Forum: Reise
Billigflieger auf der Langstrecke: Für 99 Dollar in die USA! Echt?
WOW air

Wow Air aus Island lockt mit 99-Dollar-Flügen über den Atlantik. Doch es gibt einige Haken. Denn ganz so günstig bekommen selbst Billig-Airlines eine Langstreckenverbindungen nicht hin.

Seite 1 von 6
tobicitas 14.11.2014, 14:29
1. You..

Get what you pay for.
Dann doch lieber ein paar Euros mehr in die Hand nehmen und einen Direktflug aus Deutschland nehmen. Dann kann man sich den ganzen Stress und die Rechnerei beim Buchen ersparen und kommt am Ende auch entspannter an ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ItchyDE 14.11.2014, 14:40
2. Billigflieger nach Amerika

Wer braucht sowas? Wer es sich leisten kann, am Wochenende zum Shoppen nach NY zu fliegen, ganz sicher nicht. Geschäftsreisenende auch nicht, da zahlt i.d.R. die Firma auch Business Class. Und ein zweiwöchiger Urlaub in den USA kostet auch so viel, dass die 100 oder 200 Euro, die man beim Flug sparen kann, nicht weiter ins Gewicht fallen.

Wer jeden Cent einzeln umdrehen muss, der sollte lieber europäische Metropolen besuchen. Da kommt man günstiger hin und hat dann mehr Geld vor Ort über.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amidelis 14.11.2014, 14:43
3. Hahaha

Mal 20 Stunden im Flieger auf einem economy Chair sitzen - da Zahl ich lieber das doppelte im Upgrade und komme ungefoltert an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000382069 14.11.2014, 14:46
4. Wozu billig...

...ich fliege von Hamburg über München nach Los Angeles für 756,- € -hin und zurück mit der Lufthansa...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schneapfla 14.11.2014, 14:58
5. Was

kriegt man denn bei einer Bahnfahrt von München nach Hamburg zu essen?
Wer der Meinung ist, daß es für einen Flug von B nach NYC (der maximal 9 h dauert) notwendig ist, sich für 33€ zwei 0,2l-Dosen Wasauchimmer und ein aufgewärmtes Mikrowellenmenü kaufen zu müssen, dem kann sonst aber auch keiner helfen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crazyclown 14.11.2014, 15:00
6. ...

Aha... "Günstiglohnländer" heißt das jetzt also auf Neusprech... klingt doch gleich viel besser als "Billig- / Niedriglohnländer" oder gar Ausbeuterbetrieb.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wdiwdi 14.11.2014, 15:04
7. Ich habe einen Freund in den USA...

der immer wieder gerne erzählt, wie er vor 15 Jahren von Washington/DC nach NY über London geflogen ist, weil das die günstigste Verbindung war (99$ oder so Super-Sonderpreis, und als Student hatte er auch die Zeit und das Sitzfleisch).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hensslen 14.11.2014, 15:14
8. Norwegian hat immerhin WLAN an Bord, auch auf Kurzstrecke

sollte man nicht vergessen. Die meisten anderen Fluglinien bieten das meist noch nicht. Eins ist mir allerdings schleierhaft. Wie kann eine Airline aus dem vielleicht teuersten Land Europas zu einer führenden Billigairline werden. Sollte Air Berlin sich vielleicht als Modell nehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thevicar 14.11.2014, 15:20
9. Finanzierung von Billigflügen

Wie wäre es mit Werbeeinblendungen im Bordprogramm?
So etwas könnte Flugpreise drastisch drücken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6