Forum: Reise
Einreise in die USA: Zum Gespräch ins Hinterzimmer
Getty Images

Trotz Trump brummt das US-Reisegeschäft aus Deutschland. Allerdings müssen sich Reisende offenbar häufiger einer Sonderbehandlung unterziehen. Auch ein Status auf manchen Bordkarten macht die Einreise mühselig.

Seite 1 von 8
ulrics 26.10.2017, 05:47
1. Überwachungsstaaten von Amerika

Nein danke. Würde gerne Mal wieder hin, aber nicht, wenn man nicht wie ein Gast sondern wie ein Krimineller behandelt wird. Da gibt es gastfreundlichere Länder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JerryKraut 26.10.2017, 06:01
2. War 20 Jahre lang

regelmäßig in den USA, sowohl beruflich als auch als Tourist. Nette Leute, tolles Land - vor allem die Nationalparks. Jetzt reicht's mir aber. Die Welt ist groß und nette Leute gibt es auch in anderen tollen Ländern. Wenn es unbedingt Nordamerika sein muss, gibt es da ja noch den großen Bruder im Norden. Ansonsten: Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anders_denker 26.10.2017, 06:57
3. Für 130 Euro

Unglaublich. Wer fliegt denn für das Geld?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
awoth 26.10.2017, 07:09
4. Na ja.....

Ich reise mehrmals im Jahr privat und geschäftlich in die USA, aber habe noch NIE auch nur ein einziges Ihrer Schreckensszenarien erlebt....
Trotz allem sind die USA immer noch DAS Land der freundlichen Menschen. Gar nicht sad!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erzengel1987 26.10.2017, 07:50
5. Unverschämt zwischen verbündeten Staaten

Europa und die USA sind sich eng verbunden schon während der Entstehung der USA. Viele Einwanderer kommen aus Europa. Es ist absolut unverständlich, dass auch nur ansatzweise Europäer für einen Flug in die USA kontrolliert werden.

Es ist absolut nicht nachvollziehbar und solange sich diese Praxis nicht ändert werde ich die USA nicht besuchen aber vielleicht einen anderen Teil von Amerika.

Man könnte im Gegenzug auch mal die US Bürger mit so einem übertriebenen Sicherheitsaufwand überprüfen. Inklusive der Soldaten die hier stationiert sind. Ich mein wer garantiert das hier kein Amokläufer einreist und mal mit seiner MG ein ganzes Dorf niederschießt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jutta b 26.10.2017, 07:54
6. Not very friendly

Nach einigen Geschäftsreisen in die USA muss ich feststellen, dass es nicht immer freundlich zugeht. Das geht beim Check in los, weiter mit Fragen zur Reise noch bei der Ausreise und wird dann gekrönt bei der Einreise. Sicherheit ist wichtig aber muss Mann so mit Besuchern umgehen?? Achso der besondere Security Check SSSSS. Kann es sein das wenn sie nicht erfreut sind über die zahlreichen Fragen beim Check in, dass sie dann auch für den besonderen Check eingeladen werden? Und wie ist es mit kritischen Beiträgen auf Facebook???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
p.kielhofer 26.10.2017, 08:05
7. Kanada!

Wir haben letztes Jahr die sommerliche Familienreise nach Kanada verlegt. Erst wollten wir durch die US Nationalparks. Aber nach dem Trubel um die Präsidentschaftswahlen, Amokläufe und Drangsalierungen bei der Einreise entschieden wir uns für Kanada. Was sich übrigens als sehr gute Wahl heraus stellte. Nach der Wahl ist es ja noch viel schlimmer geworden. Die USA als Reiseziel ist für uns im Moment genauso Tabu wie Syrien, Ägypten oder Ungarn (rechtsextreme).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cholst99 26.10.2017, 08:26
8. Das ist eben das Schöne an der EU.

Der Durchschnittsdeutsche verlernt langsam, was es bedeutet Landesgrenzen zu passieren. Die USA ist da nix besonderes. Reisen Sie mal in die Türkei ein... Oder kommen Sie als Brasilianer (oder US Amerikaner) nach D ein. Mal gehört was eine Fiktionsbescheinigung ist? Muss man als nichtEUer in D haben...
Und wenn man öfter rüber will, gibt es GlobalEntry als Privileg für US Freunde... damit dauert die Enreise etwa 2,5 Minuten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
falke62 26.10.2017, 08:31
9. Selbst erlebt

Auf einer kürzlich stattgefundenen Geschäftsreise in die USA musste ich erfahren, wie lange man wartet als ESTA Erstnutzer. Weder das Personal die einem sagen in welcher Schlange man sich anstellen soll noch das Personal am eigentlichen Schalter sind freundlich. Ansagen in Befehlsform wie sie unfreundlicher nicht sein können. Ich war nach der Einreise sehr verwundert gegenüber früher, was zugegebenermaßen schon länger her ist.
In jedem arabischen Land und auch der Türkei wird man zwar auch nicht sehr freundlich behandelt aber nicht so unhöflich.
Ich werde trotzdem wieder reisen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8