Forum: Reise
Burj Chalifa: So deutsch ist das höchste Haus der Welt

Parkett aus einem nordrhein-westfälischen Sägewerk, Küchen aus Gütersloh in den Suiten, fränkisches Porzellan. Mehr als 30 deutsche Firmen waren am Bau des Burj Chalifa beteiligt. In Dubais Rekordturm kam sogar Recycling-Material aus Berlin zum Einsatz: Stahl aus Honeckers Palast der Republik.

Seite 2 von 3
Markus Heid 05.01.2010, 15:41
10. die araber haben den längsten

Zitat von Nevis
Gibt es einen besonderen Grund, warum SPON meint, die Leserschaft ständig mit Artikeln über diesen Ausdruck von Größenwahn bombadieren zu müssen?
Jupp, man(n) kann nicht oft genug betonen, dass die araber ab sofort offiziell den größten (wolkenkratzer) haben.

Beitrag melden
Batistuta 05.01.2010, 15:49
11. 1 Mrd?! So billig ist das höchste Haus der Welt?

Hier auf Spiegel steht, daß der Bau "nur" 1 Milliarde Euro gekostet hat, wenn im Fernsehen davon berichtet wird, höre ich meistens 3 Milliarden.

Trotzdem kommt mir das ziemlich mickrig vor, wenn man liest, daß zB ein Neubau der Universität in Hamburg etwa 1,5 Milliarden kosten würde.

Oder eine neue Bahnstrecke in Köln - Kosten: 1 Milliarde Euro.

Klar, vernünftigerweise investiert man hierzulande lieber in andere Bereiche als in Bling Bling, aber hey- wir sind eins der reichsten Länder der Erde, ab und an mal ein Prestige Objekt sollten wir uns auch mal leisten können. Mal 1 Milliarde ins Nationalgefühl investieren, wieso nicht? ;)

Beitrag melden
Batistuta 05.01.2010, 15:50
12. 1 Mrd kostet das höchste Haus der Welt nur?!

Hier auf Spiegel steht, daß der Bau "nur" 1 Milliarde Euro gekostet hat, wenn im Fernsehen davon berichtet wird, höre ich meistens 3 Milliarden.
Trotzdem kommt mir das ziemlich mickrig vor, wenn man liest, daß zB ein Neubau der Universität in Hamburg etwa 1,5 Milliarden kosten würde.

Oder eine neue Bahnstrecke in Köln - Kosten: 1 Milliarde Euro.
Klar, vernünftigerweise investiert man hierzulande lieber in andere Bereiche als in Bling Bling, aber hey- wir sind eins der reichsten Länder der Erde, ab und an mal ein Prestige Objekt sollten wir uns auch mal leisten können. Mal 1 Milliarde ins Nationalgefühl investieren, wieso nicht? ;)

Beitrag melden
vorspiegeln 05.01.2010, 15:52
13. Herrlicher Spiegel

Zitat von Nevis
Gibt es einen besonderen Grund, warum SPON meint, die Leserschaft ständig mit Artikeln über diesen Ausdruck von Größenwahn bombadieren zu müssen?
Vielleicht um verborgene Bedürfnisse mancher Kleingeister zu wecken.

Beitrag melden
sebs42 05.01.2010, 16:13
14. re:Batistuta

Zitat von Batistuta
ab und an mal ein Prestige Objekt sollten wir uns auch mal leisten können. Mal 1 Milliarde ins Nationalgefühl investieren, wieso nicht? ;)
Weil die meisten von uns mit einem funktionierenden Gehirn ausgestattet sind.

Beitrag melden
Batistuta 05.01.2010, 16:17
15. ?

Zitat von vorspiegeln
Vielleicht um verborgene Bedürfnisse mancher Kleingeister zu wecken.
Stammt folgendes Zitat nicht auch von ihnen?!
Zitat von vorspiegeln
Geiler Turm! Wann bauen wir mal wieder für die Ewigkeit?

Beitrag melden
rotakiwi 05.01.2010, 16:19
16. -

@sebs42: Nach dieser Logik sollten wir auch auf jegliche Form von Unterhaltung verzichten. ;-)

Beitrag melden
mullemaus5 05.01.2010, 16:33
17. interessante ausführungen von ihnen.

Zitat von gotodubai
Was die Durchführung der Pfahlgründung durch die Firma Bauer angeht, so stimmt es generell schon. Bauer fungierte hierbei als Subunternehmer für die in Dubai ansässige Spezialtiefbaufirma Middle East Foundations Group (MEFG). Das .....
können sie auch klar stellen, ob diese arbeiter tatsächlich für einen einen hungerlohn schuften mussten? und tatsächlich auch bei fast 50°? es hört sich unmenschlich an.

Beitrag melden
atherom 05.01.2010, 16:34
18. Jetzt verstehe ich...

Jetzt verstehe ich endlich, weshalb wir mit diesen bewundernden Artikeln ununterbrochen bombardiert werden: Geschäft, Profit, weitere Geschäfte! Und ich dachte, dass geldgierig Andere sind.

Beitrag melden
mullemaus5 05.01.2010, 16:41
19. also, ich bin

Zitat von h0wkeye
Eine Solche Überschrift auf dem Niveau "Wir sind Papst" gefolgt von einer eher drögen Aufzählung deutscher Firmen ohne jede Hintergrundrecherche oder gar differenzierte Betrachtung hätte man wohl eher von BILD online erwartet als von Spiegel Online. Aber es ist ja immer einfacher, hohe Erwartungen zu entäuschen als niedrige zu übertrefffen
jetzt mal nicht einverstanden mit dieser kritik an spiegel online. warum soll nicht aufgezählt werden, welche projekte aus D sind? sollen wir uns denn immer nur klein machen? machen das italiener auch so oder sind sie stolz, ihren beitrag geleistet zu haben?

hoffen wir doch viel lieber, dass die beteiligten firmen sich gesund erhalten können - ist ja so einfach beim harten konkurrenzkampf gar nicht.

Beitrag melden
Seite 2 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!