Forum: Reise
Lufthansa-Ausstand: Piloten streiken auch am Freitag
DPA

Die Gewerkschaft der Piloten weitet ihren Streik aus: Am Freitag sollen erneut Lufthansa-Flüge auf der Kurz- und Mittelstrecke ausfallen.

Seite 1 von 2
igel_52 18.03.2015, 22:53
1. beleidigte Leberwürste mit 4 Streifen.....

Den Piloten der LH wurde in der Vergangenheit immer zu 100 % nachgegeben. So haben sie es verlernt Kompromisse einzugehen.
Nieten mit 4 Streifen, die sich nicht zu schade sind den Vorstand mit billigen Schlagworten öffentlich anzugreifen.
Schade um die sehr ungewisse Zukunft der Mitarbeiter in der Kabine und am Boden.
Möge der Lufthansa ein Neustart gelingen ! Würde mich tierisch freuen, alleine schon wegen der langen Gesichter der VC Mitglieder. Ich befürchte nur die würden selbst dann die Welt noch immer nicht verstehen und sich darüber beschweren daß die Welt sie so ungerecht behandelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
f.roeper 18.03.2015, 23:13
2. Fliegenbarone

leider Gottes streiken die Herren Piloten gerade eine
altehrwürdige Fluglinie in den Ruin. Leider haben die
Herren nicht registriert, dass die Luft auf den Arbeits-
märkten etwas rauher geworden ist. Die Konkurrenz
sitzt in der Wüste und fliegt mit Freibenzin und garantiert
niedrigeren Bezügen. Vor Lufthansapiloten habe ich
leider keinen Respekt mehr. Sie sind Totengräber ihres
Arbeitgebers.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mike1267 19.03.2015, 03:07
3. Die Piloten haben Recht

Streiken Arbeitnehmer normalerweise nicht immer, weil sie etwas vom Unternehmen wollen? Hier ist es genau umgekehrt!
Ich finde es völlig zu Recht, dass sich die Piloten zur Wehr setzen angesichts dessen, dass ein gesundes Unternehmen Verschlechterungen für Arbeitnehmer fordert.
Es scheint, als wäre ein großes Budget beiseite gelegt worden sein, das für die Beseitigung von Tarifverträgen verwendet werden soll. Sonst würde es die Lufthansa nicht so gelassen hinnehmen. Deshalb wehren sich die Piloten zu Recht. Dieses Recht muss unabhängig vom Gehaltsniveau sein. Auch ein Fußballer darf die Polizei holen, wenn bei ihm eingebrochen wurde.
Die Öffentlichkeit lässt sich aber gerne vor den Karren der Wirtschaft spannen und fordert Einschränkungen beim Streikrecht. Vielleicht sollten wir auch Menschenrechte einschränken, damit die Unternehmen nicht so viele Verdiensthindernisse haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pirx64 19.03.2015, 04:14
4. schade

Schade schade, bin eigentlich gerne LH geflogen, man konnte sich auf Grund der vielen Flüge bequem eine Uhrzeit suchen.
Aber das Risiko ist mir seit ein paar Jahren einfach zu groß geworden, einen Termin nicht wahrnehmen zu können, man kann sich einfach nicht mehr auf LH verlassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fxe1200 19.03.2015, 04:27
5. Für mich unverständlich, was sich der Vorstand der LH leistet.

Mit mehr als 1,5 Milliarden Euro soll das „Adjusted EBIT“ (um „außerordentliche Kosten und Erträge“ korrigiert) signifikant über dem Konzernergebnis für 2014 liegen. Das „Adjusted EBIT“ für das Jahr 2014 beträgt 1,2 Milliarden Euro." Und unter diesen Voraussetzungen möchte der LH Vorstand den noch gültigen Konzerntarifvertrag brechen. Macht man das in der Privatwirtschaft, hat man eine Klage am Hals.

Der Vorstand erhöht aktuell sein Personal (möchte wissen, wer da rein gehievt wurde, ich leider nicht) und natürlich auch regelmäßig seine Bezüge per Beschluss. Der Umgang des Vorstandes mit der Belegschaft ist nicht geeignet das Verhältnis untereinander zu verbessern. Die Zeiten, in denen bei der LH alle an einem Strang zogen sind vorbei. Die Gier und das Unvermögen der Unternehmensführung sind dafür verantwortlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kalim.karemi 19.03.2015, 07:37
6. Astabsäger

Der LH geht es nicht gut, sie gehört weder dem Steuerzahler, den Piloten noch ist es irgendein gemeinnütziger Verein. Als AG ist die LH neben den stakeholdern vor allem dem shareholder verpflichtet. Wenn sich die Herren Piloten als das wichtigste Rad am Wagen betrachten, dann ist das fast naivdumm. Ich fliege 2x wöchentlich, immer LH. Am Dienstag bin ich AB geflogen, ehrlich, scheiss auf Miles and More, die AB Lounge ist weniger ansprechend, nur wenn das so weitergeht, hat die LH bald 100 Flüge im Jahr weniger mit mir und ich bin sicher nicht der einzige.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
compass 19.03.2015, 07:51
7. Wer bucht eigentlich noch

bei einer Fluglinie, bei der man nicht sicher sein kann, dass sie auch fliegt? Wohl nur noch Leute mit Hang zum Nervenkitzel. Im Übrigen zeigen die endlosen Streiks bei Lufthansa und Bahn, dass es keine Arbeitskampfparität gibt. Welche Mittel haben die Arbeitgeber denn, verbohrten Gewerkschaftern wirklich etwas entgegenzusetzen? Heute - dank Politik und Rechtsprechung - keine mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Windlerche 19.03.2015, 08:13
8. Jammern auf hohem Niveau

Ich habe dafür absolut kein Verständnis.
Damit ein paar Verwöhnte ihren Luxus behalten können, bringen sie wieder einmal Chaos über die Kunden.
Zum Glück gibt es auch andere, zuverlässigere Airlines. Die kann man dann ja in Zukunft buchen.
Ob die Piloten damit vielleicht am eigenen Ast sägen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AusVersehen 19.03.2015, 09:14
9. Gibt es eigentlich

Gibt es eigentlich auch Zeiten, an denen die Piloten nicht streiken?

Wenn das ganze schlecht bezahlte Bodenpersonal oder die Stewardessen streiken würden, dann kann ich das durchaus noch nachvollziehen. Aber die Piloten?

Die haben auch nicht mehr Verantwortung als Busfahrer oder Lokführer! Für mich sowieso völlig unverständlich, warum die so viel mehr Gehalt bekommen. Ich habe auch noch nie erlebt, dass Zuggäste bei Ankunft anfingen zu klatschen. Warum tut man das? Mutet man einem Zugführer mehr Kompetenz zu als einem Piloten? So scheint es mir.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2