Forum: Reise
Gipfelfieber in der Stadt: Die Seven Summits von München
Juergen Sack/ Vetta/ Getty Images

Nicht jeder kann die höchsten Berge der sieben Kontinente besteigen. Was aber auch ohne bergsteigerische Erfahrung geht: die sieben höchsten Gipfel Münchens erklimmen. Johanna Stöckl hat einige innerstädtische Höhenmeter auf sich genommen.

Seite 1 von 5
parhornung 16.07.2019, 07:10
1. Nein, nein!

Und schon wieder diese dumm-dämliche Aufdonnerung einer Überschrift mit Englisch! Was soll das? Das erinnert an "Galileo"-Niveau oder an "maskierte Sänger", an irgendwelche "Herausforderungen" und "Wildhüter" oder "Feldschütze" auf einem Baumwipfelpfad. Es ist einfach nur noch unerträglich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sibylle1969 16.07.2019, 07:33
2.

Flickzeug sollte man auf einer Radtour aber eigentlich immer dabei haben. Gerade in der Stadt, wo viel zu oft Glasscherben o.ä. auf Radwegen herumliegen. Ansonsten empfehle ich pannensichere Reifen, die die Wahrscheinlichkeit für einen Plattfuß sehr stark verringern. Sind etwas teurer, lohnen sich aber definitiv.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andiwe 16.07.2019, 07:43
3. Bei dem Titel

hätte ich eher die Aussichtsplattformen der großen Kirchen in der Innenstadt erwartet...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bedui 16.07.2019, 07:43
4. Doch doch

Ich sehe ja die vielen englischen Begriffe ähnlich skeptisch, aber die "Seven Summits" sind nun mal ein feststehender Begriff. Dann ist die Wortwahl durchaus OK.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hexavalentes Chrom 16.07.2019, 08:22
5. Man wird doch noch

Dürfen wir uns fragen, ob dieser Bericht das Ergebnis eines Tests für den Ersatz von Mitarbeitern durch eine rudimentäre KI ist? Oder müssen wir mit Entsetzen feststellen, dass auch das Sommerloch nicht mehr das Sommerloch ist? Das muss doch erlaubt sein! Immerhin ist man etwaig unfreiwillig Teil eines solchen Experiments. Wehrlos, wenn Sie verstehen. Dem Nichts ausgeliefert. Verloren, also.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kumi-ori 16.07.2019, 08:43
6. Wunderbar!

Liebe Flachland-Tiroler, erklimmt gerne den Gebsattelberg und den Schuttberg am Olympiazentrum. Vergesst nicht, genug Plastikflaschen mit isotonischen Getränken, wetterfeste Vlieskleidung und einen Klettergurt mitzunehmen, und am Schluss ein Selfy am Gipfelkreuz des Nockherbergs (müsst ihr bisschen suchen) in Facebook einzustellen.

So bleiben die Alpengipfel ein ganz klein wenig verschont.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-41d-frm9 16.07.2019, 08:45
7. hauptasche ...

... man muss für diese "Gipfel" nicht um die ganze Welt fliegen. Zumindest ich als Münchnerin nicht.
Vielleicht werde die Tour mal ausprobieren. Ein großer Vorteil ist auch, um im Bild zu bleiben, dass man in der Schlange zum Aufstieg auf den Alten Peter nicht in der Todeszone verharren muss;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
napoleonwilson 16.07.2019, 08:51
8. München

Also wo kommen diese Damen den her ?Die Berge sind keine Berge, sondern wurden von der Isar in Millionen Jahren erschaffen. Und das Asam Schlössl schaut nur nobel aus. Es ist nichts besonderes. Und dann die Überschrift... verdenglischt bis zur Unkenntlichkeit. Peinlich. Sommerloch ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mhwse 16.07.2019, 09:10
9. Sommerloch?

Zitat von napoleonwilson
Also wo kommen diese Damen den her ?Die Berge sind keine Berge, sondern wurden von der Isar in Millionen Jahren erschaffen. Und das Asam Schlössl schaut nur nobel aus. Es ist nichts besonderes. Und dann die Überschrift... verdenglischt bis zur Unkenntlichkeit. Peinlich. Sommerloch ?
Weltstadt! Meine Kinder haben sogar einen Pass des aktuell so verhassten Landes .. ganz schröcklich - sind aber zumindest zum Teil - zugleich - auch in München geboren .. (Was jetzt?)
Mental sollte der "echte" Münchner das locker schmunzelnd weg stecken. (Wer so innerlich verhärtet ist, sollte halt nach Erding oder Ebersberg ziehen - da passt das hin ..)
Ich hätte im Übrigen zuerst auch an den Alten Peter, den Olympiatum, der allerdings nicht zu Fuß erreichbar ist, die Frauenkirche, den Turm am deutschen Museum - etc. gedacht.
"Summits der Stadt" - eben. (und im Sommer kann der Fußmarsch über die Treppen durchaus herausfordern sein ..)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5