Forum: Reise
Neues Kreuzfahrtschiff "Norwegian Encore": Karibik-Koloss mit Ziel Nordsee
DPA

333 Meter lang ist die "Norwegian Encore", das neue Schiff der Reederei Norwegian Cruise Lines. Der Koloss, der später Reisende in die Karibik bringen soll, hat die Meyer Werft in Papenburg verlassen.

Seite 1 von 3
pefete 01.10.2019, 12:16
1. Schön

für die Meier Werft. Ein Desaster für die Umwelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatherted98 01.10.2019, 12:22
2. Abgesehen davon...

....das es der reine Horror wäre mit ein paar tausend Leuten auf diesem Pott "Urlaub" zu machen.....beeindruckend ist die Durchfahrt schon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rpjanne 01.10.2019, 12:42
3. Wer‘s braucht

4000 drängelnde Menschen an Bord, dazu Preise für Getränke etc. wie im 5+-Sterne-Hotel. Schlimmer kann Urlaub nicht sein. Wer‘s braucht und dann noch mit dafür sorgt, dass das Klima leidet...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
okrogl 01.10.2019, 13:01
4. Vor wenigen Jahren

Hat man über die Bausünden der Vergangenheit geklagt: Hässliche Betonbettenburgen bestimmten die Bilder vieler Küsten. Heute verschandeln diese schwimmenden Stahlbettenburgen die Landschaft. Nichts dazugelernt und fast noch furchtbarer anzusehen als Betonbauten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirkhoffmann 01.10.2019, 14:19
5. einfach mal ausprobieren, dann kann man auch mitreden ....

die passagiere verteilen sich auf einem so grossen schiff problemlos - und wer ruhigere ecken mag, findet sie auch. auch die preise sind vertretbar, es sei denn, man vergleicht mit ein-sterne-billig-urlaub .... man sollte es einfach mal testen, dann kann man auch was qualifiziertes dazu sagen .... alternativ einfach die füsse still halten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FrankH 01.10.2019, 14:23
6. Relatives Desaster

Zitat von pefete
für die Meier Werft. Ein Desaster für die Umwelt.
Es ist wirklich schade, dass in den notwendigen Diskussionen alle Relationen verloren gegangen sind. Schiffsverkehr insgesamt ist weltweit für je nach Quelle 3-4% aller CO2 Emissionen verantwortlich. Kreuzfahrtschiffe machen etwa 0,5% des Schiffsverkehrs aus, also dann zwischen 0,015 bis 0,02% aller Emissionen wiederum. Und sind, weil moderner, oft noch sauberer. Statt sich also wenigstens auf den Großteil der Verursacher zu stürzen (die 99,5%), konzentriert man sich auf die 0,5% in der öffentlichen Diskussion.
Ist leider überall so: China, USA und Indien sind für mehr als 50% aller CO2 Emissionen verantwortlich, dort entscheidet sich das Spiel. In Deutschland der Straßenverkehr mit gut 20% - aber wir diskutieren hauptsächlich die Inlandsflüge mit etwa 0,5%.
Wir kehren dann die Krümel vor der eigenen Tür - aber auf der Straße liegt der Müll häuserhoch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ich2010 01.10.2019, 14:35
7.

wäre zwar jetzt nix für mich aber beeindruckend ist so ein Pott schon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
purplehaze 01.10.2019, 14:42
8. Fragen

Da bin ich ich dabei @dirkhoffmann, wer nicht mitgefahren ist sollte nicht urteilen. Für mich kommt eine Fahrt mit diesen Riesen nicht infrage.
Habe den Eindruck, dass inzwischen das Entertainment immer wichtiger als Auswahlkriterium wird. Kartbahn auf einem Schiff? Mmmh
Frage: Wieviel Mann Besatzung und Personal, Betreiber für die Shows? Wieviel t an Abwasser, Müll pro Tag? Wieviel an Treibstoff?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benmartin70 01.10.2019, 14:52
9.

Zitat von okrogl
Hat man über die Bausünden der Vergangenheit geklagt: Hässliche Betonbettenburgen bestimmten die Bilder vieler Küsten. Heute verschandeln diese schwimmenden Stahlbettenburgen die Landschaft. Nichts dazugelernt und fast noch furchtbarer anzusehen als Betonbauten.
Ich find rumstehende Blechkisten mit rädern dran die hierzulande überall rumstehen wesentlich schlimmer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3