Forum: Reise
Bayerisch-österreichischer Streit: Tirol will Fahrverbote ausweiten - Söder dagegen k
Daniel Liebl/APA/dpa

Den Stau auf der Autobahn auf der Landstraße umgehen - das geht in Tirol nun nicht mehr. Bayerns Ministerpräsident Söder fordert eine Klage bei der EU. Doch die Nachbarn wollen die Fahrverbote gar ausweiten.

Seite 1 von 15
andrehe 22.06.2019, 19:56
1. Maut ist Unsinn

Das, was gerade passiert, ist der beste Beweis dafür, dass Maut nicht funktioniert. Menschen suchen nach Ausweichstrecken, um die Gebühr einzusparen, belasten aber trotzdem Straßen und Klima. Warum bittet Söder die Österreicher nicht darum, Maut abzuschaffen und die Mineralölsteuer zu erhöhen - zusammen mit Deutschland. Wer mehr fährt, soll auch mehr zahlen. Eigentlich einleuchtend, aber bislang nicht umgesetzt. Die Kfz-Steuer sollte bei der Gelegenheit auch abgeschafft werden. Wer das Auto stehen läßt, soll dafür belohnt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
calinda.b 22.06.2019, 20:00
2. Essen muss jeder

Einfach ein Restaurant auf der Ausweichstrecke reservieren und schon sind Sie kein Transitler mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
serum_user 22.06.2019, 20:02
3. Wir brauchen nicht klagen!

Einfach die nächsten Jahre Österreich als Urlaubsort meiden und auch bei Reisen in Nachbarländer, umfahren.
Ich für meinen Teil habe meinen Urlaub in Österreich storniert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Europa! 22.06.2019, 20:11
4. Warum ans Mittelmeer?

Es gibt kaum noch Gründe, im Sommer in knallheiße Länder zu fahren. Klimatisch hat Deutschland längst aufgeholt. An den Seen in Mecklenburg und Brandenburg ist es genauso schön sonnig wie an der Adria.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Igelnatz 22.06.2019, 20:14
5. Für und wieder

Ich finde es auf der einen Seite ok, auf der anderen Seite möchte sich vielleicht auch jemand nur einen Ort abseits der Hauptroute ansehen - ich fahr auch gerne Mal Nebenstrecken - hat schon auch so etwas Diktatur-Ähnliches und Diskriminierenden, wenn man in Europa nicht mehr so fahren kann wie man möchte. Darf man den Tiroler dann auch deutsche Innenstädte mit Auto verbieten? Kontrolle mit dem Hinweis auf Respekt vor landestypischen Sitten... Keine Angst - ist nicht ganz ernst gemeint...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yang0815 22.06.2019, 20:16
6. Lustig - die Bayern stauen die Autobahn auf 10km...

Die liebe CSU staut durch die Grenzkontrollen regelmäßig den Verkehr auf 10km und mehr in Salzburg und Kufstein. Wie viele illegale Einwanderer werden dadurch nochmals (langfristig) aufgehalten?

Und wenn man in Tirol dafür sorgen möchte, dass der Autobahnverkehr nicht durch die Dörfer tingelt, dann ist das böse?

Was ist nachvollziehbarer? Absichtlich den Fernverkehr auf der Autobahn aufhalten oder absichtlich den Fernverkehr von den kleinen Orten fernhalten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kalsu 22.06.2019, 20:17
7. Ich find's gut

Wegen 19 € Brenner-Maut oder 9,20€ fürs 10-Tages-Pickerl muss kein Deutscher oder sonstiger Transitreisender, der es sich leisten kann nach Italien mit dem eigenen Auto in den Urlaub zu fahren, zehntausenden österreichischen Anwohnern auf die Nerven gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hileute 22.06.2019, 20:21
8. Richtig so

die haben unsere wunderbare Maut wegverklagt, da muss natürlich sofort gehandelt werden, wenn sie unsere Fahrer diskriminieren. Ironieschalter bei mir aus, beleidigte Leberwurst Schalter bei Söder an

Beitrag melden Antworten / Zitieren
1616 22.06.2019, 20:21
9. Steuer ist nicht Steuer

Zitat von andrehe
... Maut abzuschaffen und die Mineralölsteuer zu erhöhen ... Die Kfz-Steuer sollte bei der Gelegenheit auch abgeschafft werden. Wer das Auto stehen läßt, soll dafür belohnt werden.
Prinzipiell ein erwägenswerter Gedanke. Uns auf dem sehr ländlichen Land täte das aber weh. Und Söder wird's so nicht machen: die Mineralölsteuer geht an den Bund, die Kfz-Steuer bekommen die Länder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15