Forum: Reise
Genervte Passagiere: Deutsche Bahn will Durchsagen auf Englisch reduzieren

Dem berühmt-berüchtigten "senk ju vor träwelling" droht das Aus - zumindest auf einigen Strecken: Die Deutsche Bahn hat angekündigt, künftig weniger Ansagen ins Englische zu übersetzen. Der Fahrgastverband applaudiert.

Seite 11 von 16
pfeifffer 14.09.2010, 00:03
100. Die Häufigkeit der "englischen" Durchsagen...

Zitat von Philip J. Fry
Die Häufigkeit der "englischen" Durchsagen ist nicht das Problem, sondern deren Qualität. Die gibt einem wechselweise Anlass zur Erheiterung oder zum Fremdschämen. Allerdings ist das kein rein deutsches Phänomen, die "englischen" Durchsagen im TGV klingen auch zuweilen... interessant ;)
Ja, ein generelles Sprechverbot für sächselnde Zugführer hätte es auch getan.

Wieso kommen solche Ansagen nicht vom Band, gesprochen von jemandem, der der Sprache auch mächtig ist?

Beitrag melden
Woodyberlin 14.09.2010, 00:20
101. warum so kleinlich ?

Da ich sehr viel im Ausland unterwegs bin , freue ich mich über jede Erleichterung und Unterstützung. Ich bin dankbar für jeden Menschen, der sich bemüht, mir in Englisch die notwendige Unterstützung und Hilfe zu geben. Großen Respekt habe ich vor den Menschen, die dieses auch bei der DB jeden Tag machen und von der sog.Bildungselite belächelt werden.Vielen Dank im Namen aller unserer Gäste aus dem Ausland.
Die Arroganz der sog.Bildungsschicht, die Kleingeistigkeit und Dummheit einiger Forenbeiträge ist bezeichnend für ein Land, was eines nie gelernt hat - tolerant und weltoffen zu sein.
Liebe Bahnmitarbeiter - danke, dass Sie unser Leben ein wenig angenehmer machen.

Beitrag melden
spiegelleser987 14.09.2010, 01:15
102. wenn es denn Englisch wäre

Zitat von sysop
Dem berühmt-berüchtigten "senk ju vor träwelling" droht das Aus - zumindest auf einigen Strecken: Die Deutsche Bahn hat angekündigt, künftig weniger Ansagen ins Englische zu übersetzen. Der Fahrgastverband applaudiert.
Schade, das klingt immer so lustig. Aber hat der Herr Oettinger nicht gesagt, Englisch sei die Sprache der Arbeit und Deutsch für Hobby und Privatleben.

Beitrag melden
Hagbard 14.09.2010, 06:30
103. .

Zitat von the_dark_side
Wir sollten uns mal ein beispiel an den Franzosen und Spaniern nehmen, da heisst ein Big Mac noch Royal mit Kaese und New York Nueva York und keiner schaemt sich dafuer.
Und wie sagen die dann zum eigentlichen Hamburger Royal mit Käse? Auch Viertelpfünder wie (glaube ich) in den USA?

Beitrag melden
Reinhardt Gutsche 14.09.2010, 08:34
104. Dialektale Dialektik

Zitat von quabah
Charmant finde ich es besonders, wenn die hochdeutsche Durchsage vorher eine lustige dialektische Einfärbung hatte, z.B. Ruhrpottdeutsch, Sächsisch...

Wohl vor allem von Bahnsprechern sächsischer Provenienz, die in ihrer DDR-Schulzeit vom „Dialektalen Materialismus“ gequält wurden...

Beitrag melden
clr1 14.09.2010, 09:14
105. warum nicht die deutschen Durchsagen streichen

Nachdem die Vielfahrer die Strecke sowieso kennen, koennte man auch die deutsche Durchsage streichen. Das wuerde auf der einen Seite die Durchsagen verkuerzen, auf der anderen Seite den Touristen helfen. Weiter waere es ein Signal von Weltoffenheit und vielleicht wuerde das in die gesamte EU uebernommen, ein Segen fuer Vielreisende. Next stop Koenigsplatz, versteht man ja auch als nicht englisch Sprechender.

Beitrag melden
suum.cuique 14.09.2010, 09:22
106. So what

Zitat von Montanabear
Das finde ich schade. Ich habe mich über die englischen Durchsagen gefreut. Ich dachte: "Aha ! Jetzt sind die auch im 21. Jahrhundert angekommen!" Ist das bloss wieder eine fremdenfeindliche Reaktion ? I|n allen anderen Ländern der Welt hört man doch auch englische Durchsagen. Was kommt als Nächstes dran : die Flughafendurchsagen ? Doch wohl nicht.....
Sind die Ansagen in den USA mehrsprachig? Ist mir noch nocht auggefallen. Beschriftungen sind meist Englisch und Spanisch. Aber Durchsagen?

Beitrag melden
jal1988 14.09.2010, 09:28
107. ;)

Zitat von Hagbard
Und wie sagen die dann zum eigentlichen Hamburger Royal mit Käse? Auch Viertelpfünder wie (glaube ich) in den USA?
In Chile heißt der "Cuarto de libra", was so viel heißt, wie viertel Pfund ;)

Beitrag melden
mcmercy 14.09.2010, 10:09
108. Titel

Zitat von achim_62
Das Ganze wird vor allem für Blinde und Sehbehinderte gemacht, und da kann Präzision gesundheitsförderlich sein.
Auch für Blinde ändert sich nichts an der Fahrtrichtung, zumal ja die anderen Türen ohnehin gesperrt sind. Immer öfter sind übrigens vor allen in den Regionalzügen auch die richtigen Türen gesperrt (weil defekt) und die seltenen Hinweisschilder sind für Blinde nicht erkennbar.

Beitrag melden
riga_ernest 14.09.2010, 10:12
109. Doitschland

Zitat von puqio
Das ist eine gute Entscheidung. Wenn schon nur noch amerikanische "Songs" im Radio nerven und die Ansagen auch noch auf Englisch kommen, dann möchte man nach Frankreich auswandern, wo doch noch ein klein bißchen Kultur herrscht, der....
Ja, Ihre Art von Primitivnationalist kommt im Gefolge von Sarrazin aus den Löchern gekrochen. Immer noch nicht verstanden, dass Deutschland eine winzige Insel in einer globalisierten Welt ist, und Deutsch eine Randgruppensprache...

Pflegt die deutsche Kultur, wenn Ihr sie erhalten wollt!
Mauern ziehen geht nicht mehr. DDR ist vorbei. Ihr könnt Euch dem internationalen Einfluss nicht entziehen.

Beitrag melden
Seite 11 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!