Forum: Reise
Bergtour auf den Huashan in China: Selfie am Abgrund
Stephan Orth

Im Gänsemarsch Tausende Treppenstufen nach oben, auf 30 Zentimeter schmalen Holzbrettern am Abgrund entlang: Am Huashan in China wartet eine Mutprobe auf dem wohl tödlichsten Klettersteig der Welt.

Seite 1 von 2
gingermath 02.06.2015, 06:41
1. Das mit dem Wechselkurs war nix

Da der Yuan nicht unsere Währung ist, sollte schon ungefähr erklärt werden wieviel die unterschiedlichen Attraktionen kosten, aber 168 sind ca. 25 und 180 sollen ca 20 sein ...
aber ansonsten sehr interessanter Artikel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000144431 02.06.2015, 06:45
2. Sicherheit am Klettersteig

....nur so am Rande... der Begriff "Klettersteig" kommt von dem schönen Wort "Klettern" und nicht von "Wandern". Ich kenne etliche Klettersteige in Europa, die deutlich schlechter gesichert sind.

Und dort habe ich nicht die Bequemlichkeit, auf einem Holzbrett zu gehen, sondern habe nur die blanke Wand- das ist ja das schöne :) als Beispiel hier nur der bekannte Pidinger Klettersteig, ähnlich gesichert, aber weniger bequem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jörg69 02.06.2015, 08:07
3. Gehört zum Konzept

Mir scheint, die wackelig wirkenden Bretter und die rostigen Nägel sind keine Nachlässigkeit, sondern gehören zum Konzept. So werden Abenteuergefühl und Fotos noch aufregender. Das ist wahrscheinlich nicht unsicherer, als wenn da etwas hochmodernes, weniger fotogenes verbaut worden wäre. Damit will ich nichts kleinreden - für mich wäre das nichts und eigentlich bin ich nicht besonders ängstlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pkls 02.06.2015, 09:40
4.

Zitat von spon-facebook-10000144431
....nur so am Rande... der Begriff "Klettersteig" kommt von dem schönen Wort "Klettern" und nicht von "Wandern". Ich kenne etliche Klettersteige in Europa, die deutlich schlechter gesichert sind.
Ja?! Also, gesichert sind die europäischen meist deutlich besser!
Was die Sicherheit angeht, entscheidet beim Klettersteig ja nicht die Befestigung des Weges sondern die Sicherungskette und -art. Klettersteig Sicherungs-Sets bestehen in Europa/USA aus einem Hüftgurt und zwei Karabinern, die in Y-Form über einen Fangstoßdämpfer angesetzt sind. Da fällt rutscht man dann im Fall des Falles nicht aus dem Gurt und stirbt nicht schon vom Fangstoß.

Wie gut die Wege ausgebaut sind ist natürlich auch eine Frage, aber eben eine andere. Darüber täuscht auch der Artikel hinweg, wenn in der Bildunterschrift zu den rostigen Nägeln steht: "TÜV-geprüft sähe wohl anders aus". Der TÜV würde sich hierzulande auch vor allem das Sicherungssystem interessieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wastenstoeckel 02.06.2015, 09:49
5. dem wohl tödlichsten Klettersteig der Welt !

Leute, wann lernt ihr das: entweder tödlich oder eben nicht. Aber nicht "am tödlichsten", das ist wie "am schwangersten".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rst2010 02.06.2015, 10:01
6. das 'unglaubliche risiko',

das manche eingehen, besteht darin, dass das handy wem anderen auf den kopf fallen könnte. er selber ist angeleint.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
relies 02.06.2015, 11:15
7. ziemlich schräg

Ein Blick auf den Horizont beim Foto mit dem Selfie-Mann (Bildunterschrift: "Manche Besucher gehen unglaubliche Risiken ein") liess mich schon schmunzeln. Wenn man da den Horizont geradestellt, sieht das nicht mehr halb so spektakulär aus. Und dies auf der Nachrichtenseite, die sich erst gestern über manipulierte Fotos echauffiert hat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smersh 02.06.2015, 12:21
8.

Zitat von wastenstoeckel
Leute, wann lernt ihr das: entweder tödlich oder eben nicht. Aber nicht "am tödlichsten", das ist wie "am schwangersten".
Naja, kommt drauf an in welchem Sinne man das Wort gebrauchen will. Wenn man etwa mit einem Milliliter von Gift A einen Menschen töten kann und mit derselben Menge von Gift B zehn, dann bezeichne ich guten Gewissens B als tödlicher, da es mehr Tode verursachen kann. Oder wenn bei einem Unfall einer stirbt und bei einem anderen zehn, dann war letzterer tödlicher. Der Duden hat auch keine Probleme mit der Steigerung von "tödlich", im Gegensatz zu "schwanger".

Bei diesem Pfad wäre es dann allerdings interessant zu wissen, ob da nun wirklich so viele gestorben sind, dass die Bezeichnung gerechtfertigt ist. Denn allein vom Potential kann man da ja nicht ausgehen: Wenn eine Million kopfüber von meiner Terrasse springen würden, dann gäbe es sicher auch einige Tote, weswegen sie aber kaum tödlicher sein dürfte. ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Qual 02.06.2015, 13:50
9. Was ist an Klettersteigen gefährlich?

Klettersteige sind in China, wie auch bspw. in Südtirol immer sehr gut gesichert. Weit sicherer als einige Bergwanderwege und besonders jeder Kletterweg.
Es ist praktisch unmöglich abzustürzen. So ist man immer mit 2 Sicherungen gesichert, lediglich beim Wechseln zum nächsten Sicherungsbereich hat man kurzzeitig "nur" eine Sicherung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2