Forum: Reise
Hindernisse an der Grenze: Was Sie bei der Einreise in die USA wirklich erwartet
Getty Images

Hunderte Deutsche scheitern bei der Einreise in die USA an den Grenzbeamten. Ein genehmigter Esta-Antrag erlaubt noch lange nicht den Zutritt - und manchmal wirken die Begründungen seltsam.

Seite 1 von 56
ediart 11.08.2015, 14:02
1. Willkommen

sieht anders aus. Vor langer Zeit, 1995 reiste ich in die USA ein. Lange Wartezeit am Zoll, unfreundliche Beamte. Selektierung der Reisenden in verschiedene Wartegruppen. Mir war klar in dieses Land reise ich nie wieder!

Beitrag melden
eswirdbesser 11.08.2015, 14:06
2. Ich verstehe diese Politik schon

Seit 2001 ist es den US-Amerikanern ins Bewusstsein gesickert, das von ihnen begangene kriegerische Aktionen doch auf ihre Heimat zurückschlagen können. das sind die doch überhaupt nicht gewohnt, jede Kriegsstrategie läuft darauf hinaus ohne Gefahr für das eigene Leben Menschen in anderen Nationen töten zu dürfen. Siehe die Drohnentechnologie.
Sollten Mitarbeiter ausländischer Firmen abgewiesen werden, nun, müssen die halt andere schicken. Und die USA nur unter touristischen Aspekten zu sehen ist ein Luxus. Das ist dieses Land nicht nur und alles was es mehr ist, ist bestimmt nicht schön zu erleben.

Beitrag melden
Senf-Dazugeberin 11.08.2015, 14:06
3. Jaja, Freunde sind schon was tolles

Bei manchen merkt man leider erst bei näherer Betrachtung, dass sie keine wirklichen sind.

Beitrag melden
DasKlo 11.08.2015, 14:10
4.

Hatte nie Probleme bei der Einreise, die Wartezeit ist natürlich etwas nervig. Vor mir in der Warteschlange wurden aber immer mal wieder Leute separiert und die hätte ich als Grenzer auch rausgezogen.

Beitrag melden
maki1961 11.08.2015, 14:11
5. mir reicht schon mein passbild

auf dem perso man sieht darauf schon aus wie ein Verbrecher und wir müssen da mitmachen.

Beitrag melden
desmaddin 11.08.2015, 14:15
6. Deutsch-Iraner

Leider wieder ein Artikel, der jegliche Sachkenntnis der Fakten vermissen lässt. Natürlich darf ein Deutsch-Iraner nicht Visafrei einreisen - Pass hin oder her.
Wer den Unterschied zwischen Nationalität und Staatsbürgerschaft nicht kennt sollte sich als Anwalt nach einem anderen Rechtsgebiet umsehen.

Beitrag melden
marthaimschnee 11.08.2015, 14:16
7.

Schade, die USA ist ein schönes Land, in dem viele gastfreundliche Menschen leben. Leider wird es von geisteskranken Psychopathen regiert. Halten Sie sich fern, die sind auch noch zu weitaus mehr imstande, als einen einfach nur abzuweisen!

Beitrag melden
artemis1 11.08.2015, 14:17
8. immer freundlich bleiben

bei der letzten Border Control nicken, lächeln und die gleichen Fragen beantworten, die man vorher schon mehrfach beantwortet hat (schriftlich und mündlich). Ich habe mich nur gefragt, was die Leute machen, die kaum Englisch sprechen, die haben es wohl schwerer.

Beitrag melden
hehnsascha 11.08.2015, 14:19
9. es gibt...

wesentlich interessantere reiseziele auf diesem planeten als ausgerechnet die USA. warum sollte man sich in die gefahr begeben, unfeundlich behandelt oder gar wieder in den flieger gesetzt zu werden?
die rocky mounrains kann man auch auf fotos im internet bestaunen.

Beitrag melden
Seite 1 von 56
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!