Forum: Reise
Instagram-Hype Ost-Express: Tanz im Waggon
Ahmed Deeb/dpa-tmn

Der Ost-Express von Ankara nach Kars ist in der Türkei ein Phänomen geworden - nicht zuletzt durch Instagram. Die Passagiere zelebrieren Nostalgie, Gemeinsamkeit und ziemlich viel Kitsch.

c.PAF 09.10.2019, 08:12
1.

Instagram ist ein Fluch. Jedenfalls danke für den Hinweis, so kann man diesen Zug voller durchgeknallter Selbstdarsteller meiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank.huebner 09.10.2019, 09:33
2. Instagramm etc sind der Tod für den Tourismus

Merke. Wenn etwas bei Instagramm und Co als supertoll und hip beworben wird, ist der POI (Point of Interest) bereits verbrannt. Für den normalen "Bildungstouristen" bleibt da nur, sich ein neues Ziel zu suchen. Was ich schon gesehen haben, erst dieses Jahr auf Kreta, spottet jeder Beschreibung. Da kommen Heerscharen von Touristen, machen schnell ein paar Posingpictures und verschwinden wieder. Ein wirkliches Auseinandersetzen mit dem Ziel findet meist gar nicht mehr statt. Die Krönung war ein Bus voller ´"Instas", dei auf der Zitadelle in Rhetmynon ankamen, im Laufschritt zu den Wällen rannten, alle schöne Bilder von sich schossen und die Reiseleitung dann wieder den Haufen (99% Mädchen Anfang 20) zum Bus rief, weil das nächte Ziel lockte. Klar, so kommen in wenigen Tagen Tausende vermeintlich toller Fotos zu stande, aber sie sind halt wie die Konsumenten dieser Fotos: Oberflächlich, unecht, Kommerz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Garda 09.10.2019, 12:06
3. Fluch !

Zitat von c.PAF
Instagram ist ein Fluch. Jedenfalls danke für den Hinweis, so kann man diesen Zug voller durchgeknallter Selbstdarsteller meiden.
Muss meine Reisepläne für nächstes Jahr überdenken, habe ausgerechnet diese Bahnfahrt geplant!

Beitrag melden Antworten / Zitieren