Forum: Reise
Balearen: Mallorca und Menorca verbieten das Rauchen an sieben Stränden
Carla Margais/ DPA

Die von Felsen umgebene Cala Deià ist dabei, auch die Touristenhochburg Cala Millor und eine Badebucht in Alcúdia: Mallorca ruft seine Besucher an sechs Stränden zum Zigarettenverzicht auf.

lucbauer 16.08.2019, 15:44
1. Wieso nicht an allen?

Nicht nur der ekelerregende Gestank und das radioaktive Polonium ist ein Problem, diese Süchtigen stecken ja auch einfach die Kippen in den Sand wo die Gemeinde sie dann nachts aufwendig mit Riesenmaschinen wieder raussieben muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hamberliner 16.08.2019, 16:02
2. Die xarxa de platges sense fum hat mit Verboten nichts zu tun.

Zitat von SPON
Bislang handelt es sich jedoch lediglich um eine Empfehlung: Badegäste, die das Verbot missachten, werden noch nicht bestraft.
Also kein Verbot. Alles im Grünen Bereich. Man kann wie überall so auch am Strand seinen zuklappbaren Hosentaschenaschbecher benutzen, dann wird der Sand auch nicht mit Kippen verunreinigt. Dass andere das sehen ist die beste Werbung dafür, es nachzumachen um den Strand sauber zu halten, weswegen es kontraproduktiv (und unspanisch sowieso) wäre, andere Menschen deswegen anzumeckern.

Auch in lokalen Pressemeldungen steht nichts von einem Verbot. Wirklich verboten ist das Rauchen an einigen Stränden Spaniens, davon befinden sich zwei auf Ibiza, aber keiner auf Mallorca oder Menorca. Hier eine Übersicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlsiegfried 16.08.2019, 16:58
3. Richtig so

Raucher tragen die Schuld am Klimawandel, sie vergiften die ganze Welt, sie müssen ausgerottet werden. Fragt sich nur, werden zahlt dann die Billiionen Euro die weltweit durch Tabaksteuer eingenommen werden, wer schaftt neue Arbeitsplätze für die armen Menschen die vom Tabakanbau leben und so weiter. Irgdenwie dreht die Menschheit nunb völlig durch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mike.liquimoly 16.08.2019, 17:14
4. Sind Zigarettenstummel der einzige Müll?

Chips, Cola, Schokoriegel, leere Sonnenmilchflaschen etc. Wehen abends über Spaniens verlassene Strände. Dabei sind es weniger die Deutschen Touristen, die ihre Sauerei zurücklassen, eher Einheimische, die den Weg zur 30 m entfernt gelegenen Mülltonne scheuen. Mein kleiner Taschenaschenbecher begleitet mich auf Schritt und Tritt, und und am meisten Strände Spaniens gehört der umgestülpte Blumentopf auf einem Tonteller als Aschenbecher zum Standard bei der teils unverschämten Tagesmiete für zwei Liegestühle mit Parasol.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
intercooler61 17.08.2019, 10:44
5. Top of the list

Zitat von lucbauer
Nicht nur der ekelerregende Gestank und das radioaktive Polonium ist ein Problem, diese Süchtigen stecken ja auch einfach die Kippen in den Sand wo die Gemeinde sie dann nachts aufwendig mit Riesenmaschinen wieder raussieben muss.
Dass gleich der erste Beitrag mit der allseits beliebten Polonium-Story aufwartet, erspart das Weiterlesen (siehe die Zerfallsreihe nebst Halbwertszeiten von Po-210 relativ zu seinen Nachbarn und zum Zeitablauf zwischen Tabakernte und -konsum).

In TR und IT sind mir sowohl getrennte Raucher- und Nichtraucherstrände als auch eine völlig neuartige Erfindung namens Aschenbecher (am Sonnenschirm) begegnet. Beides halte ich zumindest für prüfenswert, gern auch mit Sanktion bei Missachtung.

In Erdoganistan steht de iure übrigens schon das Ignorieren eines beobachteten Rauchverbrechers unter Strafe (abgeurteilte Fälle sind mir allerdings noch keine bekannt). Auch wenn dergleichen der deutschen Mentalität sicher entgegenkäme - ganz so weit würde ich dann doch nicht gehen wollen.

Und säubern muss man die Strände in jedem Fall - von Flaschen, Dosen und sonstigem Müll, den die Kundschaft dort trotz engmaschiger Entsorgungsangebote hinterlässt. Wenigstens hat der Siegeszug der PET-Flasche das Risiko von Schnittverletzungen drastisch reduziert. Es gibt also durchaus Fortschritte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Inselbegabung 20.08.2019, 13:40
6. Leider richtig

Ich hätte kein Problem mit einem Raucher am Strand. Womit ich ein Problem habe, ist, dass so viele ihre Kippen irgendwo verbuddeln, woran alle Strandbesucher und die Umwelt leidet. Und solange eben nicht alle so vernünftig sind, dieses nicht zu tun, müssen eben einige dafür "büßen" - und das sind nun mal die Raucher. Nehmt eure Kippen mit, dann dürft ihr qualmen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren