Forum: Reise
Fahrrad-Kult-Café in London: Zwei Cappucini und ein Reifenwechsel, bitte
lookmumnohands.com

Im Café Look Mum No Hands in London können die Gäste Kaffee trinken und gleichzeitig ihr Fahrrad reparieren lassen. Die Mischung aus Lokal und Werkstatt zieht sattelfeste Fans aus aller Welt an - und findet Nachahmer in Metropolen von Berlin bis Tokio.

Seite 3 von 3
bauklotzstauner 21.10.2014, 09:43
20. Fehler in der Überschrift

Es heißt natürlich:

"Zwei CappucinOS", bitte"!
Oder hab ich was verpaßt, und im Deutschen gilt neuerdings der italienische Plural?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
himu 21.10.2014, 09:43
21. himu

In Warschau, einer knapp 2-Mio-Einwohnerstadt, läuft ein solcher Laden seit ´98. Mittlerweile, neben Kaffee und Reparatur können dort Räder vom Feinsten erworben werden. Internationale Rad-Magazine, auch die des Delius Klasing Verlags, liegen auf den Tischen. Und das Atrium des Ladens sieht sicherlich besser aus, als das des Londoners. Nichts Neues also.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
merenlähellä 21.10.2014, 12:07
22. Nein, es muss ...

"Zwei Cappucino" heißen. Man bestellt ja auch nicht "zwei Biere" oder "zwei Apfelsäfte".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jonas4711 21.10.2014, 12:57
23. In Bombay (Mumbay)

hab ich einen Fahrrad Reparatur Laden gesehen (Reparatur war auf der Straße ) Im Laden war das Ersatzteillager und hinten drinnen wurde Wäsche gebügelt. ..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Carbonrad 21.10.2014, 13:19
24.

Zitat von fatherted98
...sollte man möglichst selbst reparieren. Der Pfusch beim sogenannten Zweiradmeister ist schon nicht mehr nachvollziehbar. Habe nach 2 Werkstätten in denen ich immerhin über 100 EURO pro Werkstatt gelassen hatte mein fahrbereites Rad als fast-Schrott wieder zurück bekommen...lakonischer Kommentar: War schon so...Sie können mich ja verklagen. Seit dem...nur noch selber machen...und da kann ich auch umsonst bei Kaffee trinken.
Und genau so, wie Sie glauben, Ihr Rad selbst reparieren zu können, glauben das auch all jene, die eine kleine Werkstatt eröffnen.
Ein Meistertitel ist dafür nicht nötig, wenn angegeben wird, der Betrieb handle in erster Linie mit Rädern und repariere nur in geringem Umfang.
Daher tummeln sich tatsächlich allerhand "eingebildete Fachleute" in den Radläden.
Mein Tip: Fragen Sie, ob der Betrieb ausbildungsberechtigt ist. Denn dann ist schon von einem Mindestmaß an Fachwissen und Erfahrung auszugehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
troy_mcclure 21.10.2014, 14:44
25.

Zitat von bauklotzstauner
Es heißt natürlich: "Zwei CappucinOS", bitte"! Oder hab ich was verpaßt, und im Deutschen gilt neuerdings der italienische Plural?
Nein, aber vielleicht in England?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haltetdendieb 21.10.2014, 18:16
26. No hands? Da ist den Londonern aber ein kapitaler Bock gelungen

Freehandy = freihändig; das wäre die richtige Übersetzung. Im Ganze: Mamma Look Freehandy!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 3