Forum: Reise
Motorradtrip von Brooklyn nach Feuerland: Das Sehnsuchtsexperiment
Matias Corea/ Two Wheels South/ gestalten 2019

Warum lebe ich das Leben, das ich lebe? Der Tod seiner Schwester gab Matias Corea den Anstoß, sich mit seinem Motorrad auf eine lange Reise zu begeben: 17.500 Kilometer von New York bis Ushuaia.

Seite 2 von 2
Bell412 13.05.2019, 07:11
10. @#7, "Solna"

Zitat von solna
Offensichtlich ist längeres Motorradfahren für die Intelligenz nicht besonders günstig. Sonst müsste man nicht immer nahezu identische Sprüche über den Sinn des Lebens von solchen Reisenden hören. Ansonsten bin ich der Meinung, dass derartige Reisen durchaus mit dem Fahrrad durchgeführt werden können. Vergnügungssüchtigen Motorradfahrern sollte man den CO2-Ausstoß ihrer Motorräder intravenös verabreichen.
Komisch.
Sieben offenbar motorradfahrende Foristen beschreiben friedlich ihre Freude am Motorradreisen, am Hobby.
Und dann kommt der unvermeidliche Fahrradfahrer daher, dessen einziger Lebenszweck es zu sein scheint, missmutig und grölend durchs Leben zu gehen.
Verringert ihre Schnappatmung beim Radfahren den Sauerstoffgehalt im Hirn?
Anders wäre ihr unfreundliches, dummes Geschwafel kaum zu erklären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2