Forum: Reise
Neue Economy-Klassen im Flugzeug: Fliegen, so unkomfortabel wie möglich
REUTERS

Um nicht von den Billigfliegern abgehängt zu werden, verkaufen immer mehr etablierte Airlines Tickets zum Schnäppchentarif. Wer darauf einsteigt, muss einiges über sich ergehen lassen.

Seite 3 von 29
schmuella 06.02.2017, 06:44
20. Man kann nicht alles haben

Man muss sich halt entscheiden: Service oder Sparen. In der Regel muss in unserer Welt für alles bezahlt werden auf die eine oder andere Weise - so ist das System. Wer weniger bezahlt, bekommt auch weniger Service. Übrigens nicht nur beim Fliegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berndasbrot 06.02.2017, 06:53
21. Zur Schau gestellte Armut allenthalben....

......ist ja bei der Bahn nicht besser.
Früher hatte man in der dritten (!) Klasse mehr Platz als heute in der ersten.
Aber solange die Menschen alles mit sich machen lassen, ist noch Luft nach unten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Suzie 06.02.2017, 06:54
22.

Fliegen ist nunmal nichts exklusives mehr, es ist ein Massentransportmittel wie die Bahn oder der Bus. Dort erwartet übrigens auch keiner eine freie Mahlzeit und eine offene Bar. Ich fliege regelmäßig innerhalb Europa (unter 2 Stunden) und ich verstehe es einfach nicht warum Firmen es ihren Mitarbeitern gestatten auf diesen Kurzstreckenflügen signifikant teurere Premium Economy Tarife zu Nutzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franxinatra 06.02.2017, 06:55
23. Das nenne ich mal Jammern auf Gipfelhöhen-Niveau!

Statt die ruinösen Bedingungen u hinterfragen mit denen die Preisbrecher ihre Beschäftigungspolitik machen einfach beklagen, dass man sein Räppelchen nicht so bekommt wie andere Passagiere; es hat alles seinen Preis, das erfährt ja zZ nicht nur die schreibende Zunft.
Aber statt Aufklärung zu betreiben wie Wertschöpfung und Wertschätzung eine Volswirtschaft erhalten wird nur weiter die Billigheimerei angebetet. Widerlich...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Luis82 06.02.2017, 06:55
24. Es ist einfach ein Trauerspiel, dennoch

was ich schon in der BC erlebt habe ist teilweise noch erschrenkender. Ich weise nur am meinen Rueckflug aus den Winterurlaub von Muenchen nach Seoul mit der Lufthansa. Ich bin mit meine verlobte zusammen geflogen und zwar leider mit der Lufthansa. Da gab es Probleme beim Online check-in und somit muessten wir zum Schalter direkt. Ergebnis: Die haben uns noch nicht mal Plaetze nebeneinander gegeben. Wir sassen, nachdem wir einen anderen Passagier darum bitten muessten die Plaetze zu tauschen, in der mittlere Reihe rechts (Flugzeugsitzkonfiguration 2 Plaetze links, 3 mitte 2 rechts) die im vergleich zu alle anderen Sitzplaetze eine viel (knapp die haelfte) kleinere Fussablage (Bereich das aussieht wie ein kleiner Hocker unter den Bildschirm). Da frage ich mich: Habe ich weniger bezahlt als die anderen Kunden? Als ich nach den W-Lan Passwort fragte hiess es vom Flugbegleiter: Sie muessen sich nach dem Start anmelden und Ihre Kreditkartendaten eingeben! Die Lounge in Muenchen ist einfach armselig (Sandwich, Getraenke und eine Suppe). Liebe Lufthansa, schaut mal in der BusinessClass von TuerkishAirlines !!!!! Gratis W-Lan mit eine Superverbindung (habe Netflix geschaut, mit meine Familie Video Chat etc..ohne Probleme)! Einfach die Flugbegleiterin gefragt, die sogar so nett war und mich gebeten hat ihr mein Handy zu geben und das passwort selbst eingegeben hat. Es wird einen das Bett (Sitz im Schlafposition) sogar frisch bezogen! Essensauswahl sowie Getraenke ein Traum! Und die Lounge in Istambul: Duschen, Suites, Essenauswahl riesig, Billard, Kino, Bibliothek, Gepaeckfaecher usw....Emirates (Dubai-Lisabon) ebenfalls ein Traum....ich erwarte ein bisschen mehr Service als nur ein Bett und priority boarding, wenn ich knapp mehr als das 2-fache fuer den selben Flug zahle als in der Economy. Sorry aber Lufthansa das war's fuer mich....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ovi100 06.02.2017, 06:56
25. die Grenze ist eigentlich erreicht

denn es Grenzt nahe an der Koerperverletzung wenn entweder zuwenig Platz ist oder nicht mal Wasser serviert wird! Verstehe auch nicht warum nicht die Businessklasse gestrichen wird und der dafuer der gewonnene Platz allen zugute kommt?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vogel0815 06.02.2017, 06:58
26. Flugreisen sind immer maximal erschöpfend

Personen um 2m Körperlänge sind ja schon eine gewisse Grundunkomfortabilität gewohnt.

Diese Billigfluggeschichten sind maximal erschöpfend und wohl gesundheitsgefährdend.

Ich fliege jedenfalls nicht mehr, und wenn, dann buche ich ein Business-Class Upgrade.

Prinzipiell reise ich nur noch mit dem PKW gerne.

Zug und Flugzeug sind für mich unmögliche Verkehrsmittel.

Fernflugreisen zu privaten Vergnügungszwecken sollten maximal strafbesteuert werden: 1000% wäre doch mal ein Anfang?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Xantos73 06.02.2017, 07:06
28. Moin Herr Hecking,

weiß gar nicht worüber Sie sich da aufregen. Das sind die normalen Wirkprinzipien einer Marktwirtschaft bei der es nur um eines geht - Kohle verdienen. An welches Märchen möchten Sie denn gerne glauben? Das der Kunde im Mittelpunkt steht? In Unternehmen in denen es um Massenabfertigung geht? Sie sind schon so ein kleiner Utopist oder?
ZUm Glück ist der Flugverkehr eine Art der Fortbewegung der man aus dem Weg gehen kann, wenn man nicht gerade aus beruflichen Gründen in die Kisten steigen muss. Bin ich 44 Jahre geworden und habe es auf ca. 12 Flüge eindämmen können bis jetzt.
Und noch etwas Herr Hecking. Zu DDR-Zeiten bin ich mal mit den Eltern als Kind in einer IL-18 nach Ungarn in den Urlaub geflogen - ja sowas gab es damals schon. Nur war DAS eine Erfahrung an die ich heute noch Erinnerungen habe - vorallem an die vergessene geschlossene Wartungsklappe am zweiten Außenmotor, die den ganzen Flug über lusitg auf und zu klappte. Da kann ich über Ihr Mimi-Kaffee-kalt-und-zu-teuer wahrlich nur schmunzeln und rufe Ihnen zu - JA HERR GOTT - DANN FLIEGEN SIE HALT NICHT !!!
Dreht sich um* Nä, nä, nä - die Jugend von Heute, also zu meiner Zeit....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deeperman 06.02.2017, 07:06
29. Teures Wasser

Kürzlich musste ich bei einem relativ normalen Eco-Flug mit Aer Lingus für ein Becherchen Wasser bezahlen. Kurz zuvor war ich dieselbe Strecke mit Lufthansa geflogen: Da war das Ticket billiger, Gepäck und Getränke inklusive...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 29