Forum: Reise
Brasilien-Reisen: Wie Veranstalter auf die Amazonasbrände reagieren
Gustavo Frazao/ Shutterstock

Das Paradies steht in Flammen - und die Regierung Brasiliens in der Kritik. Reiseveranstalter wie Studiosus und Hauser verurteilen die Politik von Präsident Bolsonaro.

Seite 1 von 2
drnatas 06.09.2019, 06:08
1. 20 Millionen = ein Witz!

Die G7 haben sage und schreibe 20 mio für den Schutz des Amazonas Regenwaldes locker gemacht. Respekt! Wenn ich da am die Milliarden an schwachsinnigen Ökostrom Subventionen denke. Die wären zum Schutz und Aufforstung von Regenwäldern sicherlich sinnvoller investiert. Aber daran hätte bei uns ja niemand etwas verdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brathbrandt 06.09.2019, 07:10
2. zweierlei Maß

Unter dem linken Präsidenten Lula brannte der Regenwald noch öfter, um das ehrgeizige Ethanol-Programm umzusetzen. Damals interessierte das keinen. Der Präsident war ja ein linker.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Interzoni 06.09.2019, 09:30
3. Die Sympathiewerte werden stark sinken

Die sind doch schon längst am Boden, nachdem der rechtsextreme Bolsonaro gewählt wurde. Niemals würde ich da als Tourist hin wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Interzoni 06.09.2019, 09:33
4. @ brathbrandt

Ein Beleg für Ihre Behauptung wäre hilfreich, aber bitte nicht aus Breitbart ,-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jetie 06.09.2019, 10:10
5. Geht wieder nur um Geld

Die Reiseveranstalter jammern, weil der brennende Regenwald ihnen das Geschäft verdirbt, mit Sorge um den Regenwald hat das nicht zu tun. Wie den Regenwald-Killern geht es ihnen nur um Geld. Sie sind so gesehen kaum besser, als Bolsonaro und sein kriminellen Farmer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegkom 06.09.2019, 11:38
6. Was für eine Überraschung

"Reiseveranstalter wie Studiosus und Hauser verurteilen die Politik von Präsident Bolsonaro" Was für eine Überraschung. In D würden Porschefahrer es auch verurteilen, wenn man 120 km/h Topspeed auf den Autobahnen einführen würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gigi76 06.09.2019, 15:04
7. unbedeutend

Die Agrarexporte sind deutlich wichtiger als der Tourismus, hier besteht null Druckpotential. Allerdings hat der Tourismus tatsächlich extrem viel Potential, vor allem für Leute, die nicht so gern über ausgetretene und voll erschlossene Wanderwege laufen und etwas Abenteuerlust mitbringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chicoalemão 06.09.2019, 18:56
8. @interzoni

Ich lebe seit 1975 sehr gut und zufrieden in Brasilien.
1. Auf Ihren eventuellen Besuch in Brasilien kann ich gerne verzichten, da er uns offensichtlich keinen geistigen Zugewinn bescheren kann.
2. Die Daten ueber Waldbraende koennen bei der NASA und/oder bei der brasilianischen Umweltbehoerden nachgeforscht werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geotie1 06.09.2019, 19:38
9.

Zitat von drnatas
Die G7 haben sage und schreibe 20 mio für den Schutz des Amazonas Regenwaldes locker gemacht. Respekt! Wenn ich da am die Milliarden an schwachsinnigen Ökostrom Subventionen denke. Die wären zum Schutz und Aufforstung von Regenwäldern sicherlich sinnvoller investiert. Aber daran hätte bei uns ja niemand etwas verdient.
Eigentlich will man doch erst sehen, ob der Bolsonaro das Geld für den Erhalt der Grünen Lunge überhaupt wert ist. Bolsonaro wurde angeblich, und so denken viele in Brasilien, wegen seiner sauberen Weste gewählt. Er wurde allein wegen seinem Name Jair Messias Bolsonaro, achten Sie auf den 2. Teil im Namen, als heilige Figur verkauft, spricht aber öffentlich davon, dass man für Lösungen der Probleme nur eine Kugel braucht und die Folter in der Militärdiktatur gar nicht so schlimm waren. Naja, aus Sicht einer Person die foltert, kann das schon stimmen. Dazu kommt noch, dass er Wohnungen besitzt, wo er nicht die Herkunft des Geldes für den Kauf erklären konnte. Über die vielen andere Fehltritte informieren Sie sich im Internet aus seriösen Quellen. Sieht also gar nicht so nach weißer Weste aus!
Und bevor man solch einem korrupten System viel Geld in den Rachen schmeißt, sieht man erst einmal, ob das wirklich so funktioniert. Man schaut als, ob der Bolsonaro das wirklich wert ist!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2