Forum: Reise
Hype um deutsche Küche: Brotzeit in Bangkok
Tinnaphop Tonitiwong

Zwei Zwillingsbrüder aus Berlin haben sich mit raffinierter deutscher Hausmannskost die Gunst thailändischer Gourmets erkocht. Ihr Lokal Sühring hat es unter die besten Restaurants Asiens geschafft.

Seite 2 von 3
Pfaffenwinkel 23.02.2017, 16:35
10. Nicht nur in Thailand ist die deutsche Küche beliebt

Machen Sie z.B. an der Costa del Sol eine "deutsche Suppenküche" auf, das wäre ein Renner. Grund: Die vielen deutschen Urlauber, die auch in der Ferne deutsche Hausmannskost schätzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MPeter 23.02.2017, 16:40
11. So so

die Bedienungen wissen net wie man Obadtzdn ausspricht. Dad mi ja moi intressiern, wie die 2 Berliner des aussprechen. Wahrscheinlich dad i mi da a wegwerfen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
keksen 23.02.2017, 17:24
12. Schade

ich hätte gerne ein paar authentischere Bilder gesehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
basecape-man 23.02.2017, 18:00
13. bleibt ihnen nur zu wünschen das sie erfolgreich bleiben...

die thais sind bekannt dafür das sie beim essen neugierig und offen für neues sind .das ihre begeisterung aber genauso schnell wieder abkühlt.und bei den preisen wird sich der normale thai dort nicht einfinden können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Celegorm 23.02.2017, 19:33
14.

Zitat von Pfaffenwinkel
Grund: Die vielen deutschen Urlauber, die auch in der Ferne deutsche Hausmannskost schätzen.
Das ist dann wiederum eher tragisch. Aber solcherlei gibt es ja durchaus an vielen Orten in Spanien und anderswo..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nichtsalsverdrus 23.02.2017, 20:05
15. Also...

Zitat von kraftmeier2000
viel Glück und Erfolg! Ich würde aber in Bangkok nie in solch einem überteuerten Restaurant essen gehen, dafür sind die Garküchen Thailands einfach zu Gut, und gehört für mich zum besten was es überhaupt gibt..
...ich weiß nicht wo Sie essen gehen (Frittenbude?), aber für ein 8-Gänge-Menü 60 € bzw. 75 € für 12 Gänge ist ein Schnäppchen. Das sind Sterneköche! Versuchen Sie es mal, es lohnt sich. Sparen Sie lieber an anderem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rahvin 23.02.2017, 21:59
16. Gegenentwurf zu

Dass die Hipster in Berlin angeben, wohin die Reise geht, ist kaum erträglich. Aber wenn für den Schweinsbraten irgendein Schweinefleisch aus Deutschland nach Asien verschickt werden muss, die Ökobilanz komplett wurst ist, dann kann ich denen keinen Stern geben, kann ich das Restaurant moralisch nicht unterstützen. Freut mich, dass die zwei Erfolg haben, aber wenn es nur so geht, dass man Fleisch um die halbe Erde karrt, damit man das dann den Thais als "deutsche Küche" verkaufen kann - muss doch nicht sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loeweneule 23.02.2017, 23:53
17.

Zitat von Pfaffenwinkel
Machen Sie z.B. an der Costa del Sol eine "deutsche Suppenküche" auf, das wäre ein Renner. Grund: Die vielen deutschen Urlauber, die auch in der Ferne deutsche Hausmannskost schätzen.
Ist mir zwar unbegreiflich, aber bitteschön: wer's mag...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andysamak70 24.02.2017, 01:28
18. Schon mal im Restaurant vom K Hotel in Phuket gewesen?

Das ist das Beste suedlich von Bangkok in diese Richtung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
merapi22 24.02.2017, 06:37
19. Veganes Lokal nahe Khao San für 30 Bath ein voller Teller

Zitat von k70-ingo
Gar nicht. Die Zeiten, daß man in Thailand für umgerechnet ein paar Groschen sattwerden kann, sind auch vorbei. Die Preise haben in den letzten Jahren merklich angezogen und der gegenüber des mit dem US-Dollar gekoppelten Baht schwächelnde Euro macht sich ebenfalls bemerkbar.
Im Jahr 1988 hatte man für ein Nudelgericht im Strassenverkauf 10 Bath bezahlt, heute ist das nicht viel teurer. Ein Gericht in den Veganes Lokal hatte vor 30 Jahren genau so viel gekostet wie heute.
Was sich wirklich sehr verändert hat, sind die Löhne in Thailand. Ganz anders als in Deutschland haben sich diese verdoppelt, vervielfacht. Nur darum können sich immer mehr Thais exotisches ausländisches Essen leisten. Sieht man bei den Tesco Märkten ganz gut, was da bei den Einheimischen in Einkaufskorb liegt, unterscheidet sich nicht von den in Deutschland.
Dabei kann man hier wirklich sehr gut auf Brot und Käse verzichten, so mache ich das bei meinen mehrmonatigen Aufenthalt und bin nicht der einzige.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3