Forum: Reise
928-Meter-Aussichtsturm: So soll Dubais höchstes Gebäude aussehen
Emaar Properties/ Aurecon

Santiago Calatrava baut ein Riesen-Minarett: In Dubai soll bald ein neuer Wolkenkratzer entstehen, der fast einen Kilometer in den Himmel ragt. Hier sehen Sie die besten Fotos!

Seite 2 von 6
Olaf 20.06.2016, 15:35
10.

Zitat von Bueckstueck
In Deutschland - ja in Europa - scheitert sowas zuallererst glücklicherweise an der Vernunft. Der Nutzwert eines Aussichtsturms von 928m Höhe für 1 Milliarde Ocken tendiert nämlich gegen Null. Das es in einer Stadt mitten in der Wüste eh keine schützenswerte Natur mehr gibt, ist nur eine Randnotiz.
Also der Wert des Eiffelturms wird auf 434 Milliarden Euro geschätzt. So ganz wertlos ist ein Turm also nicht unbedingt.

http://paris-blog.frankreich-trip.com/2012/08/24/eiffelturm-ist-434-milliarden-euro-wert/

Für Deutschland würde ich empfehlen eine Windmühle draus zu machen. Eine Kilometerhohe Windmühle würde gut zeigen für was dieses Land steht und an was es glaubt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegel-Reader 20.06.2016, 15:35
11. Endlich mal ein schickes hohes Gebäude!

Also ich finde diesen Tower für seine Höhe mal ausgesprochen schön und er scheint sich auch architektonisch sehr gut in die Kulturlandschaft einzupassen. Die Bauzeit ist natürlich grandios und ich wünsche den Machern viel Erfolg dabei!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
01723950755 20.06.2016, 15:37
12. In Europa...

... wäre ein solcher Bau mittlerweile nicht mehr machbar. Aber nicht aus den normalen - verwaltungstechnischen - Gründen sondern eher aus dem dichten Flugverkehr. Die Wahrscheinlichkeit einer Kollision eines Flugzeuges mit einem solchen hohen Gebäude ist in Europa im Vergleich zum nahen Osten sehr hoch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hausierer 20.06.2016, 15:37
13. Ein Hohn für alle arabischen Brüder....

Die Strecke von Aleppo nach Dubai ist ca. 1000 km kürzer als nach Köln....Nach Saudi Arabien ist es noch viel näher...beide Staaten haben Geld ohne Ende und in ein solch hohes Gebäude passen doch bestimmt eine Menge Flüchtlinge....Vielleicht sollten wir Geld von diesen Staaten fordern, wenn wir schon ihre " Brüder " hier aufnehmen sollen....wie wärs denn mal mit arabischer Solidarität und Bruderhilfe.....wenns gegen westliche Karikaturen geht, funktioniert es doch auch.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dipl-inge 20.06.2016, 15:40
14. Hoffentlich geht nicht wieder das Geld aus

der Burj Khalifa hat seinen Namen ja vom Herscher Abu Dhabis bekommen, nachdem diese Dubai Geld für die Vollendung gegeben haben. Vermutlich will sich bin Raschid nun doch seine eigene Pyramide...äh Denkmal setzen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
clochard185 20.06.2016, 15:55
15. Ich kann diese Araber nicht ab:

wieder mal so ein Macho-Projekt. Die sollten sich lieber mal um ihre vertriebenen Glaubensbrüder kümmern. Es ist nicht das Amt von westlichen Staaten sich um alle flüchtende Moslems zu kümmern, denn als Gegenzug würde uns kein arabischer Staat aufnehmen, wenn es bei uns zur Vertreibung käme - im Gegenteil, die wären froh wenn sich das Problem in der Art löst, wie bei dem Armeniern und danach würde sich auch keiner für diese Art Endlösung für verantwortlich erklären, sondern empört die Botschafter des Landes verweisen. Ich war persönlich in Nordafrika (70ger-Jahre)und war froh so schnell wie möglich wieder zuhause zu sein - die Menschen waren berechnend und nervend aufdringlich - mich als Menschen aus einer anderen Kultur haben sie nur als Einnahmequelle gesehen und waren zuweilen aggressiv unterwegs. Mag sein, dass jetzt wieder die PC-Sirenen aufheulen, aber diese Aussage kann ich nicht revidieren, weil sie wahr ist. Der Spiegel sollte mal vor Ort die Gastfreundschaft einiger Länder testen, bevor er die pauschale Rassismus_Keule schwingt, dann könnte er seine Schreibtischthesen auch praktisch begründen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gebe52 20.06.2016, 15:59
16. Kulturlandschaft?

Zitat von Spiegel-Reader
und er scheint sich auch architektonisch sehr gut in die Kulturlandschaft einzupassen.
Welche Kulturlandschaft meinen Sie denn? Außerhalb der Stadt ist doch nur schmutziger Sand. Also ne wüste Wüste. ;-) MfG

Beitrag melden Antworten / Zitieren
español 20.06.2016, 16:00
17. @2 (johannesraabe)

Sie nennen diesen Herrn ein Genie? Anscheinend scheint es an Ihnen vorbeigegangen zu sein, daß dieser Herr nicht nur in Spanien eine Schlamperei nach der Anderen hingelegt hat und dafür gerichtlich belangt wird/wurde. 1. Kongresszentrum Oviedo - Falsch kalkulierte Struktur welche beim Bau einbricht, mit Verletzten: 3,2 Mio Entschädigung. 2. Palau de les Arts Valencia - Abdeckplatten müssen ersetzt werden: 3 Mio Kosten. 3. Zubir-Brücke in Bilbao - Kurz nach Fertigstellung muss die Brücke mit einem "Teppich" versehen werden, weil dieses Genie anscheinend nicht mitbekommen hat daß es in Bilbao sehr oft regnet oder friert. Er verklagte sogar die Stadt wegen Rufschädigung. 4. Turning Torso Malmö - 75% der Metallstrukturen waren defekt - Nicht übel, bei 85Mios Kosten. 5. Brücke der Verfassung, Venedig: Auftrag für 2,5 Mios endet bei 11,2 Mios und das Genie vergisst daß auch Personen mit Behinderung über eine Brücke gehen. Zusammenfassend: Calatrava ist kein Genie, sondern eher ein sehr teures "Vergnügen". Ich würde im Leben nicht auf diesen Wolkenkratzer aufsteigen. MfG aus Madrid

Beitrag melden Antworten / Zitieren
L!nk 20.06.2016, 16:39
18. kennen wir aus N.Y.

... und in 40 Jahren wird ein Terroranschlag inszeniert, um den veralteten Quatsch wieder abzureißen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dieterk 20.06.2016, 16:42
19. Dubais höchstes Gebäude

Dieses fast 1km hohes Gebäude soll "NUR" 1 Milliarde Dollar kosten....!!!
Da kann man sich ausrechnen wie viel 1km hohe Gebäude man in Deutschland für Stuttgart 21 Berliner neuer Flughafen bauen könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 6