Forum: Reise
Bundesregierung: Tourismusbeauftragter wirbt für Urlaub in der Türkei
REUTERS

"Es gibt keinen Grund, nicht in die Türkei zu reisen", sagt der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung. Seine werbenden Worte kommen kurz nach der Verhaftung eines weiteren Deutschen.

Seite 2 von 4
palef 17.08.2018, 16:18
10. ...so schnell und clever, wie diese Bundesregierung...

...reagiert und handelt, kann es schon sein, dass der Herr Baraeis noch gar nicht mitgekriegt hat, dass die schon wieder einen weggefangen haben...
Na, und wenn der Herr Bareis dort war und unbeschadet wieder heimgekommen ist, kann das doch alles gar nicht so schlimm sein....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hahnenbusch 17.08.2018, 16:33
11. Meinungsfreiheit

nicht für jeden Deutschen, Deutsche mit türkischen Wurzeln haben keine Meinungsfreiheit in Deutschland, sie werden von Erdogan belangt. Und dieser Herr Erdogan wird im September mit allen Ehren eingeladen und mit viel, viel Geld beschenkt. Diese präsidentiale Einladung schlägt jedem freien Menschen ins Gesicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
akase93 17.08.2018, 16:37
12. Geht's noch Herr Bareis?

Gerade ist wieder ein deutscher Staatsbürger in Erdogans Lkerk3rn verschwunden und Sie empfehlen in die Türkei zu reisen? Kriegen Sie dafür Geld oder demnächst ein Pöstchen bei einem türkischen Wirtschaftsverein? Das ist ja ekelhaft , wie sich manche Leute in Erdogans Gedärm einnisten und eine Ohrfeige für alle , die Rückgrat zeigen und sich nicht durch Billigpreise das Hirn verkleben lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rrippler 17.08.2018, 16:51
13. Kann man den Tourismusbeauftragten auch fragen,

... ob man selbst mit einer Verhaftung oder anderen Unannehmlichkeiten zu rechnen haben wird? Und eine verbindliche Antwort darauf bekommen? Ich kenne jemand, der hat sich in Deutschland kritisch zu Islam und auch der türkischen Regierung geäußert, und wurde bei der Einreisekontrolle am Zielflughafen istanbul zurückgewiesen und mußte auf eigene Kosten zurückfliegen. Mir könnte es ähnlich ergehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derhey 17.08.2018, 16:51
14. Wer sich politisch

nicht betätigt, kann gefahrlos in die Türkei einreisen? Schon mal überlegt, ob man auch Opfer einer Verwechselung werden kann oder daß man angeschwärzt wird, so unter Freunden??? Oder man äußert sich im Urlaub etwas kritisch, unbewußt, weil man nur die Maßstäbe der Meinungsfreiheit in D kennt?
Nein Danke, das Risiko ist mir zu groß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nesmo 17.08.2018, 17:06
15. Es gibt keinen Grund

nicht in die Türkei zu fahren, sagt der Staatssekretär. Keinen einzigen? Übernimmt dann die Bundesrepublik für jeden Reisenden eine Garantie, wenn es nicht einmal einen Grund geben kann. Der Mann ist offenbar nur für Tourismus zuständig und kennt sich vielleicht noch mit Wassersport und Annimation aus, politisch hat er wohl die letzten fünf Jahre eher geschlafen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andree_nalin 17.08.2018, 17:14
16. Ganz offensichtlich dem Besuch Erdogans gezollt

ist diese halbherzige Urlaubsempfehlung. Mehr nicht. Den deutschen Kommunen Nazi-Methoden wegen des Verbots türkischer Wahlwerbung in Deutschland vorzuwerfen geht nicht durch und darf nicht vergessen werden. Urlaub zu machen in einem Land, dessen Regierung gegen Deutschland, Europa und den Westen allgemein hetzt und immer wieder Kritiker, die nur ihren Mund und ihen Stift benutzt haben, in Gefängnissen schmoren lässt, ist mindestens kontraproduktiv und höchstens schlicht unmoralisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ionele 17.08.2018, 17:18
17. Abenteuerurlaub im Erdoganland

Nein danke! Ich brauche keinen Abenteuerurlaub.

Wo lebt Herr Bareiss eigentlich? Ist dem Herrn nicht bekannt, dass Erdogan keinen Anlass benötigt, um Menschen in Geiselhaft zu nehmen? Der Staat, dem der Verhaftete angehört, kann die Person dann ja freikaufen.

Dem Willkürherrscher Erdogan sind Rechtsstaat und Demokratie völlig egal. Sollte bis in die Bundesregierung vorgedrungen sein.

Er ist das Recht und Er ist der Alleinherrscher. Nicht begriffen Herr Bareiss ?

Wie kann man angesichts der offenkundigen Willkür in der Türkei Reisen dorthin empfehlen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
missourians 17.08.2018, 17:18
18.

Ich weiß ja nicht wieviel dieser Herr und Bundestbediensteter aus Ankara für diesen Reisetipp überwiesen bekam, aber immer öfter ist es angesagt sein eigenes Hirn einzuschalten und entscheiden zu lassen, bevor man,sagen wir mal lieber "befangenen" Politikern zuhört und glaubt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hegoat 17.08.2018, 17:30
19.

Herr Bareis, natürlich gibt es keinen Grund, nicht in die Türkei zu reisen. Es sei denn, man hat ein Problem mit Diktatoren, die Gewaltenteilung mit Füßen treten und sich durch Vetternwirtschaft bereichern. Es sei denn, man hat sich noch nie über die politische Entwicklung in der Türkei kritisch geäußert und hält auch im Urlaub schön die Klappe, selbst wenn man drauf angesprochen wird. Es sei denn, man findet es toll, wie Erdogan die BRD als Nazis beschimpft und Einwanderern rät, sich bloß nicht zu integrieren. Das ist Ihnen aber alles herzlich egal, Hauptsache, sie machen billig Urlaub in Antalya. Mir ist es nicht egal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4