Forum: Reise
Flughafencheck Vancouver: Fast zu schön zum Abheben
imago

Beeindruckende Skulpturen und ein riesiges Aquarium in der Wartehalle: Der Flughafen von Vancouver wurde mehrfach zum besten Airport Nordamerikas gekürt. Hier vergeht die Zeit bis zum Start wie im Flug - mit Hilfe der folgenden Tipps.

Seite 2 von 3
dachauerthomas 09.10.2013, 12:16
10. Schlangen

Mein erster eindruck bei der Einreise war eine ewige Wartezeit bei der einreisekontrolle, 3 Schalter für eine volle A330, doch das ist doch üblich, auch hier in München, dem Ankömmling soll erstmal gezeigt werden, wer Herr im Land ist. Positiv ist die angenehme Architektur und kostenloses WLAN, kann man alles erst beim Abflug geniesen, nach 9 Std Flug und einer Stunde Warterei bei der Ankunft will man nur noch zum Hotel. Positiv beim Rückflug bei der einreise in Frankfurt sogar einen ausgesprochen freundlichen Polizisten bei der Einreisekontrolle erlebt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spellweaver 09.10.2013, 12:21
11. Daumen hoch!

Wir waren schon mehrfach dort, und sind jeweils von Frankfurt nach Vancouver geflogen.
Ich stimme dem Artikel durchaus zu, für einen Flughafen ist es dort sehr schön und friedlich, besonders im direkten Vergleich zu Frankfurt. Und tendenziell sind die Canadier grundsätzlich sehr freundliche und hilfsbereite Menschen. Als ich dieses Jahr wieder in Deutschland gelandet bin und auf eine sehr freundliche Frage meinerseits von einem Flughafenmitarbeiter nur ein genervtes Grunzen als Antwort erhalten habe, dachte ich noch dass sowas in Canada doch eher nicht passiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
k70-ingo 09.10.2013, 12:23
12.

Zitat von cdn
wohl noch nicht dort gewesen? Ich schon... und kann das Schwärmen durchaus nachvollziehen, ich war sehr beeindruckt vom Flair und der Herzlichkeit des Personals. Ein krasser Gegenpol zu Frankfurt oder San Francisco..
Nun, beim Personal kommt es darauf an, an wen man gerät. Wenn Sie an Air Berlin-Beschäftigte geraten, können Sie sich auf so einiges gefaßt machen. Es war in Vancouver, als die Air Berlin-Dame am Eincheckschalter sogar das Handgepäck gewogen hat und dann -bei etlichen Reisenden, nicht nur bei uns- unverschämte Zuschläge für Übergewicht -im HANDGEPÄCK wohlgemerkt!- haben wollte. Ich sollte für 3 kg satte 120 Euro abdrücken!
Wozu es dann doch nicht gekommen ist, nachdem ich dann den Koffer zurückbeordert habe und vor allen Leuten -vor allem mit dadurch bedingter Blockade des Check-in-Schalters- angefangen habe, mir michelinmännchenlike drei Pullover, zwei Jacken übereinanderzuziehen und die Jackentaschen mit Büchern, Fotoakkus und sonstigen schweren Sachen vollzustopfen.

Dazu muß gesagt werden, daß das in der schwersten Air Berlin-Krise stattfand, wo allerorten von Konkurs geraunt wurde. Da war die Verzweiflung verständlich, mit der Air Berlin versuchte, irgendwie an Geld zu kommen. Aber doch nicht so. Meine Frau und ich sind jedenfalls als Kunden verlorengegangen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raber 09.10.2013, 13:55
13. YVR u. SIN >>> FRA u. TXL

Was Freundlicheit und Service anbetrifft sind Vancouver und Singapur unvergelichbar mit Frankfurt oder Berlin. Da sind mehrere Klassen dazwischen. Leute geben den Sachen einen Flair und andere versauen es.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emaillesikhs 09.10.2013, 16:52
14. Nicht wieder

