Forum: Reise
Lufthansa-Tochter: Eurowings kämpft mit erheblichen Verspätungen
DPA

Jeder dritte Flug war zuletzt verspätet - und das um durchschnittlich acht Stunden. Auf der Langstrecke hat Eurowings laut einer Pünktlichkeitsanalyse ein massives Problem. Die Airline gibt Krankmeldungen und starke Winde als Gründe an.

Seite 1 von 3
monro 08.01.2016, 16:19
1. Nie wieder Eurowings

Bisher habe ich nur ein eher unterdurschnittlichliches Flugerlebniss mit Eurowings hinter mir, weiss aber, dass ich Eurowings nicht mehr in Betracht ziehen werde.

Wer als Airline zulässt, dass Minderjährige getrennt von ihren Eltern sitzen, die Eltern sich zusammenhängende Plätze neben ihren Kindern mühevoll erbetteln und ertauschen müssen, ist es meiner Meinung nach nicht Wert gebucht zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flashgordon79 08.01.2016, 19:42
2. Tja...

Hier wird das versucht, was der Verbraucher seit Jahren macht. Alle wollen billig.
Das ist halt billig von A bis Z. Wenn der Markt das so will kann man halt nichts machen. Ich finde es traurig, weil das natürlich auch auf Lufthansa zurückfällt. Ich hoffe, dass bald jemand in der Führungsetage reagiert und diesem Unsinn ein Ende bereitet. Das Know How wäre in der Firma soetwas vernünftig aufzuziehen (das Personal ist aber ja angeblich zu teuer).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mike1267 09.01.2016, 02:16
3. Lufthansa sollte auf Qualität setzen

statt auf so ein unausgegorenen Billig-Schrott wie Eurowings mit Billig-Crews und maroden Fliegern. Es wird gespart, koste es was es wolle...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mike1267 09.01.2016, 02:26
4. Wollen die eigentlich die Leute fürs blöd verkaufen?

Starke Winde über dem Atlantik??? Die anderen Airlines fliegen scheinbar ohne Wind.
Das klingt eher nach einer Laienveranstaltung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter79x 09.01.2016, 09:45
5.

Was ist das für ein Niedergang einer ehemals schillernden Branche. Die heutigen Kunden sind billig, wollen billig und bekommen billig. Billige Verpflegung, schlecht bezahlte Flugbegleiter und zunehmend auch schlecht bezahlte Piloten. Flugzeuge werden nur noch am gesetzlichen Mindeststandard gewartet, ja es ist alles ok, und um Kosten zu sparen, wird auch die mitgeführte Treibstoffmenge bis zum Limit reduziert... Alles ok, der Kunde wünscht es so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nr43587 09.01.2016, 10:32
6.

Zitat von Mike1267
statt auf so ein unausgegorenen Billig-Schrott wie Eurowings mit Billig-Crews und maroden Fliegern. Es wird gespart, koste es was es wolle...
Ich will günstige Flugtickets. Dafür verzichte ich gerne auf jeglichen Schnickschnack.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nr43587 09.01.2016, 10:35
7.

Zitat von peter79x
Was ist das für ein Niedergang einer ehemals schillernden Branche. Die heutigen Kunden sind billig, wollen billig und bekommen billig. Billige Verpflegung, schlecht bezahlte Flugbegleiter und zunehmend auch schlecht bezahlte Piloten. Flugzeuge werden nur noch am gesetzlichen Mindeststandard gewartet, ja es ist alles ok, und um Kosten zu sparen, wird auch die mitgeführte Treibstoffmenge bis zum Limit reduziert... Alles ok, der Kunde wünscht es so.
Sie sagen es. Fliegen darf kein Luxus mehr sein. So wir in den 60er Jahren die Massenmotorisierung einsetzte, so steigen heute die Fluggastzahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
toledo 09.01.2016, 10:47
8. Leider bietet Eurowings

auf der Langstrecke eben nur Billigservice, aber zu Normalpreisen.
Sie ist kein Billigflieger, sie ist nur etwas günstiger als die Lufthansa Mutter.
Viele Mitbewerber bieten einfach mehr zu teilweise günstigeren Preisen bei besserem Service. Qatar und Emirates ab Deutschland sind Beispiele dafür..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DMenakker 09.01.2016, 21:30
9.

Zitat von Nr43587
Ich will günstige Flugtickets. Dafür verzichte ich gerne auf jeglichen Schnickschnack.
Dann fliegen Sie schön brav weiter Eurowings. Optimal wäre es noch, wenn Sie darauf verzichten würden, sich mit quersubventionierten Billigtickets bei den Grossen durchzuschnorren. Ich zahle gerne etwas mehr, verlange aber auch etwas mehr dafür. Nur IHR Billigticket, dass ich das von vorne aus mitbezahle, hat mich schon immer gestört.

Ne olle A 340 stürzt ja auch nicht unbedingt ab, und wer nach Kuba mit 50 h Verspätung fliegt, bekommt schon mal einen kostenlosen Grundkurs in karibischer Gelassenheit.

Geiz muss ja soooooo geil sein. Mich bekommt man in die Donnervögel schon mal ganz sicher nicht rein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3