Forum: Reise
Ab Dezember: Bahntickets werden deutlich teurer

Im Fernverkehr steigen die Preise um 2,5 Prozent, im Nahverkehr um 2,9 Prozent: Zum Fahrplanwechsel im Dezember werden Tickets der Deutschen Bahn teuer. Auch für Reservierungen müssen Kunden dann tiefer in die Tasche greifen.

Seite 1 von 9
gesell7890 30.09.2013, 15:53
1. wenn die bahn nix hinkriegt

preise erhöhen für stets schlechtere Leistungen schon. also: Bahncard ade: ab jetzt wird selbst gefahren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mac4ever2 30.09.2013, 16:01
2. Wenn die Bahn mich als Kunden...

Zitat von sysop
Im Fernverkehr steigen die Preise um 2,5 Prozent, im Nahverkehr um 2,9 Prozent: Zum Fahrplanwechsel im Dezember werden Tickets der Deutschen Bahn teuer. Auch für Reservierungen müssen Kunden dann tiefer in die Tasche greifen.
...nicht will: das können sie haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alex24 30.09.2013, 16:05
3. Das nennt man nicht Preiserhöhung...

...sondern einfach nur Inflationsausgleich. 2,5-2.9% sind sogar wenig wenn den tatsächlichen Kaufkraftverlust des Euros berücksichtigt. Natürlich schlagen die Milliarden die Herr Draghi jeden Monat druckt auf die Realwirtschaft durch....Pardon er druckt ja nicht, er kauft ja nur Staatsanleihen der Krisenländer, was ja nur faktisch das gleiche ist: Geld ohne Gegenwert ins System pumpen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karrli 30.09.2013, 16:06
4.

Zitat von sysop
Im Fernverkehr steigen die Preise um 2,5 Prozent, im Nahverkehr um 2,9 Prozent: Zum Fahrplanwechsel im Dezember werden Tickets der Deutschen Bahn teuer. Auch für Reservierungen müssen Kunden dann tiefer in die Tasche greifen.
Kürzlich worde doch noch behauptet, es gibt keine Preiserhöhung bei der Bahn. Ich dachte, nur Politiker lügen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oberallgaeuer 30.09.2013, 16:07
5. Die Preiserhöhung ist gerechtfertigt,

denn schliesslich entwickelt sich die Bahnfahrt immer mehr zu einer Abenteuerreise. Wenn ich z. B. zum Flughafen München fahre ist jedes Mal sehr spannend ob die Züge Verspätung haben oder nicht. Nervenkitzel, der zurecht bezahlt werden soll. Wäre doch langweilig, wenn man sich in einen Zug hockt und dann auch zur der Zeit ankommt, die auf dem Fahrplan steht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schacht Holland 30.09.2013, 16:07
6. Verständlich

Zitat von sysop
Im Fernverkehr steigen die Preise um 2,5 Prozent, im Nahverkehr um 2,9 Prozent: Zum Fahrplanwechsel im Dezember werden Tickets der Deutschen Bahn teuer.
Geht für mich in Ordnung. Wenn die Personalkosten steigen, muß die gestiegenen Kosten jemand abfangen. Das ist logischerweise der Kunde.

Das einzige, was mich an der Bahn stört, ist ihre notorische Unpünktlichkeit. Ich fahre häufig Regionalverkehr. Da kommt - insbesondere am Wochenende - kein einziger Zug pünktlich an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grubenbauer 30.09.2013, 16:14
7. Endlich wird die Bahn mal wieder etwas teurer...

Es ist paradox: fliegen von Berlin über Köln nach München ist günstiger als Bahnfahren.

Warum also noch die DB nutzen ? Für Verspätungen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flyhi172 30.09.2013, 16:16
8. Noch ein Grund die Bahn fahren zu lassen

von mir aus kann die Bahn ihre Preise verzehnfachen - ich nehme das Auto.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tellerrand 30.09.2013, 16:19
9. Was heißt hier Inflationsausgleich?!

Zitat von Alex24
...sondern einfach nur Inflationsausgleich. 2,5-2.9% sind sogar wenig wenn den tatsächlichen Kaufkraftverlust des Euros berücksichtigt. Natürlich schlagen die Milliarden die Herr Draghi jeden Monat druckt auf die Realwirtschaft durch....Pardon er druckt ja nicht, er kauft ja nur Staatsanleihen der Krisenländer, was ja nur faktisch das gleiche ist: Geld ohne Gegenwert ins System pumpen...
Das einzige, was die Bahn aus dem sogenannten Warenkorb bezahlen muss, sind Energiekosten, die sind jedoch für die Bahn kaum gestiegen, sondern eher gesunken - dank EEG-Umlage-Befreiung Deutsche Bahn: Befreiung von EEG-Umlage spart Millionen - Gewinn steigt auf Rekordniveau Lebensmittel, Öl und dergleichen fallen da nicht an. Im Übrigen ist die Inflationsrate unter 2,0%.
Für alle die mit der Bahn fahren wollen: Mit den neuen Fernbuslinien fährt man zu einem drittel der Kosten und das zu allen deutschen Großstädten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9