Forum: Reise
Heiligenskulpturen in Lecce: Draht, Papier und eine Prise Salz
Rasso Knoller/ SRT

Die Heiligen von Lecce bestehen aus Draht, Stroh, Papier und sind haltbar für Jahrhunderte. Nur wenige beherrschen noch die alte Kunst dieser Cartapesta-Skulpturen - Maria Arcona ist eine davon.

erzrotti 27.03.2016, 10:24
1. Das ist Kunst!

Als ich vor Jahren einmal und zufällig nach Ludwigslust kam, da besuchte ich auch die dortige Schloßkirche.
Ich war beeindruckt von dem herrlichen Altar und erfuhr dabei, dass diese Ausschmückungen aus Pappmaché bestehen! Nach diesem Artikel ist das für Interessierte bestimmt ein Ziel!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derfalscheprophet 27.03.2016, 11:36
2. Region Lecce

Die Region Lecce ist im Sommer als Urlaub sehr zu empfehlen. Kulturreich,tolle Staedte,traumhaftschöne Strände,tolles Essen,tolles Wetter etc.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sandro.herbrand 27.03.2016, 13:32
3. ist es Kunst?

Wenn es Kunst sein wollte, dann müßte es sich selbst in Frage stellen. Das wird es wohl nur selten tun. Also ist es hochwertiges Handwerk.
Lehrling ist jeder, Geselle wer was kann, Meister wer was ersann. (so ungefähr Goethe)
Im Übrigen sind dies keine Skulpturen sondern Plastiken. (skulptere = wegschneiden tut der Bildhauer, diese hier sind plastisch aufgebaut)
Daß der heutigen Kunst ein wenig mehr handwerkliches Können gut täte, bestreite ich nicht. Man könnte ja dafür ein wenig Attitude und Kommerz weglassen :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_3055608 28.03.2016, 12:42
4. die Perle

Man kann einen Besuch in Lecce nur empfehlen. Die Stadt ist eine vergessene Perle in der so reichen Kultur Italiens. Aber eigentlich ist eine Empfehlung falsch sonst ist gleich wieder alles überlaufen mit Kaugummi mümmlenden Germanen, die in Badelatschen und Bikini in den Dom eindringen wollen, eine Spur von Abfall hinter sich lassend, - obwohl sie von nichts etwas verstehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren