Forum: Reise
Deutsche Bahn: Knapp 1,2 Millionen Bahnfahrer in 100 Tagen
DPA

Seit 10. Dezember ist die neue Schnelltrasse der Deutschen Bahn zwischen München und Berlin in Betrieb. Nach 100 Tagen ist die Bilanz positiv, jetzt kommen neue Abfahrtszeiten hinzu.

Seite 1 von 15
straightforwardossie 27.03.2018, 10:17
1. Na geht doch..nie mehr fliegen

Der Service ist gut, die Pünktlichkeit auch, so macht Reisen wieder Spass

Beitrag melden
joergzs 27.03.2018, 10:19
2. Danke!

Schön dass auch mal positive Nachrichten der Bahn in die Schlagzeilen kommen!

Beitrag melden
rusticu 27.03.2018, 10:25
3. Mehr Strecken unter 4 Stunden

Geht doch. Genauso muss das sein. Als jemand der gerne Bahn fährt und nicht gerne fliegt bin ich über jede Strecke froh, die man auch mit der Bahn konkurrenzfähig zurücklegen kann.

Jetzt nur nicht nachlassen! Es finden sich bestimmt noch ein paar Strecken in Deutschland, die man beschleunigen könnte (insbesondere Hannover-Ruhrpott und der ganze Ruhrpott selber fallen mir da ein).

Beitrag melden
whoispaul 27.03.2018, 10:34
4. nur wäre dies

als Transrapidstrecke perfekt gewesen...

Beitrag melden
bobo7 27.03.2018, 10:35
5. Tolle Nachrichten

So macht Reisen Spaß, pünktlich, schnell, preiswert und klimafreundlich!

Beitrag melden
offonline 27.03.2018, 10:38
6. Das ist auf meiner Strecke noch nicht angekommen,

sondern da wird der letzte gepresste Müll eingesetzt und bei einer Fahrtzeit von 6 Stunden und 6 Minuten laut Fahrplan auch noch Desinformation betrieben.
Nämlich Zitat: Berlin Südkreuz - Aachen Hbf: Information. Keine rollstuhlgerechte Einrichtung, kein behindertengerechtes WC im Zug. Mobilitätseingeschränkte Reisende wenden sich bzgl. eventuell erforderlicher Umbuchungen an unsere Mobilitätsservice-Zentrale unter 01806-512512 (20 ct/Anruf aus dem dt. Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf). Zitat-Ende.
Hinter diesem Satz versteckt sich die Tatsache, daß der Zug IC2223 von Berlin bis Aachen OHNE BISTRO fährt...

Bravo Bahn.
Auf den meisten Strecken ist die Bahn genau so schlecht wie immer.
Auf den meisten Strecken ist die Bahn qualitätsmäßig unterirdisch.
Auf den meisten Strecken ist die Bahn einfach nur schlecht.
Auf der Strecke von Berlin - Hannover - Aachen ist die Bahn nicht wirklich gut.
Auf der Strecke Oldenburg - Hannover - Berlin ist die Bahn auch nicht wirklich gut.

Wenn man sich jetzt noch vorstellt, wieviele Reisende "Teilstrecken dieser Verbindungen" nutzen, kann man sich ausrechnen, wieviele Leute mit der Bahn unzufrieden sind, weil die Bahn mit der Masse der Kunden nicht wirklich gut umgeht!!

Beitrag melden
Bernd R. 27.03.2018, 10:44
7.

2 Stunden sollte das Ziel für den Sprinter sein. Die Chinesen können's doch auch: Nanjing-Schanghai 57 Minuten für 300 km.

Beitrag melden
investor3000 27.03.2018, 10:47
8. Bahn-Tickets mit dem ermäßigten MwSt.-Satz besteuern

Man sollte jetzt weiter Investieren und die Anzahl an ICE-Verbindungen deutlich erhöhen und mit der gesteigerten Kapazität mehr günstige Tickets auf den Markt schmeißen. Unser GroKo sieht sich ja in allem als Vorreiter, u. a. im Klima-Schutz. Warum nicht mal Taten folgen lassen und Bahn-Tickets mit dem ermäßigten MwSt.-Satz besteuern. Bei den den Hoteliers ging es ja auch.

Beitrag melden
gatopardo 27.03.2018, 10:58
9. Nach schlechten Erfahrungen im ICE

im Februar bei meinen Reisen durch Deutschland bin ich hocherfreut, dass es wieder gute Nachrichten gibt und bei meinem nächsten Aufenthalt bei Euch im April bin ich zuversichtlich. In Spanien sind wir mit dem noch schneller rasenden AVE ja etwas verwöhnt, der so gut wie keine Verspätungen oder Ausfälle meldet. Allerdings muss der S-Bahn-Verkehr in beiden Ländern dringend verbessert werden, aber Nahverkehr gehört eben nicht zu Prestige-Projekten wie Hochgeschwindigkeitslinien.

Beitrag melden
Seite 1 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!