat von frandiet.d
Frankreich hat 67 Millionen Einwohner und mit der gelobten Geschwindigkeitsbegrenzung 3259 Verkehrstote. Deutschland hat 82 Millionen Einwohner und 3177 Verkehrstote ohne Geschwindigkeitsbegrenzung. Mehr ist nicht hinzuzufügen.
Doch, die Frage der Einwohneranzahl als Bezugsgröße.
Deutschland ist ein enges Land, Frankreich weitläufiger. Wenn der durchschnittliche Franzose pro Jahr doppelt so viele Kilometer fährt wie der durchschnittliche Deutsche, sieht die Bilanz für Deutschland erheblich schlechter aus. Für die USA mit traditionell großen Entfernungen sähe es für Deutschland noch schlechter aus.Nur so als Anregung zum Gedankenspiel, weitergehende Recherchen und Rechnungen sind mir jetzt zu aufwendig.
Das Tempolimit wurde im Sommer gesenkt, somit ergibt sich auf das Jahr gerechnet eine Reduzierung der Todesfälle um die 10 %, also das ist schon erstaunlich wirksam.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sibylle1969 29.01.2019, 20:29
5. @1

Dass Frankreich mehr Verkehrstote bezogen auf die Einwohner hat, liegt m.E. daran, dass viel mehr Verkehr auf Landstraßen stattfindet, weil es deutlich weniger Autobahnen gibt, diese Geld kosten und Frankreich in vielen Gegenden sehr ländlich ist, wo es fast keine öffentlichen Verkehrsmittel gibt, so dass man mehr aufs Auto angewiesen ist. Frankreich ist also nicht unbedingt mit Deutschland zu vergleichen. In Deutschland haben die am dünnsten besiedelten Bundesländer die meisten Verkehrstoten pro 1 Mio Einwohner, aus denselben Gründen. Frankreich kann also nicht als Gegenargument herhalten, wenn es um Tempolimits in D geht. Auch in Deutschland würde eine Absenkung des Tempolimits auf Landstraßen auf 80 oder 90 mit Sicherheit zu weniger Verkehrstoten führen. Viele Landstraßen haben keine extra Einschränkungen (dh. Max. 100 erlaubt), haben aber einen Zustand (Breite, Belagqualität, Kurvigkeit), die maximal 60 oder 80 zulassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dagmar1308 29.01.2019, 21:32
6. Wieso argumentiert niemand

für eine außerordentlich effektive Maßnahme,
Tote im Straßenverkehr zu verhindern?
Das sind Eignungsuntersuchungen ab bestimmtem Alter in gewissen Abständen.
Das schützt auch passiv Teilnehmende am Verkehr.
Aber da traut sich keine politische Gruppierung ran. Der Stimmenverlust scheint zu groß.
Das ist wahre Doppelmoral auf der untersten Schiene. Warum wird von keinem aufrechten
Floristen da auf andere Länder verwiesen, wo doch für jeden Pups bei uns, der kritisiert wird, ein Beispiel von irgendwo aus der Welt hervor gezogen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hiko.fairbanks 29.01.2019, 22:19
7. Eine Frage der Statistik

Sicherlich, eine Reduzierung der Geschwindigkeit führt immer zu einer Reduzierung der Verkehrsopfer. Tatsächlich erreichen wir mit einer Reduzierung der Höchstgeschwindigkeit auf 0 km/h die absolute Verkehrssicherheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
intercooler61 30.01.2019, 02:08
8. @4. wombie: sorry, aber damit betreiben Sie Desinformation

Zitat von wombie
Doch, die Frage der Einwohneranzahl als Bezugsgröße. Deutschland ist ein enges Land, Frankreich weitläufiger. Wenn der durchschnittliche Franzose pro Jahr doppelt so viele Kilometer fährt wie der durchschnittliche Deutsche, sieht die Bilanz für Deutschland erheblich schlechter aus. Für die USA mit traditionell großen Entfernungen sähe es für Deutschland noch schlechter aus.Nur so als Anregung zum Gedankenspiel, weitergehende Recherchen und Rechnungen sind mir jetzt zu aufwendig. Das Tempolimit wurde im Sommer gesenkt, somit ergibt sich auf das Jahr gerechnet eine Reduzierung der Todesfälle um die 10 %, also das ist schon erstaunlich wirksam.
"Wenn der durchschnittliche Franzose pro Jahr doppelt so viele Kilometer fährt wie der durchschnittliche Deutsche ..." -
Tut er aber nicht. Auch bezogen auf die Verkehrsleistung zahlt DE einen geringeren Blutzoll auf den Straßen als FR, auch nach der dortigen Änderung, trotz Tempo 100 außerorts und asyoulike auf BAB. Erfreulich, wie ich finde..

Aber den Versuch war's wert, oder?
Vor allem: bloß schnell bilanzieren, angesichts der üblichen & bekannten Schwankungen. Manchen ist hier nix zu billig, wenn es der Mission dient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
J.Corey 30.01.2019, 03:08
9.

Also eines ist ja mal klar, der deutsche Michel lässt sich nicht durch Argumente, Vernunft oder Logik von einen Tempolimit überzeugen - Freiheit bedeutet für ihn, den überzüchteten Dienstwagen maximal aggressiv über die Straßen zu prügeln ohne dabei auf Irgendwen oder Irgendetwas Rücksicht zu nehmen. Volk der Denker und Dichter oder waren es Lenker und Nichtganzdichter?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3