Forum: Reise
Ab 2020: Air France will CO2-Ausstoß aller Inlandsflüge kompensieren
Joel Saget/AFP

Fliegen ist klimaschädlich, das wissen auch die Fluggesellschaften. Die französische Air France hat nun einen Plan angekündigt, um die CO2-Emissionen ihrer Inlandsflüge zu kompensieren.

Seite 3 von 3
Bakturs 01.10.2019, 17:47
20. Flugscham oder nicht

Zitat von DerBlicker
Es gibt auch keine angebliche Flugscham in Schweden, die Schweden fliegen so viel wie immer, wie soll das auch anders gehen, wo in Schweden Entfernungen über 1000 km zu überwinden sind.
Aus welcher Quelle stammt diese Info? Können Sie diese bitte verlinken. Denn hier ist etwas anderes zu finden:

Flygskam: Genialer Umwelt-Trend aus Schweden
20. November 2018 von Nadja Ayoub
Flygskam: Genialer Umwelt-Trend aus Schweden
Wer die Umwelt und das Klima schützen will, sollte vor allem auf eines verzichten: Flugreisen. In Schweden wird der Flugzeug-Boykott und der Hashtag „Flygskam“ gerade zum Trend – unter anderem dank eines berühmten Sportlers.
Flygskam setzt sich aus den schwedischen Wörtern „flyg“ und „skam“ zusammen – „Flug“ und Schande. Es geht also darum, sich wegen seiner Flugreisen zu schämen – und nun lieber andere Verkehrsmittel auszuwählen. Wie das Portal „Klimareporter“ berichtet, könnte der Begriff in Schweden das Wort des Jahres 2018 werden.
https://utopia.de/schweden-flygskam-flug-flugreise-fliegen-113106/


oder hier (Zeitindes: 2:57):

Bahn, Flüge, AirBNB: Der Reisewahnsinn | Der Klugscheißer mit Martin Klempnow – heute-show
https://www.youtube.com/watch?v=dXhmo8gjcrY

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bakturs 01.10.2019, 19:29
21. Kompensierend oder nicht?

Zitat von herm16
ja schon, wer heute was auf sich hält, spendet an Atmosfair. kann man von der Steuer absetzen. Macht Resch bei seinen Kurzstrecken Flügen Stuttgart -Berlin auch
Scheinbar sind lt. einer EU-Studie 8 von 10 Projekten von Atmosfair nicht CO2-Kompensierend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bert1966 01.10.2019, 20:17
22.

Da ist er schon wieder, der "Ausgleich"blödsinn. Man kann CO2-Produktion nicht ausgleichen. Maximal nimmt man einer wirksamen CO2-Kompensationsmaßnahme (z. B. Aufforstung) mindestens einen Teil ihrer Wirkung, indem man sich die Frechheit erlaubt, seine eigene CO2-Produktion dagegen aufzurechnen. Wenn AirFrance z. B. 50% weniger Flüge anböte und trotzdem im jetzt vorgesehenen Maß in Umweltprojekte investierte, dann wäre das ein kleiner erster Ansatz, die eigene Schuld am Klimawandel wieder gutzumachen, aber doch keine ausreichende "Kompensation".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bert1966 01.10.2019, 21:48
23.

Was würden wir sagen, wenn jemand vergleichbar so argumentierte:

"Ich habe schon immer Steuern hinterzogen, selbst als das noch nicht geahndet wurde und ich werde in Deutschland weiter im gleichen großen Stil Steuern hinterziehen, das kompensiere ich dann einfach damit, dass ich hundert ehrlichen Steuerzahlern in Sri Lanka ein Abendessen finanziere."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lppllp 01.10.2019, 22:22
24. Quelle

Zitat von Bakturs
Scheinbar sind lt. einer EU-Studie 8 von 10 Projekten von Atmosfair nicht CO2-Kompensierend.
Hallo, ist die Studie online verfuegbar?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andiken 02.10.2019, 07:50
25. hektischer Aktionismus ersetzt geistige Windstille

Wobei ich die geistige Windstille eher an den wichtigen Schaltstellen in der Politik sehe.
Frankreich ist im übrigen recht gut per schnellen Bahnverbindungen vernetzt - da wäre ein totaler Verzicht auf Inlandsflüge sogar realistisch. In Deutschland fehlt da noch ein wenig, hier müsste die Bahn zumindest mal den Münchner Flughafen ans ICE-Netz anbinden.
Aber bevor man hier immer nur auf den Flugverkehr eindrischt, sollte man sich fragen, warum der Transportsektor nicht besteuert wird ? Warum muss man Plastik-Badeenten in China produzieren und dann durch die halbe Welt transportieren ? Dieser ganze Outsourcing -Prozess muss wieder zurückgedreht werden, es muss lokal produziert werden - dann erübrigen sich viele Flüge von selbst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bakturs 02.10.2019, 08:38
26. Kosten

Zitat von Andiken
Warum muss man Plastik-Badeenten in China produzieren und dann durch die halbe Welt transportieren ? Dieser ganze Outsourcing -Prozess muss wieder zurückgedreht werden, es muss lokal produziert werden - dann erübrigen sich viele Flüge von selbst.
Liegt wahrscheinlich daran, dass hier keiner für w Euro in der Stunde arbeiten möchte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bakturs 02.10.2019, 10:57
27. EU-Studie

Zitat von lppllp
Hallo, ist die Studie online verfuegbar?
Gefunden habe ich diese (noch) nicht. Bezuggenommen wird auf diese Studie hier in der heute-show:

Bahn, Flüge, AirBNB: Der Reisewahnsinn | Der Klugscheißer mit Martin Klempnow - heute-show
https://www.youtube.com/watch?v=dXhmo8gjcrY

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lppllp 06.10.2019, 21:31
28. EU Studie

Zitat von Bakturs
Gefunden habe ich diese (noch) nicht. Bezuggenommen wird auf diese Studie hier in der heute-show: Bahn, Flüge, AirBNB: Der Reisewahnsinn | Der Klugscheißer mit Martin Klempnow - heute-show https://www.youtube.com/watch?v=dXhmo8gjcrY
Ich nehme an dass dies die Studie ist (schon ein paar Jahre alt):
https://www.transportenvironment.org/news/85-offsets-failed-reduce-emissions-says-eu-study
https://ec.europa.eu/clima/sites/clima/files/ets/docs/clean_dev_mechanism_en.pdf
Demnach sind es sogar 85% der Projekte die die Emissionen nicht verringern. Ich mag die Vorstellung dass die Projekte von Atmosfair besser sind, aber es koennte sein dass sie sich der allgemeinen Problematik nicht ganz entziehen koennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 3