Forum: Reise
Edle Fahrrad-Manufakturen : Alles im Rahmen
Utopia Velo

Kundenvermessung auf dem Ergometer, Rahmen in Kreuz-Konstruktion: Deutsche Edel-Fahrradhersteller lassen sich viel einfallen, um zahlungskräftige Kunden anzulocken. Die Zielgruppe ist begrenzt - denn immerhin kostet so ein Gefährt oft mehr als 3000 Euro.

Seite 1 von 15
Markus M. 21.09.2012, 07:40
1. NICOLAI Maschinenbau

Schön sind die Dinger von UTOPIA ja nicht.

Die meiner Meinung nach absolut schönsten Rahmen (im MTB-Bereich) werden von der Firma NICOLAI Maschinenbau gefertigt. Jeder Rahmen ist - sofern der Kunde es verlangt - ein Unikat. Auf Wunsch nach Kundenmaß gefertigt und bei NICOLAI handgeschweißt:

NICOLAI Maschinenbau GmbH

Das Nonplusultra an eBikes und Pedelecs gibt es bei GRACE . Bis zu 45 km/h schnell und dadurch zulassungsfflichtig:
GRACE ONE

PS: Wer sich für das Thema Fahrrad (insb. Mountainbike) interessiert, dem empfehle ich die folgende Seite: MTB-News.de

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LondoMollari 21.09.2012, 07:41
2. Es lohnt sich wirklich

Es lohnt sich wirklich beim Fahrrad in Qualität zu investieren. Ich selber fahre relativ viel, indem ich meinen Arbeitsweg von Mai bis September/Oktober primär mit dem Rad bestreite.
Ist gesund, man kommt wach an, bleibt fit, tut was für die Gesundheit. Je Tag kommen da knapp 80 km zusammen, dieses Jahr sind es schon über 4200 km. Ohne das was ich in der Freizeit fahre.

Als Student und auch am Anfang der Zeit danach hab ich aus monetären Gründen Second-Hand Räder oder solche von der Stange genutzt.

Ich hatte als relativ großer und schwerer Mensch schon nach wenigen tausend km (Gemixte Strecke, Stadt, Land, Feldweg), manchmal nach unter 1000 km nur noch Ärger damit. Speichenbruch, Eier im Rad, streikende Dynamos, was auch immer. Einmal, mit einem besonders "preisgünstigen" Modell auch einen Rahmenbruch.
Seit 2 Jahren nutze ich ein Rad von Velotraum. Der Rahmen hat fünf Jahre Garantie bis 180 kg, der Werkstadtpartner bei dem ich das Rad habe zusammenstellen lassen bietet eine excellente Beratung und einen super Service, es werden nur gescheite Teile verbaut. Merkt man auch an der zuverlässigkeit. bis jetzt mußte ich nur zum Verschleißteile wechseln in die Werkstadt. Und zuverlässigkeit ist in meiner Situation wichtig bei einem Rad.

Das Rad fährt leichter und besser, man sitzt viel sehr viel angenehmer und die laufenden Kosten pro km - Verschleiß, Reperaturen sind *wesentlich* geringer als bei den Billigrädern. Zudem dürfte das ganze auch noch auf eine Lebenslaufleistung kommen bei dem man schon sechs oder sieben normale Fahrräder zu schande gefahren hätte.

Fazit: Enorme Investition aber am Ende pro km billiger und mit weniger Ärger verbunden. KAUFEN !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vinzenz 21.09.2012, 07:46
3. ... mehr als 3000 Euro

auch aus "Serienteilen" lässt sch leicht ein Rad jenseits der 10.000€ aufbauen..
also. nichts ausser gute Werbung, sponsored by SPON
zudem "eigenwillige" Geometrien schon häufiger auf den Markt geworfen wurden (Trek Y-Foil, Softride etc..)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rikafel 21.09.2012, 07:59
4. Statik ?

Beim Anblick des Kreuzrahmens dreht sich wohl jedem Statiker der Magen um. Stabil bekommt man das nur hin, indem man die Rohre dicker macht. Aber wer will das schon. Und auch vor 30 Jahren gab es schon reichlich haltbare Räder. Ich bin damals 8500 KM in 3 Monaten mit meinem Reiserad gefahren, und das fährt heute noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Abbuzze 21.09.2012, 08:11
5. Sollbruchstelle

Das gelbe Fahrrad sieht zwar interessant aus, aber die Kreuzung im Rahmen vorn dürfte nach meinem Verständnis von Momentenverläufen eine Sollbruchstelle darstellen. Die Verlängerung über die Kreuzung hinaus ergibt einen schönen Hebelarm... Ein Maschinenbauer hat da sicher die korrekten Fachbegriffe zur Hand und kann mehr dazu sagen.

Aber ein solches Rad dürfte Gelände ähnlich häufig sehen wie ein SUV und in der Stadt dürften solche Probleme ähnlich unerheblich sein wie die Straßenreifen vorgenannter "Geländewagen".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
henryb_de 21.09.2012, 08:24
6. Sehe ich auch so ...

