Forum: Reise
Festnahme am Singapurer Flughafen: Aus Liebe zu weit gegangen
Getty Images

Bis ans Flughafen-Gate wollte ein Ehemann seine Frau in Singapur begleiten - und kaufte sich dafür sogar ein eigenes Ticket. Dafür drohen dem 27-Jährigen nun bis zu zwei Jahre Haft.

Seite 1 von 4
Tulla H 03.09.2019, 18:06
1. Changi

Mir ist der Changi Flughafen unheimlich. In sichtweite befindet sich das Changi Prison, direkt neben der Landebahn. Dort werden massenhaft Leute am Strang hingerichtet, wegen teilweise banalsten Vergehen - der Termin ist Freitag Vormittags. Die englische Wikipedia Seite ist da sehr informativ. Auf der deutschen Seite wird so getan, als sei dass alles nur im Weltkrieg so gewesen. Von wegen! Und ausgepeitscht wird dort auch, 2x die Woche, u.a. für Graffiti-Vergehen. (https://www.welt.de/vermischtes/article138050247/Du-bist-nicht-sicher-wie-weh-das-tut.html)
Soviel zu Thema Zivilisation in Singapur.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 03.09.2019, 18:47
2. Sie haben ja so Recht!

Zitat von Tulla H
Mir ist der Changi Flughafen unheimlich. In sichtweite befindet sich das Changi Prison, direkt neben der Landebahn. Dort werden massenhaft Leute am Strang hingerichtet, wegen teilweise banalsten Vergehen - der Termin ist Freitag Vormittags. Die englische Wikipedia Seite ist da sehr informativ. Auf der deutschen Seite wird so getan, als sei dass alles nur im Weltkrieg so gewesen. Von wegen! Und ausgepeitscht wird dort auch, 2x die Woche, u.a. für Graffiti-Vergehen. (https://www.welt.de/vermischtes/article138050247/Du-bist-nicht-sicher-wie-weh-das-tut.html) Soviel zu Thema Zivilisation in Singapur.
Aber es gibt leider jede Menge Verblendete, die Singapur sogar als Vorbild sehen. Niemals würde ich in einem solchen Staat leben wollen oder auch nur dort hinreisen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jujo 03.09.2019, 18:58
3. ...

Ich bin von Anfang der siebziger bis 2005 oft und länger in S´pore gewesen. Immer sehr gerne. Dort gibt es Regeln, diese muß man kennen und einhalten, auch wenn einem manches nicht gefällt, dann gibt es keine Probleme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zzipfel 03.09.2019, 19:06
4. Tja ... die beiden Ossis scheinen es ja nicht anders zu lernen

Zitat von Tulla H
Mir ist der Changi Flughafen unheimlich. In sichtweite befindet sich das Changi Prison, direkt neben der Landebahn. Dort werden massenhaft Leute am Strang hingerichtet, wegen teilweise banalsten Vergehen - der Termin ist Freitag Vormittags. Die englische Wikipedia Seite ist da sehr informativ. Auf der deutschen Seite wird so getan, als sei dass alles nur im Weltkrieg so gewesen. Von wegen! Und ausgepeitscht wird dort auch, 2x die Woche, u.a. für Graffiti-Vergehen. (https://www.welt.de/vermischtes/article138050247/Du-bist-nicht-sicher-wie-weh-das-tut.html) Soviel zu Thema Zivilisation in Singapur.
daß man fremdes Eigentum nicht beschmiert. Hoffentlich hilfts denen für die Zukunft und wir haben auch hier in Deutschland weniger Schmierereien. Die haben die Lehre ihres Lebens erhalten: Nur Sachen beschmieren, die man zuvor erworben hat. Ist ne ganz einfache Regel.

Und wenn wie dort am Sicherheitsbereich steht, daß man nur dann durchgehen darf wenn man wirklich abfliegt, spricht nichts dagagen, sich an solch eine einfache Regel zu halten. Haftstrafe fände ich übertrieben, aber eine Geldstrafe geht klar. Wer lesen kann, ist im Vorteil, ansonsten einfach mal den Vormund zuvor fragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Titanus 03.09.2019, 19:09
5. Verbrechen

"...u.a. für Graffiti-Vergehen": Graffitis sind ein Verbrechen mit enormen Schaden. Oft sind die Schädigenden nicht zu ermitteln, der Eigentümer des besprayten Objekts bleibt auf seinen Kosten sitzen. Man sollte auch die Deutschland die Strafen und die Aufklärungsquote (bzw. den Ermittlungsdruck) drastisch erhöhen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
silbenschleif 03.09.2019, 19:17
6. Singapur

Einer der sichersten und sozialsten Staaten der Welt. Dort wird Fleiß gefördert und Kriminalität angemessen bestraft. Wer Unrecht begehen will, sollte sich andere Länder aussuchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
syracusa 03.09.2019, 20:13
7.

Zitat von Titanus
"...u.a. für Graffiti-Vergehen": Graffitis sind ein Verbrechen mit enormen Schaden.
Sorry, aber meine Rechtsauffassung weicht von Ihrer dramatisch ab. Jedes Gebäude, jede Reklametafel wirkt in den öffentlichen Raum hinein, ohne dass die Öffentlichkeit Einfluss nehmen kann. Das ist per se undemokratisch. Graffitis sind die demokratisch legitimierte Abwehr des Gestaltungsterrors der Reichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 03.09.2019, 20:40
8. Seltsam!

Zitat von jujo
Ich bin von Anfang der siebziger bis 2005 oft und länger in S´pore gewesen. Immer sehr gerne. Dort gibt es Regeln, diese muß man kennen und einhalten, auch wenn einem manches nicht gefällt, dann gibt es keine Probleme.
Warum sind Sie oft und gerne in einem Staat, dessen Regeln Ihnen nicht gefallen? Gespaltene Persönlichkeit oder reiner Masochismus?

Diese grenzdebile Regel ließe sich aber auch einfach umgehen. Man muss ja nicht angeben, dass man gar nicht fliegen wollte. Wie wäre es mit einem akuten Anfall von Flugangst? Aber wahrscheinlich wird man dafür in diesem "Musterstaat" ausgepeitscht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
holgerkantz 03.09.2019, 20:49
9. Gute Tat

Der junge Mann wird hier für eine schöne, romantische Geste bestraft. Das zeigt nur einmal mehr: Die Welt wird kälter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4