Forum: Reise
Leere Züge trotz Streik: Bahn wirbt für's Bahnfahren
DPA

Millionen Reisende sind vom Bahnstreik betroffen. Das Chaos am Bahnhof blieb bislang aber aus. Im Gegenteil: Da viele aufs Auto oder Fernbusse umsteigen, bleiben in den Bahnen, die fahren, viele Plätze leer. Was fährt. Und was unsere Leser sagen.

Seite 3 von 4
thpuc 07.11.2014, 13:58
20. Wenn alles so easy läuft ...

... stellt sich die Frage, ob die Bahn überhaupt noch gebraucht wird?
Dafür sind die Strassen voller. Eigentlich müßten die Streithähne wegen Umweltverschmutzung zur Rechenschaft gezogen werden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c.PAF 07.11.2014, 14:01
21.

Zitat von idealist100
es. Bin gestern ohne Problem mit RB und ICE gefahren. Der RB war gut frequentiert aber nicht überfüllt und im ICE waren im Großraum Zugabteil ganze 6 Fahrgäste. Der gesamte ICE Köln-Berlin war fast leer. Und die Lautsprecherdurchsagen und Informationen an den Fahrkartenautomaten waren perfekt.
Der letzte Satz hat Sie eindeutig als Schwindler entlarft!

Bei der Bahn stimmt "mal eine" Information, aber daß mehrere hintereinander stimmen und sogar perfekt sind, habe ich in 16 Jahren Pendelei definitiv noch nicht erlebt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
johannisbrunnen 07.11.2014, 14:04
22. Fahrgemeinschaften gegen Streik

Ich habe mir bei wir-pendeln-zusammen.com eine Fahrgemeinschaft gesucht, fahre jetzt von Haus zu Haus, und der Streik wird mir auch zukünftig egal sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KingTut 07.11.2014, 14:10
23. Nur ein Streithahn

Zitat von thpuc
[Wenn alles so easy läuft ...] ... stellt sich die Frage, ob die Bahn überhaupt noch gebraucht wird? Dafür sind die Strassen voller. Eigentlich müßten die Streithähne wegen Umweltverschmutzung zur Rechenschaft gezogen werden!
Nun ja, einer der Streithähne, hat ja wiederholt versucht, auf die GdL zuzugehen. Soeben wurde in den Nachrichten gemeldet, dass die GdL einen Kompromissvorschlag des vorsitzenden Richters vom Berufungsgericht in Frankfurt abgelehnt hat, obwohl dieser der GdL sehr entgegengekommen wäre. Die DB hingegen hatte diesen Vorschlag akzeptiert.
Ergo geht es nur um einen Streithahn, dessen Sturheit eine Einigung verhindert und der heißt Weselksy.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ermanerich 07.11.2014, 14:12
24. Werbung?

Zitat von johannisbrunnen
Ich habe mir bei wir-pendeln-zusammen.com eine Fahrgemeinschaft gesucht, fahre jetzt von Haus zu Haus, und der Streik wird mir auch zukünftig egal sein.
Was anderes fällt mir da nicht ein.
In Sachsen fährt faktisch nichts. Wir haben eine Fahrgemeinschaft als Lösung.
Hinweis an SPON
Die GdL möchste nicht alle EVG-Mitglieder vertreten, sondern die Zugbegleiter, die Mitglied in der GdL sind und das auch sein dürfen - laut Gesetz, laut Bahn eben nicht.

Wie wäre es denn, wenn sich der einst als Flagschiff der Demokratie bezeichenete Spiegel endlich mal von den Ankerketten der Zentralstelle für Meinungsbildung befreit? - Auch wenn die sehr gut zahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
caillebotte 07.11.2014, 14:17
25. Na klar - ich probier mal, wie ich wann ankomme?

Also ich wunder mich nicht. Beispielgestern - Hannover - München: 17:26 - gestrichen; 18:25 gestrichen; 19:26h sollte fahren - würde Mitternacht in München ankommen, wenn es glatt läuft - nur weiß ich das? Oder muss ich mir dann um 2:00h morgens ein Hotel suchen - den 19:26 nehme ich nciht mal normal, weil es einem im letzten ICE auch normal schon passieren kann, dass man extreme Verspätung bekommt. Und um 2:00 morgens mag ich nicht mehr rumlaufen. Also die volle Lufthansa gebucht - Business Class Ticket - Schaden des Bahnstreiks für mich als Bahncard 100 Kunde: 750 Euro (wg. Taxi zum und vom Flughafen) .. Danke GDL - ach so: Entschädigung - ich glaub 15 Euro nach Ausfüllen eines epischen Formulars.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muehle79 07.11.2014, 14:18
26.

Natürlich kann man parallel zu den Fernbussen die ICEs leer durchs Land fahren. Meinetwegen auch im Zweistundentakt. Eine vernünftige Lösung für Pendler im Berufsverkehr gibt es aber insbesondere im Osten des Landes überhaupt nicht. Da fahrenin Sachsen und Brandenburg völlig planlos mal ein oder zwei Einzelzüge auf einer Linie, mittags hin- und nachmittags wieder zurück. Wer früh zur Arbeit muss und am frühen Abend wieder heim will, hat davon genau gar nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
johannisbrunnen 07.11.2014, 14:20
27.

Zitat von ermanerich
Was anderes fällt mir da nicht ein. In Sachsen fährt faktisch nichts. Wir haben eine Fahrgemeinschaft als Lösung. Hinweis an SPON Die GdL möchste nicht alle EVG-Mitglieder vertreten, sondern die Zugbegleiter, die Mitglied in der GdL sind und das auch sein dürfen - laut Gesetz, laut Bahn eben nicht. Wie wäre es denn, wenn sich der einst als Flagschiff der Demokratie bezeichenete Spiegel endlich mal von den Ankerketten der Zentralstelle für Meinungsbildung befreit? - Auch wenn die sehr gut zahlen.
Ist keine Werbung, ein Hinweis, zumal das Portal kostenlos und werbefrei ist. Ich finde es ist ne gute Idee!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
galens 07.11.2014, 14:23
28. Streik

Vielleicht sollten wir Kunden mal öfter streiken.
Ob bei der Bahn,im Supermarkt beim Einkauf unserer schlechten chemisch manipulierten Lebensmittel oder beim Einkauf unserer Kleidung.
Wir sind die Konsumenten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
critique 07.11.2014, 14:23
29. da sieht man mal

was den Leuten am wichtigsten ist:
Nicht Preis, nicht Qualität, nicht Service ...
VERLÄSSLICHKEIT!
Meine besten Freunde zeichnen sich auch durch diese Eigenschaft aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 4