Forum: Reise
Motorboot statt Megastau: Hallo! Nil-Taxi!
REUTERS

Was in Stockholm, Venedig oder Hamburg schon Alltag ist, entdecken die Kairoer erst jetzt: den städtischen Personenverkehr auf dem Wasser. Die ersten drei Nil-Taxis haben ihren Betrieb in der Stadt der höllischen Staus aufgenommen.

Herzbubi 10.06.2013, 13:25
1. was in Hamburg schon Alltag ist?

von Hamburg lernen heisst siegen lernen - ich habe es jetzt verstanden. sogar die ganze Welt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JohannaPink 10.06.2013, 14:01
2. Komisch...

... ich bin vor ein paar Jahren in Kairo mit einer öffentlichen Fähre, dem Nil-Bus, gefahren. Deutlich nach den sechziger Jahren. :) Der fährt allerdings nicht bis nach Maadi, wo die Reichen wohnen. Die Taxis, die sind tatsächlich neu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Vox libertatis 10.06.2013, 14:20
3. Problem ägyptisches Militär

Was gebraucht würde, wären grössere Fähren und eine dazugehörige Infrastruktur mit vielen Hafen-Haltestellen wie in Bangkok. Während meiner vier Jahre in Kairo, mit dazugehörigem Verkehrschaos im Alltag, wurde mir häufig gesagt, dass solche Pläne am Militär scheitern würden, dem viele Grundstücke am Nilufer gehören und welches letztendlich die Erlaubnis geben müsste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Datenscheich 10.06.2013, 14:43
4. Solarboote wären noch besser

Wer schafft es, die Kairiner von den Vorteilen der brennstofflosen Solarboote zu überzeugen?!
Genug Vorbilder gibt es - vom Selbstbau bis zur Serie: http://www.buch-der-synergie.de/c_neu_html/c_11_13_mobile_anwendungen_elektroschiffe_1.htm#So larschiffe

Beitrag melden Antworten / Zitieren