Forum: Reise
Moby Dick in echt: Die besten Reiseziele für Wal-Fans
AFP

Alaska oder Azoren, Norwegen oder Mexiko: Wer Wale in freier Wildbahn beobachten will, muss zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein. Wenn Sie unseren Tipps folgen, sind Bekanntschaften mit den Meeressäugern garantiert.

Seite 4 von 4
aurora 29.07.2013, 11:32
30. Norwegen: keine Orcas (mehr) im Tysfjord!

Es geistert immer wieder durch die Presse, aber die Zeiten sind vorbei! Noch vor sieben, acht Jahren kamen tatsächlich jeden Winter mehrere Hundert Orcas in den Tysfjord, um Heringe zu jagen - es war fantastisch; Betonung auf WAR! Der Hering kommt seit einigen Jahren nicht mehr in relevanter Menge in den Tysfjord - und die Wale eben auch nicht mehr. Folge: die Chance, im Winter dort Orcas zu sehen, ist quasi bei Null - auch wenn an einigen Stellen noch gerne etwas anderes behauptet wird. Dafür beobachten wir seit drei Jahren immmer mehr Hering und Wale nordwestlich der Vesteralen / Andenes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Whalesafari Andenes 09.01.2014, 17:27
31. Anmerkungen zum Wale beobachten in Norwegen

Zitat von sysop
Alaska oder Azoren, Norwegen oder Mexiko: Wer Wale in freier Wildbahn beobachten will, muss zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein. Wenn Sie unseren Tipps folgen, sind Bekanntschaften mit den Meeressäugern garantiert.
Whalesafari Andenes

Spiegel Online

zu Ihrem Artikel Moby Dick in echt: Die besten Reiseziele für Wal-Fans

Natuerlich freuen wir uns immer, wenn Artikel zu dem Thema Wale erscheinen, besonders wenn sie sich auch mit der Moeglichkeit des Whale Watching befassen.
Wir schreiben Ihnen seitens Whalesafari Andenes, dem in Ihrem Artikel erwaehnten Walforschunsgzentrum. Leider mussten wir feststellen, dass der Teil ihres Artikels, der sich mit Norwegen befasst unzureichend recherchiert ist und leider wenig zu trifft. Bleibt zu hoffen, dass selbiges nicht fuer die anderen Ziele zutrifft, sonst wird es wohl einige sehr entaeuschte Whale Watcher geben.

“Norwegen: Nahe dem Walforschungszentrum Andenes an der Nordspitze der Vesteralen-Inseln etwa 300 Kilometer nördlich des Polarkreises lassen sich im Zauberlicht der Mitternachtssonne unter anderem Pott-, Zwerg-, Buckel- und Finnwale beobachten.”
Im Zauberlicht der Mitternachtssonne lassen sich bisher, und das war in den letzten 30 Jahren nie anders, Pottwale und mit Glueck Zwergwale beaobachten. Finn- und Buckelwale sind hier fast aussschliesslich Wintergaeste und das auch erst seit 3 Wintern.
“Zu Orcas führen Touren in den Tysfjord. In diesem Revier, das rund 60 Kilometer südlich der 20.000-Einwohner-Stadt Narvik liegt, halten sich bis zu 800 dieser Säuger auf, die den laichenden Heringen folgen.”
Die Orcas sind seit etwa 7 Jahren nicht mehr im Tysfjord zu finden und entsprechende Touren seit nunmehr 5 Jahren eingestellt. Seit 3 Wintern sind Orcas, Finn- und Buckelwale im Andfjord (Andenes, ca 300 Km nord-oestlich zu finden (und das gilt nur so lange die Heringe hier ueberwintern).
“Walsaison: Juli/August vor den Vesteralen und Oktober bis Januar im Tysfjord.”
Walsaison in Andenes, wo es inzwischen verschiedene Anbieter gibt, ist das ganze Jahr (Pottwale gibt es hier immer und im Andfjord zwischen Dezember und Maerz Orcas und Buckelwale).


Mit besten Gruessen Whalesafari Andenes

PS:
“Kanarische Inseln: Die Gewässer vor Teneriffa und La Gomera zählen zu den besten Spots der Walbeobachtung. 28 Wal- und Delfinarten sind dort heimisch, unter anderem Pilotwale, Grindwale, Pottwale und Schnabelwale. Die Wahrscheinlichkeit, tatsächlich Wale zu sehen, liegt bei 80 bis 90 Prozent.”
Das ist wohl auch ein Versehen: Grindwale heissen auf Englisch Pilot whales und auf Deutsch gibt es keine Walart dieses Namens.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andalusier 18.04.2014, 09:59
32. Tarifa

Zitat von cybion
Am südlichsten Zipfel Andalusiens kann man eine Vielzahl von Walarten von April bis Oktober beobachten. Erst vor knapp 2 Wochen war ich auf einer 3-stündigen Ausfahrt in der Meerenge von Gibraltar, wo ab dem Hafen Tarifa 3 Delphinarten, Pilotwale, Buckelwale, Finnwale und Orcas gesichtet werden können. Ich hatte das Glück, an einem verhältnismäßig windstillen Tag neben 2 Delphinarten 3 Orcafamilien sehen und sehr gut fotografieren zu können, die in dieser Jahreszeit die aus dem Mittelmeer kommenden Thunfische als Beute haben und teilweise den überwiegend marrokanischen Fischern von der Schnur fressen. Die Stiftung firmm.org ist auf Schutz und wissenschaftliche Beobachtung spezialisiert und den kommerziellen Anbietern in Tarifa vorzuziehen. Zum einen wird eine knapp 1-stündige fundierte Einführung vor der Abfahrt gegeben, zum anderen kann man ein recht rabiates Auffahren kommerzieller Anbieter auf Walfamilien beobachten, was eher kontraproduktiv sein kann. Nachdem vor Neufundland meine Walfahrt im Nebel versank und auf Maui die Distanz zum Fotografieren sehr groß war, habe ich hier zum ersten Mal Orcas sozusagen hautnah erleben können, da sie manchmal unerwartet 7 - 10 Meter neben dem Boot auftauchten und dank Serienbildschaltung im kompletten Bewegungsvorgang dokumentiert werden konnten.
Gerade habe ich überlegt Tarifa zu erwähnen - aber siehe da, hier hat schon jemand etwas geschrieben der das südliche Andalusien kennt.

Hier gibt es nicht nur Whalewatching sondern viel mehr schönes zu entdecken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sumerer 22.08.2016, 12:12
33.

"Alaska oder Azoren, Norwegen oder Mexiko: Wer Wale in freier Wildbahn beobachten will, muss zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein. Wenn Sie unseren Tipps folgen, sind Bekanntschaften mit den Meeressäugern garantiert."

Sicher mag das alles richtig sein, jedoch vermisse ich einen Hinweis auf den kanadischen Sankt Lorenz Strom. Besonders bei Tadoussac tummeln sich jede Menge unterschiedlicher Walarten. Und wer generell Wildtiere beobachten will, ist da ganz sicher gut versorgt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 4