Forum: Reise
Neue Handgepäck-Regel auf USA-Flügen: Was Sie über das Laptop-Verbot wissen müssen
DPA

Auf Flügen von Dubai oder Istanbul in die USA dürfen Passagiere künftig keine Laptops mehr mit an Bord nehmen. Bringt das Verbot tatsächlich mehr Sicherheit? Und warum sind Smartphones weiter erlaubt? Die wichtigsten Antworten.

Seite 1 von 7
oslomæn 22.03.2017, 15:41
1. was ich nicht verstehe ...

... ist die Begrenzung auf bestimmte Herkunfts/Abflugorte. Wevnn Terrorist XY von Abu Dabi oder Kairo nicht mit seinem Laptop oder was auch immer fliegen kann, um die Maschine und sich selbst auf den finalen Allerwertesten zu jagen, nimmt er im Fall von Abu Dabi halt ein Schiff nach Lahore oder Mumbay oder im Fall von Kairo nach Sharm El Shaik oder Tunis und fliegt von dort.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oschn 22.03.2017, 15:46
2. Kontrolle der Maßnahme?

Wie wird die Maßnahme kontrolliert? In Abu Dhabi hat es bisher auch noch niemanden gekümmert, wenn ich mit zu großen Flüssigkeitsbehältern (Trinkflasche, Eistee, etc.) durch den Sicherheitscheck durch bin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jupiter_jones 22.03.2017, 15:54
3. laptop ins aufgegebene gepaeck?!

Emirates weist seine passagiere also nun an, laptops einzuchecken. Hmmm aber dadurch wird das ganze doch jetzt ad absurdum gefuehrt?! Dann gelangt die bombe halt in den frachtraum. Und wenn keine bombe drin sein sollte, faengt der lithium ionen akku halt an zu brennen. Von der sicherheit her bringt das doch keine vorteile?! Ergo wird diese regelung wohl politische gruende haben. Mir vergeht doch irgendwie die lust wieder in die usa zu reisen. Sad.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcdv 22.03.2017, 15:56
4.

Ich empfehle, dass sich alle Passagiere sich mit auf das Band des Röntgengerätes für das Handgepäck legen, um so richtig durchleuchtet zu werden: Warum soll ein Selbstmordattentäter nicht die Bombe eingeführt oder implantiert im Körper tragen?
Am besten setzten man dann einen ausgebildeten Arzt hinter den Monitor des Röntgengerätes, dann kann der gleich noch einen medizinischen Blick auf die Bilder legen und Vorerkennung (gegen Bezahlung? ) betreiben.
War es nicht zumindest vor Jahren so, dass laut AGB der Lufthansa es aus Haftungsgründen verboten war, Laptops im aufgegebenen Gepäck zu transportieren und diese Geräte im Handgepäck transportiert werden mussten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
12many 22.03.2017, 15:58
5. Sicherheitstheater

Das Sicherheitstheater geht in den nächsten Akt. Schuhe ausziehen, Gürtel abschnallen, Laptop separat in die Kiste, bitte einmal verbeugen und kräftig husten....
Bringt alles nichts ausser manchen Passagieren ein besseres Gefühl und mir jedes Mal einen dicken Hals.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joki81 22.03.2017, 16:11
6.

Zitat von oschn
Wie wird die Maßnahme kontrolliert? In Abu Dhabi hat es bisher auch noch niemanden gekümmert, wenn ich mit zu großen Flüssigkeitsbehältern (Trinkflasche, Eistee, etc.) durch den Sicherheitscheck durch bin.
Stichproben am Ankunftsgate kontrollieren. Wenn die USA bei aussteigenden Passagieren dann elektronische Geräte finden, bekommen die Airlines dann ziemlichen Ärger.

Eine solche Vorschrift zu ignorieren kann sich keine Airline leisten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saschad 22.03.2017, 16:20
7. Was passiert beim Verstoß?

Spannend wird's dann ja bspw. bei Geschäftsreisenden, die in der Hektik der diversen Termine nicht dran gedacht haben, den Laptop in den Koffer zu packen. Klar, 10 EUR für das aus Versehen im Handgepäck gelandete Duschgel, da ärgert man sich kurz und sagt dann grummelnd, der Sicherheitsdienst solle es dann halt entsorgen. Aber die Anzahl der Leute, die einen 1000EUR-Laptop samt ggf. wichtiger Daten einfach so am Schalter zurücklassen, die wird dann doch relativ gering sein. Also dann doch nicht durch den Sicherheitscheck und einen späteren Flug nehmen. Der aufgegebene Koffer ist aber schon im Flieger - da darf er natürlich nicht bleiben.

"Sehr geehrte Damen und Herren, unser Abflug verzögert sich noch um unbestimmte Zeit, bis das Bodenpersonal die Gepäckstücke von den 7 Personen, die ihren Flug wegen Notebooks im Handgepäck nicht antreten konnten, gefunden und aus dem Flugzeug entfernt hat." Hei, das wird ein Spaß...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 22.03.2017, 16:30
8. Besser guten Aktionismus

als schlechte Arbeit :-). Es gibt gute Gründe warum moderne Akkus im Belly verboten sind. Jetzt die mit Gewalt da reinzustecken ist ja wohl der Gag des Jahrhunderts. Aber mal so unter Selbstmorterroristen. Was juckt mich eine Bombe mit einem stinknormalen mechanischen Wecker als Auslöser? Die 72 Jungfrauen kloppen sich doch schon an der Paradiestür um mich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
math275 22.03.2017, 16:36
9. Wahnsinn

Das sehr reale Risiko eines Frachtraumbrandes wird so vertausendfacht um die 1:10000000 Wahrscheinlichkeit zu minimieren dass eine Bombe in die Kabine kommt.
Als ob man nur noch im Bett raucht damit keine Asche auf den Wohnzimmertisch fällt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7