Forum: Reise
Mountainbikes: Das plötzliche Ende der 26-Zoller
Stevens

Das Tempo hat selbst Brancheninsider überrascht: Das klassische Mountainbike mit 26-Zoll-Reifen hat ausgedient, Hersteller bauen nur noch 27,5 und 29 Zoll. Nicht nur die Kunden sind verunsichert, die hastige Umstellung stellt auch Händler vor Probleme.

Seite 1 von 33
Hagbard 28.08.2013, 06:18
1.

Da werden wir mal schauen. Mein Fahrrad ist so ein 26-Zoll-Rad. Ziemlich betagt zwischenzeitlich aber technisch in Schuss; ich habe keinen Grund, mir ein anderes kaufen zu wollen.
In so fern ist für mich die Ersatzteilfrage vielleicht irgendwann einmal von Bedeutung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_tor 28.08.2013, 06:27
2. Sowas von daneben

Ich habe letztes Jahr eine neue Federgabel gesucht, wollte aber bei meiner HS33 bleiben. Es gab genau 3 vernünftige Modelle. Das gleiche Spiel bei den Felgen... Und jetzt noch das. 29er sind schon optisch eine Zumutung. Und 27,5?! Was soll das? Das ist sowas von vorbei am normalen Kunden. Da werden dann über die Pro-Szene Bedürfnisse geweckt, die sonst niemand hätte. Ich könnte k...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dideldum1 28.08.2013, 06:32
3. OmG

Das ist seit langem der mit Abstand wichtigste Artikel, den ich lese! Oder auch nicht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
keksguru 28.08.2013, 06:40
4. das war alles schon mal da und verschwindet auch wieder

und meiner Meinung nach ist das Geschmackssache.... ob man nun auf 26 oder 28 fährt ist ein eher kleiner Unterschied, aber es war schon immer "Trend", selbst bei Rennrädern die Reifen größer zu machen... und dann fällt irgendeinem ein "26 ist doch die bessere 27,5"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
susiwolf 28.08.2013, 06:40
5. Der Einfachheit halber ...

Millionen über Millionen 26'er und 28'er - Grössen werden sich nicht einfach verdrängen lassen !
Sie sind einfach da ... und bleiben auch; auch wenn die 'Ober-freaks' auf der Verkaufs- und Nachfrageseite diesem 'neuen Trend frönen mögen' !
***
Kennt jemand noch die amerikanische Firma ('wicked' FAT CHANCE) ?
- Seit 25 Jahren geniesse ich diese Qualität.
Lack: besser als Daimler-Benz
Schweisstoleranz: besser als Daimler-Benz
Und so feuere ich weiter auf 26'er Stollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SozLib 28.08.2013, 06:40
6. Komisch

das man immer das Rad neu erfinden muss :-) 29" hat sich bei allen Radvarianten seit Jahren bewährt. Nur diese hässlichen Mountainmaschinchen kommen mit Kinderreifen daher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
10prozentfett 28.08.2013, 06:46
7. Na das ist ja ein Ding!

aber sonst ist alles klar?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Blue0711. 28.08.2013, 06:47
8. Marketing, nichts als Marketing

Mag sein, dass es Vorteile gibt, doch in der Fahrradbranche wird seit Jahrzehnten alle Jahre wieder belegt, dass es nur darum geht, die Leute zum Neukauf zu bringen.
Wer schon ein Fahrrad hat, ist kein Kunde mehr.

Ich hab mir das 10 Jahre lag angetan, alle Jahre wieder im Laden zu stehen und blöd angegrient zu werden für die lapidare Frage nach einem passenden Verschleißteil oder gar Ersatzteil.
Gleich mit der hämischen Bemerkung garniert, das "sowas" heute keiner mehr fährt.
Nein, es interessiert mich nicht, was "man" fährt, ich war mit meinem selbstgemixten Rad (Trecking-City-Mountain-Renn-Klapp-Rad) vollauf zufrieden, weil es MEINE Anforderungen erfüllte (grundlegende Geländetauglickeit, Steigungsfähigkeit, Schnellfahrfähigkeit, Transportesel und für ÖPNV klappbar - ums Sattelrohr)

Trotz aktueller Komponenten ging das Theater aber schon ein Jahr nach Kauf los.
Vor Shimano und Co war es eher kein Problem, auch für ein älteres Rad noch Teile zu bekommen. Heute passt nach zwei Jahren schon das meiste nicht mehr.
Ich habs aufgegeben. Das Fahrrad ist für mich tot.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gfh9889d3de 28.08.2013, 06:51
9.

Wow. 800 Wörter über die Felgengröße eines Mountainbikes. Wie lang würde erst ein Artikel über Fahrradsitze, -klingeln, Schutzbleche, komplette Fahrräder gar?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 33