Forum: Reise
Eröffnung des neuen Gotthard-Tunnels: Ein Weltrekord in Stein gemeißelt
alptransit

In wenigen Tagen wird die Schweiz den längsten Eisenbahntunnel der Welt eröffnen: den neuen Gotthard-Basistunnel. Bis zu 2300 Meter hohes Felsgestein türmt sich über der 57 Kilometer langen Bahnstrecke.

Seite 1 von 13
dfritzg 24.05.2016, 17:13
1. Glückwunsch an die Eidgenossen,

so macht man Großprojekte. Ein Schelm der dabei daran denkt, das es in der CH auch direkte Bürgerbeteiligung und keinen solchen Politik Filz wie bei uns gibt. Wir wurschteln solange munter weiter mit Flughäfen, Bahnhöfen und Philharmonien weiter bis auch die letzte Niete versorgt ist .....

Beitrag melden
epiktet2000 24.05.2016, 17:21
2. Und die Bahn-AG?

Hat sie Schienenstrecken zu dem Tunnel auf deutschem Gebiet fertigstellen können? Oder zerbricht sie sich noch über Stuttgart 21 den Kopf?

Beitrag melden
schweizerbesserwisser 24.05.2016, 17:22
3. Na ja ..

Was für eine Mischung aus politischer Augenwischerei und Geldverbrennerei!

Sieht aber geil aus, muss ich zugeben.

Nur meine Meinung. Gruss aus Zürich

Beitrag melden
herm16 24.05.2016, 17:33
4. unvorstellbar

bei uns. Wir haben einfach zuviele Bedenkenträger, vor allem unsere Umweltverbaende würden Sturm laufen.

Beitrag melden
abocado 24.05.2016, 17:33
5. Wir bauen zurück

... Und die Schweiz baut vorwärts. Dort setzt man auf mehr. In Deutschland werden viele waren Anschlüsse zu kleinen Industriestandorten zurückgebaut und weg rationalisiert. Bravo Deutschland!

Beitrag melden
hm2013_3 24.05.2016, 17:36
6. ich kann mich dunkel daran erinnern

dass wir wegen zu teuren Preisen nicht den Zug nehmen wollten und mit unserem VW Campingbus den Berg überqueren wollten. Es war warm aber nachher kalt. Plötzliche war ein Schneemauer vor uns und der gute alte Schweizer sagte, wir sollten sofort umkehren bevor es dunkel wird. İch würde jetzt den Zug nehmen :)

Beitrag melden
krautrockfreak 24.05.2016, 17:39
7. Da kann man nur den Hut ziehen!

Ich war erst vor kurzem wieder in der Schweiz und bin immer wieder erstaunt, wie die ihr Ding durchziehen. Da wird keine Rücksicht auf irgendwelche Befindlichkeiten anderer Länder genommen, da wird das gemacht, was für das eigene Land sinnvoll und gut ist. Da werden Raser ausgebremst und diese unsägliche LKW-Flut, die uns immer mehr überschwemmt - weil der Transport viel zu billig ist - wird per Dekret auf die Schiene verlagert. Und bei der Politik sind sie uns eh um Welten voraus. Respekt liebe Schweizer!

Beitrag melden
Benjowi 24.05.2016, 17:51
8. In Neuland unmöglich!

Vor solchen Projektabläufen und dem Mut dazu kann man aus deutscher Sicht nur den Hut ziehen. Hierzulande bekommt man dagegen so gut wie nichts mehr zustande in dieser Klasse. Nicht einmal die ebenerdigen Zulaufstrecken zum Brenner-Basistunnel oder zum Fehmarnbelttunnel bekommt man gebacken und die Elektrifizierung der Strecke München-Lindau ist auch schon zuviel-von dem berühmten Nichtflughafen, den maroden Rheinbrücken oder dem S-Bahntunnel in München erst garnicht zu reden. Dafür schafft man es aber, hunderte von Milliarden Euro in der halben Welt ohne Sinn und Verstand zu versenken!

Beitrag melden
webinger 24.05.2016, 17:56
9. Tunnelbohrmaschine

Es wäre kein übertriebener Chauvinismus gewesen im Text zu erwähnen, dass die Weltrekord-Tunnelbohrmaschinen von der deutschen Firma Herrenknecht (Schwanau-Allmannweier/Baden) gebaut wurden.

Gruß, R. Webinger

Beitrag melden
Seite 1 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!