Forum: Reise
Abgebrochene Langzeitreisen: Wenn der Traum zerplatzt
Konrad Amandi / Weltreise.de

Was, wenn der große Traum gar nicht traumhaft ist? Wenn die Weltreise zur Qual wird? Drei Langzeitreisende erzählen, warum sie früher als geplant wieder zu Hause eintrudelten.

Seite 1 von 11
radnomade 25.05.2016, 05:43
1. kleiner Tipp

1998 startete meine Frau und ich zu einer kleinen Weltreise mit dem Fahrrad. Nach einer Woche wollte meine Frau schon das erste Mal das Handtuch schmeißen, was sich dann im Laufe der nächsten 3 Monate noch 7 Mal wiederholt hatte. Was hatte sie denn dennoch daran aufzuhören? Es war eine Vereinbarung die wir vor der Abreise getroffen hatten und zwar, das wenn von uns jemand aufhören möchte, er, nachdem er dieses geäußert hatte, noch 7 Tage warten muss bevor er wirklich die Reise abbrechen kann. Der Frust, welcher zuvor zu dem Reiseabbruchwunsch geführt hatte, hatte sich dann aber innerhalb der 7 Tage von selbst aufgelöst und so konnte wir unsere Weltreise gut durchführen.

Einen solchen Lösungsansatz kann man sich natürlich auch selbst als Grundlage machen aber wenn man natürlich keinen Sinn mehr in seiner Reise sieht und nur noch Frust hat, dann sehe ich einen Reiseabbruch nicht als Niederlage sondern als konsequente, richtige und auch wichtige Lebensentscheidung.

Ach ja, sollte jemand ein wenig über unsere Reise nach stöbern wollen, hier ist unsere Webadresse: www.bicimundo.de

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eunegin 25.05.2016, 06:07
2. genug ist genug

Als Semesterferien-Backpacker starte ich nach dem Studium halbwegs erfahren zur großen Reise. Alles gut, aber was war anders? Nach ein paar Monaten reihte man die Orte auf wie Perlen auf einer Kette. Die Aufgabe fehlte, der Sinn. Unterwegs arbeiten? Geht nicht in jedem Land. Die x-te Präsentation für die heimische VHS vorbereiten? Nein danke. Abbruch nach 6 statt 12 Monaten. Spontan ein Rückflugticket gekauft und sehr bereichert in Deutschland eingetrudelt. War gut so und trotzdem klasse. Man muss für sich selbst entscheiden, wann genug ist und der Zeitpunkt für einen Schlussstrich gekommen ist. Gilt auch für Politiker ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jujo 25.05.2016, 06:20
3. ...

Ich erkenne bei keinem der geschilderten Fälle ein Scheitern. Die Abbrüche oder die Aufgaben der Reisen hatten doh alle gute und nahvollziehbare Gründe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lauffreak 25.05.2016, 06:29
4. Erfahrung

Auch meine Frau und ich brachen nach 4 Monaten unsere Weltreise ab. Allerdings ist der Grund für die Rückreise das schönste Geschenk unseres Lebens und heute 27 Jahre, Ingenieur und selbst auf Reisen.
Lauffreak

Beitrag melden Antworten / Zitieren
upalatus 25.05.2016, 06:36
5.

Zwei Monate in etlichen "anstrengenden" Ländern unterwegs, 8000 Kilometer mit Radl absolviert ist eh schon über Norm extrem, da abzubrechen ist meiner Ansicht nicht als Niederlage zu sehen. Den "Durst" hat man gelöscht, mission accomplished.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
keksguru 25.05.2016, 06:52
6. erst schluß machen und dann die Weltreise...

als ich ein Jahr unterwegs sein wollte wollte meine damalige Freundin nicht mit. Als sie dann noch in der Woche über wo ich auf Montage war fremdgegangen ist hab ich Job und die Frau aufgegeben, war in beiderlei Hisicht sehr heilsam denn die Beziehung war ohnenin irgendwie vermurkst. Später hab ich dann eine andere Frau geheiratet, die mit mir durch Dick und dünn geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 25.05.2016, 06:56
7. Jeder hat seine Gründe

und somit ist es für mich kein Versagen. Wer schon 8000 km auf dem Fahrrad gemacht hat darf sich gelassen was drauf einbilden. Und abseits von Touristenwegen ist es in einigen Ländern durchaus mehr als tapfer sich dort durchzuschlagen. Tip an den Jungen auf der Thaiinsel: immer schauen wo Geckos sind, da gibts kein Kakerlakenproblem. Und Orte wo nicht so viele Müllhaufen zwischen den Häusern liegen haben weniger Ratten. Sollen übrigens gar nicht so schlecht schmecken, das schont die Reisekasse :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatherted98 25.05.2016, 07:38
8. Wenn man...

...merkt das es nicht klappt sollte man nicht mit Gewalt versuchen es durch zu ziehen...sowas muss aus dem Herzen kommen...und was ist schon dabei eine Reise abzubrechen...habe ich auch schon gemacht...sogar wegen so profanen Gründen wie schlechtem Wetter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 25.05.2016, 07:39
9. Fehler!

Die Beziehung des Fahrradfahrers wird nicht mehr lange halten. Ist er doch quasi gezwungen worden (oder hat sich erpressen lassen), seinen großen Traum aufzugeben. Das wird er seiner Freundin immer und immer stärker bewusst oder unbewusst zum Vorwurf machen. Das hält keine Beziehung auf Dauer aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11