Forum: Reise
Gibraltar: Affenplage am Verbrecher-Fels

Gibraltar ist Steuerschlupfloch, Heimat rüpelhafter Berberaffen - und seit Jahrhunderten Zankapfel zwischen Briten und Spaniern. Immer wieder sorgt die Kronkolonie für Verstimmung: unter Diplomaten, aber auch bei Touristen. Andreas Drouve ist "The Rock" trotzdem verfallen.

Seite 1 von 2
HeinzMaulraff 30.08.2011, 07:45
1. Affenplage oder englische Plage ?

Nach jüngsten Berichten der spanischen und englischen Presse, wurde auf Gibraltar eine neue Berber Affenart entdeckt, deren Vermehrung Englands Anspruch auf dem Verbrecher-Fels weiterhin sichern helfen soll.http://freakileaks.jimdo.com/spanien/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SchneiderG 30.08.2011, 07:54
2. .

Zitat von sysop
Der ganze Widersinn aus Geschichte und Gegenwart wird deutlich, wenn die alte Kolonialmacht Spanien unverdrossen auf die Rückgabe von Gibraltar pocht, während sie mit größter Selbstverständlichkeit in Marokko an ihren eigenen Exklaven Ceuta und Melilla festhält.
Das stört mich an dem permanenten Geschrei der Spanier.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FTAASO 30.08.2011, 08:12
3. -

Mag ja sein, dass das in Gibraltar alles doch noch ganz anders ist. Aber ein Rempler erfordert wohl eher ein "Sorry" als ein "Excuse me". Oder wollten Sie erst fragen und dann rempeln?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lfrodriguez@gmx.net 30.08.2011, 09:59
4. mein Gott...

Die Berichte über Spanien in SPON in letzter Zeit sind mit einer Überheblichkeit und Plumpheit geschrieben, dass ist unglaublich. Die Bildungsschere zur Bild Zeitung wird immer kleiner.

Ehrlich gesagt mache ich mir Sorgen, wenn ich Kommentare lese, die diese schlecht recherchierten Texte für bare Münze nehmen, und meinen: "Der Spanier an sich ist halt so wie hier beschrieben!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sittingbull 30.08.2011, 10:01
5. Sorry

Dunkel bleibt allerdings, WAS den Autor immer wieder dorthin zieht! Fazit: Thema verfehlt. Sorry!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klein-ida 30.08.2011, 10:26
6. ....

Mir geht's ganz ähnlich wie Andreas Drouve: Im Prinzip ist Gibraltat nur ein Felsen gepaart mit einer hässlichen Stadt. Und trotzdem war ich schon mindestens fünf Mal dort. Es ist eben ein Kuriosum. Besonders als Kind war ich von der Landebahn und den Affen fasziniert. Denen sollte man aber mit dem nötigen Respekt begegnen. Denn selbst wenn man nichts Essbares dabei hat, kommen sie einem manchmal näher als man möchte. Und billig tanken kann man da natürlich auch :-).

Auch wenn ich mir jedes Mal aufs Neue denke, dass es so viele wirklich schöne Ausflugsziele in Andalusien gibt - ein Abstecher nach Gibraltar muss hin und wieder irgendwie doch sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
intomi 30.08.2011, 11:04
7. Militärbasis

auf Gibraltar und Zypern ( 15 Flugminuten von Suez) zeigen die militärische Genialität und Dreistigkeit der Briten.
Wie man mir auf Zypern erklärt hat, es gibt cca 150 Jahre alte, bis heute geltende wasserdichte Verträge, wo sich GB verpflichtet an Zyprus sehr imposante Pacht- und Benutzungbeträge zu überweisen. Es ist aber überhaupt nicht klar, wohin, an welche zypriotische Instanzen. Daher ( sicherheitshalbe) habe die Briten bis heute kein gebrochenen Penny überwiesen.
Wenn mann sich die Mittelmeerkarte anschaut ist es jedem Grundschüler klar, daß man ganzen Mittelmeerraum innerhalb von paar Stunden militärisch sperren kann..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nixus_minimax 30.08.2011, 11:36
8. Äpfel und Birnen

Zitat von SchneiderG
Das stört mich an dem permanenten Geschrei der Spanier.
Die Ceuta ist aber fast ein halbes Jahrtausend spanisch und Melilla noch länger da gab es noch kein Marokko.

Wie wäre es wohl wenn Fehmarn dänisch wäre, Dänemark eine riesen Schiffstankstelle einrichten würde die ihre gesamte Küste zusaut, dazu noch elegant vor Ihrer Haustür seine Atom Uboote repariert weil es in England (~Dänemark) ja keine Häfen gibt. Das wäre doch toll weil man ja nur gemeinsam in der EU ist und überhaupt macht man sowas mit seinen Verbündeten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RuleBritannia 30.08.2011, 13:19
9. Nicht entrissen oder besetzt!

Zitat von sysop
Gibraltar ist Steuerschlupfloch, Heimat rüpelhafter Berberaffen - und seit Jahrhunderten Zankapfel zwischen Briten und Spaniern. Immer wieder sorgt die Kronkolonie für Verstimmung: unter Diplomaten, aber auch bei Touristen. Andreas Drouve ist "The Rock" trotzdem verfallen.
Dier Spanienr haben Gibraltar an die Britische Krone 1713 auf Ewigkeit abgetreten. Das passoiert wenn man sich mit uns anlegt und Kriege verliert! Tough! Treaty of Utrecht 1713, bitte nachlesen und kein Bloedsinn schreiben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2