Forum: Reise
App-gereist : Die besten Smartphone-Tools für unterwegs
WC Finder

Sie helfen beim Kofferpacken, den Langstreckenflug entspannt zu überstehen oder beim Entziffern der spanischen Speisekarte. Und sie warnen vor unerwünschten Bettgenossen. Mit diesen praktischen Apps sind Sie auf Reisen gut unterwegs.

Seite 2 von 2
marco_zentgraf 12.04.2014, 20:48
10. optional

Exakt solche Apps fehlen mir (!) bei Windows Phone ...eben nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
campl3r 12.04.2014, 21:52
11. Microsoft wird wieder ignoriert...

Wo sind den hier Apps für Windows und für Windows Phone aufgelistet?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frau_flora 12.04.2014, 23:37
12. Verbindlichsten Dank! :-)

Zitat von vitamim-c
wenn es eine App gäbe die mir anzeigt wann mein Hund Gassi gehen möchte und wann er irgendwo hinsch..., guter Beitrag von Ihnen
Die von Ihnen gewünschte App gibt es sicher auch bald. Dann achtet man nicht mehr auf Hundis verzweifeltes Winseln denn das Smartphone weiß es ja besser. Hoffentlich gibt's dann auch 'ne Aufwisch-App für die Pfütze auf dem Laminat. Oder ein Schäufelchen als Smartphone-Zubehör für das größere, äh... Ungemach. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
albert schulz 13.04.2014, 21:39
13. Unterjochung und Terror

Zitat von jacktoast
Wo bekomme ich nur die Ampel-App, die alle Ampeln voraus auf grün schaltet ?
Rote Ampeln sind normalerweise kaputt. Das weiß jeder ausgebildete Fußgänger. Fahrradfahrern ist diese Kenntnis längst in Fleisch und Blut übergegangen. Ampeln sind was für total verblödete Autofahrer, die sich nicht zurechtfinden können, ganz zu schweigen von ihrer natürlichen Rücksichtslosigkeit.

Viel wichtiger wären für mich Apps, die mir sagen, wann ich Hunger habe oder aufs Klo gehen muß, oder die mich rechtzeitig ins Bett schicken. Oder die mich zwingen einen Einkaufszettel zu machen. Der die das App ist offensichtlich so etwas Ähnliches wie Muttern (oder Gattin), die Einem stets und immer sagt, was man zu tun hat, eine Art Navigator durchs Leben, Ersatz für die Bibel. Etwa wenn sie Einem die Krawatte vorschreibt. Oder Einen animiert, schon wieder die Schuhe zu putzen, obwohl man das bereits ein halbes Jahr vorher gemacht hat. Meine Putzfrau ist auch so was. Diese Dame zwingt mich einmal jede Woche, in aller Herrgottsfrühe aufzustehen und geschniegelt und gebügelt bereit zu stehen, um ihre Direktiven in die Tat umzusetzen. Nichts als Druck und Repression, obwohl ich ziemlich tolerant und friedliebend bin, gehorsam ohnehin.

Eigentlich bräuchte ich nur ein eine App, der die das mir sagt, wann ich völlig sinnentleerte Beiträge bei SPON einreiche, und ob die Sysopine den Beitrag ohnehin wegzensieren wird, und warum ich eigentlich so vernagelt bin, weiterhin dummes Zeug zu schreiben.

So ein ergiebiges Thema hat es auf SPON schon lange nicht mehr gegeben, was die Zukunftsaussichten hirnverbessernder Applikationen angeht, die Begeisterung scheint nachgerade grenzenlos. Leider scheint es eine App zu geben, die der Sysopinelle genau mitteilt, welchen meßbaren Erfolg eine derartige Reklameaktion haben muß, welche Fragen als ernsthaft und welche als reiner Spott zu disqualifizieren sind und demnach geschäftsschädigend. Die Fachleute sollten sich vielleicht doch der Mühe unterziehen, eine App zu entwerfen, die dem federführenden Journalisten mitteilt, welche Artikel überhaupt eine sinnige Information zu transportieren geeignet sind, die womöglich sogar gelesen wird, und welche Artikel bestenfalls den Sinn haben, schnöde Witze über die blindwütige Geldgeilheit der Redaktion zu reißen. Ob sich hierzu die frisch eingekauften BWL- Absolventen eignen, läßt sich bezweifeln.

Soweit erkennbar, ist diese App ohnehin nur ein Baedeker, den man auf einem winzigen Format lesen kann. Falls man noch zu lesen bereit ist. Das Lesen treibt man den Leuten mit Apps jedenfalls erfolgversprechend aus. SPON ist auch ziemlich genial für diesen Zweck geeignet, das Forum hat sich auch schon umgestellt und personell und inhaltlich umstrukturiert. Der Forist ist gehalten, jede Neuerung an Erkenntnissen und Produkten zu umjubeln, ganz ähnlich wie weiland bei Reichsparteitagen, die hinsichtlich der Werbefunktion eigentlich auch nichts anderes als Kaffeefahrten waren. SPON muß eigentlich nur noch drauf achten, seine Leser nicht zu überfordern. Das Hirn hat nämlich die schöne Eigenschaft ungefordert seine Tätigkeit zu reduzieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jürg Allemann 14.04.2014, 04:52
14. Appvorschlag

Ich wünsche mir die Korfsche Lesebrille als App, Details bitte bei Christian Morgenstern nachlesen! Mit dieser Brillenapp würde man obigen Artikel nicht lesen können, "dreiunddreissig seinesgleichen gäben erst ein Fragezeichen"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kanuto 14.04.2014, 07:57
15. Noch ne gute App

Zur Spracherkennung gibt es noch "Ling". Bevor man ein Bild von einem Text nimmt (Verkehrszeichen usw.) stellt man die Sprache des Textes ein, dann die Sprache, in die übersetzt werden soll, und voilà.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Noahweizn 14.04.2014, 09:26
16. Allen Ernstes?

Was für eine gruselige, bestenfalls randseitige Zufallssammlung aus zum Teil seit 2 Jahren nicht mehr aktualisierten und auch scheußlich programmierten Apps, zu denen es in vielen Fällen schon viel bessere Alternativen gibt (sofern man die braucht). Das ist ein Artikel?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MichaelZS 30.12.2014, 14:50
17. Noch eine App

Ich nutze auch Spyglass Nav (für iOS). Prima für ortsunkundige Urlauber in der Stadt & besonders auf Wandertouren. Selbst ohne Handyempfang lassen sich Positionen mithilfe des GPS markieren. Die Bugrichtung sowie die Entfernung zu einem Wegpunkt werden genauso angezeigt wie auf den Instrumenten eines Flugzeugs. Praktisch ist, dass man mehrere Positionen anpeilen kann und dass diese durch verschiedene Symbole markiert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2