Forum: Reise
Grusel-Tour in Mexiko: Insel der Zombie-Puppen
Sonja Peteranderl

Nichts für schwache Nerven: Auf der Isla de las Muñecas fühlen Besucher sich ständig beobachtet. Nahe von Mexiko-Stadt liegt der geheimnisvolle Puppen-Friedhof, um den sich Legenden ranken. Besonders gruselig sind die Berichte über den Tod seines Erbauers.

Seite 1 von 2
Herr Hold 12.02.2013, 06:25
1. Geheimnisvoll

Zitat von sysop
Nichts für schwache Nerven: Auf der Isla de las Muñecas fühlen Besucher sich ständig beobachtet. Nahe von Mexiko-Stadt liegt der geheimnisvolle Puppen-Friedhof, um den sich Legenden ranken. Besonders gruselig sind die Berichte über den Tod seines Erbauers.
Da hängt ein seltsamer Kauz auf seinem Grundstück angeschwemmte Puppen an die Bäume. Was ich daran geheimnisvoll und gruselig finde: das Menschen extra dahin fahren und Geld bezahlen um sich den Blödsinn anzusehen. Und Artikel darüber schreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dani216 12.02.2013, 07:27
2. Wenn man die Überschrift liest,

Zitat von sysop
Nichts für schwache Nerven: Auf der Isla de las Muñecas fühlen Besucher sich ständig beobachtet. Nahe von Mexiko-Stadt liegt der geheimnisvolle Puppen-Friedhof, um den sich Legenden ranken. Besonders gruselig sind die Berichte über den Tod seines Erbauers.
könnte man beim Vergleich zum restlichen Text der Autorin die Empfehlung ausstellen, nicht mehr so viel schlechte amerikanische Filme zu schauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Laubhaeufer 12.02.2013, 09:41
3.

Ob man das gruselig findet oder nicht, hängt denke ich auch von jedem selbst ab. Gibt auch Leute mit einer Phobie vor Clowns, Spinnenangst ist sogar sehr verbreitet :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rubjack 12.02.2013, 10:23
4. optional

Ich habe letztes Jahr, glaube ich, einen Bericht über diese Insel gesehen. Durch die Filmaufnahmen war der Eindruck wesentlich plastoscher, als durch die Fotos. Es kam wirklich das "Horrorfeeling" auf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
subcomandante_m 12.02.2013, 11:52
5.

Zitat von Herr Hold
Da hängt ein seltsamer Kauz auf seinem Grundstück angeschwemmte Puppen an die Bäume. Was ich daran geheimnisvoll und gruselig finde: das Menschen extra dahin fahren und Geld bezahlen um sich den Blödsinn anzusehen. Und Artikel darüber schreiben.
Nun ja ... ich nehme an, Sie wird man dann dort nicht treffen. Ich jedenfalls mag Berichte über solche, sagen wir mal 'Skurilitäten'.

Sie können mich nun auch gerne gruselig finden ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CMDR 12.02.2013, 14:08
6. optional

Naja, in Mexiko kann man sich wesentlich besser und kostengünstiger gruseln, denn man kann auch echte Leichen bestaunen.

Im Drogenkrieg werden zur Abschreckung die Opfer gern mal an Brücken aufgehängt oder anderweitig öffentlich präsentiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gnossos 12.02.2013, 17:46
7.

Ich meine, dass diese Insel Teil eines films auf der Documenta war. War atmosphärisch sehr gut aufgenommen und in jedem Fall bemerkenswert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gummiball2 12.02.2013, 18:07
8. Chucky Die Mörderpuppe

Wenn sich die Puppen bewegen könnten und mit einem Messer auf einen zukommen. Tja, DAS wäre gruselig. Oder vorher Chucky anschauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Paranormalix 12.02.2013, 18:33
9. Xochimilco

ist einen Ausflug wert. Ist eigentlich mehr für ausgelasene Stimmung und Party. Neben bei sieht man die Puppen an einer Insel hängen. Insgesammt ist es ein riesen Spass isch durch die Kanäle schippern zu lassen, dabei Bier und Tequila trinken. Man muss nur aufpassen, dass man beim Handeln für das Boot nicht über die Ohren gehauen wird. Die verlangten von uns das Doppelte als es eigentlich kostet. Am Ende haben wir den normal Preis bekommen, war aber ein wenig nervig. Dannach aber schön in der Sonne durch die Gegend geschippert. Leute aus De Hefe kommen Wochends zum Partz machen. Macht Laune

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2