Der Flughafen ist ganz nett, auch das Fairmont Hotel darin ist erstklassig. Was mich aber sehr an Vancouver und damit wohl an Kanada allgemein stört, ist die Regelwut, von welcher man oft überrascht wird (the element of surprise). Ob am Grouse Mountain, wo man auf einen mit Metallzaun und Stacheldraht abgesperrten Wanderweg trifft. 200 m weiter kommen einem aber dann die Einheimischen auf Ausweichstrecken entgegen. Oder die Fähre nach Victoria: man muß mindestens eine Viertelstunde vor der Abfahrt in der Station sein, sonst wird man stehengelassen. We' ve always done it this way! Könnt ihr machen, aber ohne mich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muellerthomas 09.10.2013, 17:46
15.

Zitat von der_horst
ich war da neulich, die schlangen vor all den kontrollen sind genauso lang wie überall sonst.
Wie überall sonst auch? Also so gut wie nicht vorhanden? Ich fliege durchaus oft und außer in London Luton kann ich mich an kein einziges Mal erinnern, wo ich länger warten musste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
guschtelchen 09.10.2013, 18:02
16. @emaillesihks

ich war vor 2 Jahren in Vancouver und es war ein Traum. Am Groose Mountain keine Probleme habe nirgends Stacheldraht gesehen. Mit dem Bus Vancouver Island gewesen es hat alles geklappt. Essen gewesen 40 Minuten gewartet und nichts bezahlt für das Essen weil Wartezeit zu lang. Kenn ich nicht in D. Überall nette hilfsbereite Leute. Die Stadt ein Traum 12 Tage dagewesen. Und der Flughafen ansprechender als FRA allemal. Vancouver ich besuch dich nochmal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kidsdochongkong 09.10.2013, 18:30
17. die meisten hier

wollen sich doch nur selbst darstellen (siehe den NZ´ler der meint sogar noch fotos zeigen zu müssen). Können bitte endlich mal nur Leute ohne narzistische selbstdarstellerei hier was schreiebn. HILFEEEEEEEEEE

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas_b. 09.10.2013, 20:30
18. Meine Erfahrung in Vancouver:

Zitat von der_horst
ich war da neulich, die schlangen vor all den kontrollen sind genauso lang wie überall sonst.

Ich würde eher sagen, länger. Zumindest als wir letztes Jahr da waren, mussten alle Passagiere wie Vieh durch ein Nadelör zur Kontrolle und wurden dann an den entsprechenden Checkpoint kommandiert. Da war im Gegensatz zur Einreise nichts mit freundlich.

Abgesehen davon, der Abflugbereich ist zwar ganz nett, aber wie fast überall auch verdammt teuer, wenn man was zu sich nehmen möchte. Das WiFi funktionierte kaum. Der Kiosk hatte an sehr vielen gängigen Produkten keine Preise dran (wohl aus gutem Grund) und wer nicht vorher fragte, wurde an der Kasse richtig abgezogen.

Fazit: Einreise top, Ausreise flop

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sonorian 09.10.2013, 21:24
19. PR pur

Genau das ist dieser Artikel (mal wieder). Und sicher hat der Autor noch nicht am spaeten Abend versucht, etwas zu essen zu bekommen - wenn ueberall die Laeden heruntergeklappt werden?
Ein Tip fuer nordamerikanische Flughaefen: es gibt (meist in einem Obergeschoss, aber durchaus als Passagier zu erreichen) noch alternative Essensstaende fuer die zahlreichen Beschaeftigten. Einfach mal eine Reinigungskraft oder jemandem am Schalter danach fragen. Dort oben ist's netter, ruhiger, billiger.
Wer in Vancouver ein paar Stunden Zeit hat, hoppst schnell mal mit der neuen Hochbahn in die Stadt, dort gibt's ueberall viel besseres Essen. In 10 Minuten ist man Downtown, mit einem normalen Ticket!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3