Hatte das hintere Kreuz im Rahmen nicht immer GT ... die neben dem Zhaskar (oder so ähnlich) in den USA auch 100$ Räder anboten ... mit diesem Dreieck.

Und was soll für eine Leistung sein ... aus teuren Komponenten ein noch teureres Rad zusammenzuschrauben?

Exzenterlager ... gibt es auch bei 600-1000 Euro Rädern.

Und handgeschweisste Rahmen kann, muss aber nicht gut sein. Einer der großen Vorteile der indutriellen Fertigung ist, natürlich neben dem Preis, die konstante Qualität.

Zum Argument mit dem Gewicht kann ich nichts sagen ... mag sein dass sich sehr schwere Fahrer Sicherer fühlen wenn ein höheres Gewicht garantiert wird.

Das "Anderssein" ist ein Argument dafür.

Aber jeder wie er/sie es braucht ... ist ja gut wenn es in Deutschland Arbeitsplätze schafft oder erhält.

Ich fahre auch mehrere tausend km im Jahr viele davon mit Hänger oder Kind vorn drauf ... Radpreis 2004 ca. 650 Euro + 200 Euro Warung in etwa 8 Jahren + Reifen + Griffe.

Viele Grüße

Zitat von vinzenz
auch aus "Serienteilen" lässt sch leicht ein Rad jenseits der 10.000€ aufbauen.. also. nichts ausser gute Werbung, sponsored by SPON zudem "eigenwillige" Geometrien schon häufiger auf den Markt geworfen wurden (Trek Y-Foil, Softride etc..)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wakaba 21.09.2012, 08:30
7. optional

Gutes Firmenkonzept. Die Rahmen find ich jetzt etwas überbaut, das Design etwas bemüht. Mein schöner gemuffter Diamantrahmen aus guten Stahlrohrsätzen hielt auch 30 000 km und 30 Jahre - und mehr wenn ich den nicht mit dem Auto an die Garagenwand gedrückt hätte...

Bau meine Bikes selber auf. Keine Hexerei. Wer das nicht will kanns eben auch von dieser Firma erledigen lassen. Hier würd ich sofort einen Stahlrohr-Downhillrahmen wenn Sie denn einen fertigen würden.

Was nervt sind die deutschen Bike-Magazine. Leichter, neuer, neuer? Marketingblabla fürs Kaufvieh. Viele der besten Teile haben schon Jahrzehnte auf dem Buckel, sind endlos wiederaufarbeitbar. Rohloff ist ein gutes Beispiel. Oft sind die günstigen Produkte wie Avid Elixir 1 Bremsen das beste Angebot des Herstellers. Einige Hersteller haben jahrzehnte damit verbracht einen ultrastabilen Lenker wie ein Boobar oder ein Tretlager wie Howitzer das hält zu entwickeln.

Heute ists möglich ein Bike zu bauen das wartungsarm viele tausend Km laufen wird. Das ist schön.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hannohonk 21.09.2012, 08:32
8.

Zitat von rikafel
Beim Anblick des Kreuzrahmens dreht sich wohl jedem Statiker der Magen um. Stabil bekommt man das nur hin, indem man die Rohre dicker macht. Aber wer will das schon. Und auch vor 30 Jahren gab es schon reichlich haltbare Räder. Ich bin damals 8500 KM in 3 Monaten mit meinem Reiserad gefahren, und das fährt heute noch.
Auf Bild 11 sieht es aus wie ein modifizierter Diamantrahmen bei dem das Oberrohr seiner Funktion beraubt wurde, was mit einem zusätzlichen Rohr kompensiert werden muss. Bringt auch m.M. nach garnix, ausser mehr Gewicht. Es gibt durchaus auch Diamantrahmen die für schwerere Menschen ausgelegt sind. Die sind dann allerdings eher gemufft als geschweißt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karhu1 21.09.2012, 08:35
9.

Zitat von LondoMollari
1. Es lohnt sich wirklich beim Fahrrad in Qualität zu investieren. 2. Seit 2 Jahren nutze ich ein Rad von Velotraum. Der Rahmen hat fünf Jahre Garantie bis 180 kg, der Werkstadtpartner bei dem ich das Rad habe zusammenstellen lassen bietet eine excellente Beratung und einen super Service, 3.es werden nur gescheite Teile verbaut. 4. Zudem dürfte das ganze auch noch auf eine Lebenslaufleistung kommen bei dem man schon sechs oder sieben normale Fahrräder zu schande gefahren hätte. 5. Fazit: Enorme Investition aber am Ende pro km billiger und mit weniger Ärger verbunden. KAUFEN !
1. Ja
2. 5 Jahre ist mager. Bei Orbea haben Sie eine lebenslange Garantie und die Räder sehen dazu sexy aus.
3. Das ist doch selbstverständlich
4. Dann fällt aber leider zu Hause die Ausrede weg sich was neues kaufen zu können :-)
5. Qualität lohnt sich aber ich bin mit Garagenfirmen vorsichtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15