Forum: Reise
Grüne Oasen in London: Vergessen Sie den Hyde Park!
REUTERS

Müde Füße vom Sightseeing? Sehnsucht nach Ruhe mitten in der Stadt? Kein Problem, wenn Sie in London sind. Wo Olympioniken derzeit um Gold kämpfen, ist die wichtigste Farbe eigentlich: Grün. In öffentlichen Gärten zwischen Hackney und Kensington zwitschern die Vögel für Einheimische und Touristen.

spon-facebook-500859169 03.08.2012, 15:59
1. Zu dumm ...

... dass die meissten diesen Squares privat sind und nicht fuer die Publik zugaenglich. Super, wenn dann der Spiegel in seiner bekannten Unwissenheit dort Leute hinlotst die dann vor verschlossen Tueren stehen ... erst informieren, dann schreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
superchango 03.08.2012, 18:48
2. optional

Das gilt vielleicht für die privaten Garden Squares in Notting Hill, aber die Parks sind öffentlich zugänglich.

Lieber Spiegel-Journalist, im Mutterland des Fussballs spielt man immer noch Football und kein Soccer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xframix 03.08.2012, 21:16
3. Die öffentlichen Parks sind frei zugänglich

... allerdings werden sie nachts abgeschlossen, je nach Jahreszeit unterschiedlich, aber spätestens mit Einbruch der Dunkelheit.
Viele dieser Parks (meist mit schönen Spielplätzen) liegen etwas versteckt hinter den Häuserzeilen und das Eingangstor hat man als Uneingeweihter schnell übersehen. Aber auch Privatpersonen öffnen ihre liebevoll gepflegten Hausgärten an bestimmten Wochenenden für die Öffentlichkeit, gegen einen kleinen Betrag, der einer Wohltätigkeitsorganisation zu Gute kommt. Eine schöne Tradition.

Beitrag melden Antworten / Zitieren