Forum: Reise
Aufräumaktion auf Phuket: Bagger gegen Liegestühle
REUTERS

Keine Liegestühle mehr, kaum Sonnenschirme - die Strände von Phuket haben sich verändert. Jetzt sind auch die letzten Hütten und Bars verschwunden. Das thailändische Militär verfolgt damit einen Plan.

Seite 1 von 12
f-rust 18.05.2016, 06:13
1. Gut so!

Sollte man auch an vielen Mittelmeerstränden so halten.

Beitrag melden
julius-del-toro 18.05.2016, 06:27
2. Super

Sache find ich cool vor 30 jahren waren wir auch nur auf dem Handtuch gelegen. Gewinn für die Natur

Beitrag melden
globalundnichtanders 18.05.2016, 06:35
3. Solange...

...Frauen in Thailand billiger zu bekommen sind als bei uns ein Jägerschnitzel mit Pommes sind die Sonnenschirme doch wohl Thailands kleinstes Problem...

Beitrag melden
n8f4ll 18.05.2016, 06:56
4. super

Das finde ich richtig klasse. Vielleicht entwickelt sich Thailand so wieder zu einem interessanteren Urlaubsziel. Hab gehört Liegestühle gibt's am Ballermann.

Beitrag melden
Spiegelleserin57 18.05.2016, 07:01
5. Der Massentourismus zerstört die Natur!

Wenn diese Aktionen die Natur schützen sondern sie o.K. Am Strand verbrutzeln ist schon lächerlich wenn abends die Sonnenschirme abgeräumt werden müssen. Ich wusste gar nicht dass auch nachts die Sonne scheint.
Hier sieht man wieder deutlich wie Umweltbewusstsein die Menschen wirklich sind , sich dann aber über den Abgasskandel aufregen und Prozesse führen wollen.
Die Einzigen die unter der Aktion leiden sind die kleinen Händler die etwas Geld verdient haben.

Beitrag melden
fatherted98 18.05.2016, 07:34
6. Kompliment...

...an die Militärregierung. Die ziehen Ihr Ding durch...und das ist richtig so. Auch wenn es einigen Touristen stinkt...das Ziel ist die Bekämpfung der Korruption...das ist überall im Land zu spüren. Und die "Naturalisierung" der Strände ist ja auch nicht negativ...wird auch die Verdreckung durch Müll weiter einschränken.
Die von der EU kritisierte Ausweisung von Fremdarbeitern zum Beispiel...hatte nur das Ziel diese Menschen zu gleichen Bedingungen offiziel wieder ins Land zu lassen und Ihnen eine legale Arbeitserlaubnis zu erteilen (und das illegale Schlepperwesen zu bekämpfen)....das wurde natürlich von westlichen Medien und EU Politikern geflissentlich übersehen, die hinter dieser Aktion Fremdenhass und Willkür vermuteten.
Das Strände von illegalen Hütten und Liegestuhlverleihern mit Ankündigung geräumt werden, ist doch sehr lobenswert. Im übrigen....das Militär hält sich sehr zurück...fast nirgends im Straßenbild ist es bewaffnet oder bedrohlich zu sehen...und wenn...vermitteln die Soldaten Sicherheit. Übrigens...einfach mal mit ihnen sprechen...ich selbst habe mal einen Militärposten im Hinterland nach dem Weg gefragt...die haben sich ein Bein ausgerissen um mir weiterzuhelfen.

Beitrag melden
h.j.unsoeld 18.05.2016, 07:37
7. Keinerlei Balance im Lande

Die Behauptung, dass das Militär die Balance im Lande halte, ist eine schlimme Falschinformation. Das Militär unter General Prayuth hat die "Rothemden" und damit im Wesentlichen den links orientierten Norden und Nordosten 2014 beim Putsch übel ausgetrickst und bezieht jetzt sehr einseitige und suppressive Positionen gegenüber ihnen. Die freie Meinungsäußerung ist praktisch völlig unterdrückt worden. Korruption war ein großes Problem auf beiden Seiten. Die meisten Touristen scheinen immer noch kein Gefühl dafür zu haben, wie nahe Saubermann-Allüren und Faschismus beieinander liegen.

Beitrag melden
humptata 18.05.2016, 07:43
8. Schön, dass das so klar gesagt wird:

Die Gelbhemden sind königstreu und gegen Korruption,
die Rothemden dagegen, das sind ganz ganz böse Gestalten, und die haben einen Führer namens Thaksin, der ist auch schon wegen Korruption verurteilt...

Warum sollen eigentlich die Armen für Korruption sein? Die haben am wenigsten davon...

Beitrag melden
inecht 18.05.2016, 07:48
9. so konsequent müssten wir in D auch sein.

Alle kilometerlangen Zäune an der Nordsee abreissen,
die Abzocke der Gemeinden beenden und wieder Nordsee für alle!

Beitrag melden
Seite 1 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!