Forum: Reise
Kontrollen bei Reisenden: An diesen Flughäfen werden Sie auf Ebola untersucht
AFP

Sollten die Sicherheitsmaßnahmen an europäischen Flughäfen in Europa verstärkt werden, um eine Ausbreitung von Ebola zu verhindern, oder nicht? Welches Land kontrolliert wie? Eine Übersicht.

Seite 1 von 2
bitboy0 16.10.2014, 18:00
1. Niemand wird auf EBOLA untersucht!

Es wird nur allgemein geprüft ob jemand Zeichen einer Krankheit zeigt, also Fieber oder Schwäche.

Ob jemand nur einen ordendlichen grippalen Infekt, eine echte Influenza oder EBOLA hat kann am Flughafen niemand erkennen.

Allgemein halte ich es für außerordendlich ärgerlich, wenn kranke Menschen - die in aller Regel ansteckend sind - wissentlich ein Flugzeug besteigen und auf engstem Raum ihre Erreger verbreiten. Schon vor dem ABFLUG sollte es meines Erachtens geprüft werden ob jemand krank aussieht, Fieber hat oder andere Anzeichen einer ansteckenden Erkrankung. Jemand der krank ist gehört in's Bett, nicht in ein Flugzeug!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jjr-62 16.10.2014, 18:18
2.

urlaub canceln weil man schnupfen hat? nicht mehr bahn und bus zur arbeit benutzen, weil man jemanden anstecken könnte? Das wird teuer...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bodosanogo 16.10.2014, 18:34
3.

Ich selber bin Afrikaner und diese Kommentare sind zum Teil echt gemein. Immerhin kommt Ebola aus Deutschland, so viel ich weiss. Also muss Hilfe her!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
farid1979 16.10.2014, 19:37
4.

Lieber Bodosanogo, seien Sie sich sicher, die Deutschen meinen es nicht alle böse mit Menschen aus Afrika. Es gibt zwar einige unterbelichtete hier in unserem Land, diese vertreten jedoch keinesfalls die Mehrheit. Sie wissen es einfach nicht besser. Für die Dummschwätzer unter den Foristen : Ich kann für Sie nur hoffen , das sie nicht fiebrig und schwitzig aus einem Urlaub zurück kommen, bei dem sie sich einfach nur erkältet haben. Nicht das Ihr Sitznachbar genauso ein Kleingeist ist wie Sie, und denkt, Sie seien an Ebola erkrankt. Anderenfalls fände Ihr Urlaub ein jähes Ende.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MadPad 16.10.2014, 19:39
5. Aus Deutschland?

Ich kann sehr nachvollziehen, dass jegliche Kommentare sehr zynisch hervorgebracht werden und dadurch sehr gemein sind. Allerdings halte ich die Behauptung, dass Ebola aus Deutschland stammen soll für unbegründet und unzureichend. Haben Sie Quellenangaben, die dies belegen? Meines Wissens nach stammt Ebola sehr wohl aus Afrika, wobei man den wirklichen Ursprungsherd nicht hundertprozentig festmachen konnte. Es ist jedenfalls sehr wahrscheinlich, dass das Virus durch Fleisch von Windhunden übertragen wird, welches nicht komplett durchgebraten und am Straßenrand verkauft wurde. Es gibt mittlerweile aber wichtigeres, als herauszufinden, woher genau Ebola kommt, z.B. die Verbreitung des Virus' zu verhindern. Patienten, die sich mit Ebola infiziert haben interkontinental auszufliegen ist meines Erachtens nach unverantwortlich, zumal es bereits in mehreren Ländern vorgekommen ist, dass sich Leute infiziert haben, die mit den Infizierten in Kontakt gekommen sind. Trotz höchster Hygienevorschriften und Vorgaben. Das Restrisiko bleibt. Hoffen wir mal, das alles nimmt ein halbwegs gutes Ende.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CaveCobalt 16.10.2014, 22:37
6. Fieber messen alleine reicht natürlich nicht

da es zu unspezifisch ist, erst nach Tagen auftritt und auch Malaria, Influenza o.ä. sein kann. Dennoch ist es nunmal ein leicht zu messendes Symptom, auch wenn es natürlich keine hohe Prädiktion besitzt. Da wir aber heutzutage technisch durchaus in der Lage sind, innerhalb einer Stunde einen Ebola Nachweis/Ausschluss zu führen, könnten die (wenigen) Menschen mit Fieber durch einen einfachen PCR Test - während dessen sie ohnehin auf ihr Gepäck warten müssen - diagnostiziert werden. Hier sollten Flughäfen in der heutigen Zeit eine entsprechende Infrastruktur mit einer Vor-Ort-Diagnostik bereitstellen, wie es mittlerweile jeder Hobby-Biologe zu Hause haben kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tailortom2003 17.10.2014, 07:31
7. @5

Windhunde? Wusste gar nicht, dass die in Westafrika so verbreitet sind... Ist doch nichts dran!
Ich denke es waren wohl eher Flughunde gemeint.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joeeoj 17.10.2014, 10:21
8.

Zitat von bitboy0
Es wird nur allgemein geprüft ob jemand Zeichen einer Krankheit zeigt, also Fieber oder Schwäche. Ob jemand nur einen ordendlichen grippalen Infekt, eine echte Influenza oder EBOLA hat kann am Flughafen niemand erkennen. Allgemein halte ich es für außerordendlich ärgerlich, wenn kranke Menschen - die in aller Regel ansteckend sind - wissentlich ein Flugzeug besteigen und auf engstem Raum ihre Erreger verbreiten. Schon vor dem ABFLUG sollte es meines Erachtens geprüft werden ob jemand krank aussieht, Fieber hat oder andere Anzeichen einer ansteckenden Erkrankung. Jemand der krank ist gehört in's Bett, nicht in ein Flugzeug!
Stimme Ihnen zu, das ist das Problem ! Im Grunde dürften per Flugzeug keine Passagiere mehr aus den betroffenen Gebieten ausreisen. Sie müssten dafür Schiffe nehmen, die mindestens 3 Wochen (Inkubationszeit 2- 21 Tage ) auf dem Meer bleiben müssen, bevor sie im nächsten Hafen an Land dürfen, so keine Ebola-Fall an Bord auftritt. Nur noch Versorgungsflüge sollten erlaubt sein.

Allerdings verstehe ich die Situation eines Menschen dort, der auf einmal Fieber bekommt. Wegen der fehlenden internationalen Unterstützung weiss er/sie das es so gut wie keine Plätze in einer lokalen Klinik mehr gibt. Also kein Pflege, keine Unterstützung, keine Medizin - sein sicheres Ende ! Also schluckt die Person, solange man noch im Anfangstadium ist, Medikamente um das Fieber so weit wie möglich zu reduzieren und nicht aufzufallen, Dann fliegt man irgendwo hin, wo man zumindest eine Chance auf eine realistische Versorgung in einem Klinikbett hat. Und damit verbreitet sich dann Ebola perfekt weiter - interkontinental !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MadPad 18.10.2014, 16:48
9. @Tailortom2003

Schande über mein Haupt. Da bin ich wohl kurz gedanklich abgedriftet. Danke für die Verbesserung und natürlich meinte ich Windhunde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2