Forum: Reise
Flotten-Expansion bei TUI Cruises: "Mein Schiff 4" nimmt Kurs auf Taufe
DPA

Nummer vier ist startklar: Anfang Juni tauft die Reederei TUI Cruises in Kiel ihren Flotten-Neuzugang "Mein Schiff 4". Auf dem Oceanliner gibt es nur wenige Veränderungen im Vergleich zu seinem Vorgänger.

Seite 1 von 2
kiltbear 26.05.2015, 11:33
1. Schade

Dass die neuen Kreuzfahrtschiffe fast ausnahmslos hässliche, klobige Kästen sind, um die Rendite zu maximieren. Schon das ist ein Grund keine Kreuzfahrt zu machen. Und natürlich dass auch die neusten Schiffe immer noch unglaubliche Dreckschleudern sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herrwurlstein 26.05.2015, 11:37
2. unpassender Name

besser wäre : mein Steilshoop

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rst2010 26.05.2015, 11:56
3. und?

stoßen diese dinger jetzt weniger dreck aus, als die anderen?

tut mit leid, aber diese schwimmenden bettenburgen sehen so kopflastig aus, als könnten sie jeden augenblick umkippen. abgesehen davon, dass es schwimmt, ist das doch kein passagier-schiff mehr. das erinnert mehr an containerfrachter. und so dürften sich die fahr'gäste' auch fühlen, wie stückgut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
youdontwannaknow 26.05.2015, 11:59
4. unglückliche Zahl

wer auch immer sich die Benamsung ausgedacht hat - und vermutlich richtig dick Geld für die Beratung bekommen hat - sollte das doch zurückzahlen müssen.

"In der chinesischen Zahlensymbolik und auch in Korea und Japan gilt die Vier als Unglückszahl, da sie klanglich dem chinesischen Wort für Tod ähnelt." (Wiki)

Einfach mal so eine gigantisch Kundengruppe auszuschließen ist schon ein echter Marketing-Management-Gau.

Außerdem vermittelt der Name den Eindruck, dass Nummer 1-3 schon gesunken sind :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MartinS. 26.05.2015, 12:28
5. ...

jaja... das ist schon nicht einfach mit dieser Benamsung

Da es sich bei so einem Kahn allerdings um ein Produkt handelt, das man gezielt an bestimmten Märkten platziert, ist eine Berücksichtigung eventueller Chinesischer Interessenten eher belanglos.
(nur mal so von Laien-Marketing-Manager zu Laien-Marketing-Manager)
Manchmal tritt der Gau dann doch nicht ein, wenn der Kahn überhaupt nicht in China beworben wird.
Und allem Anschein nach, scheint die Nachfrage ja groß genug zu sein, um nach den bisherigen drei Schiffen auch noch einen vierten Kahn auslasten zu können.
Ganz so schlimm scheints also Marketing-technisch nicht zu laufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rudi.waurich 26.05.2015, 13:47
6. Als halbwegs

seebefahrener gelegntlicher wissenschaftlicher Mitfahrer auf 'richtigen' Schiffen werde ich nie einen Fuß auf so ein Ding setzen. Wenn ich mir nur vorstellen muß, wie die Crew da 2500 Passagiere im Notfall evakuieren will, bricht mir am Festland hinterm Schreibtisch schon der Angstschweiß aus. Zum Glück hat's die beste Ehefrau von allen endlich eingesehen. Dann lieber eine Frachtschiffreise mit Hamburg Süd! :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zaphod 26.05.2015, 15:07
7. Dekadenzsteigerungen

Nicht politische Themen wie die Homoehe sind ein Zeichen für die unermessliche Dekadenz unserer Tage, sondern riesige Schiffe, mit denen tausende von Menschen einfach aus Jux und Dollerei spazieren gefahren werden. Welche Mengen an Energie werden verschleudert, damit irgendwelche Ignoranten durch St. Petersburg oder Mykonos laufen können, nur um am Abend auf Instagram belanglose Photos ihrer vermeintlich tollen Kreuzfahrt posten zu können. Es reicht den Menschen nicht, eingepfercht in Massen-Mitteklassehotels an Hotelpools von Side zu liegen, sondern sie wollen eingepfercht in einem Schiff von Hafen zu Hafen fahren, ohne zu bemerken, dass sie auch durch ein dauerndes Unterwegs-Sein ihrer eigenen Leere nicht entrinnen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
willi2011 26.05.2015, 15:15
8. Abgase ohne Ende

Ein neues Schiff und in Sachen Umweltschutz schon ein Dinosaurier. Schweröl im Bauch und Krebs erregende Abgase aus dem Schornstein - nicht mal geschenkt würde ich mich mit tausenden Menschen auf diesen Pötten zusammenpferchen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mam71 26.05.2015, 15:44
9.

Zitat von youdontwannaknow
wer auch immer sich die Benamsung ausgedacht hat - und vermutlich richtig dick Geld für die Beratung bekommen hat - sollte das doch zurückzahlen .....
Die Schiffe sind einfach durchnummeriert, was soll das Beratung gekostet haben? Und Chinesen dürften auf einem deutschsprachigen Schiff nun überhaupt nicht zur Zielgruppe gehören.

Last not least: Wären die Schiffe 1, 2, 3, 5 nummeriert, würde man wohl eher vermuten, es sei mal eins gesunken.
Fazit: Sie haben Ihr Wissen über chinesische Numerologie hier abgeladen, Respekt dafür, nur leider hat es zur Sache rein gar nichts beigetragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2