Forum: Reise
Niederländische Airline: Pilot soll im Cockpit eingedöst sein
Corbis

Minutenlang war die Passagiermaschine führerlos: Über der Insel Kreta soll ein Pilot der niederländischen Transavia Airlines im Cockpit eingeschlafen sein. Nicht mal die Anrufe über das Bordtelefon konnten ihn wecken.

Seite 4 von 10
Poseri 08.02.2013, 11:30
30.

Zitat von spiegkom
Hm, ein Pilot soll eingeschlafen sein? Und der andere?
Nur so eine Idee, aber lesen Sie doch den Artikel...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eu-citizen 08.02.2013, 11:32
31. Mal wieder

sauber am Problem vorbei, die ganzen Kommentare im Forum.
Lasst die Arbeitszeiten unverändert, es ist nicht so schlimm wie es gerne behauptet wird. Die Piloten sollten uns einfach mal sagen, wie der Alltag aussieht: Wird einer der beiden müde, dann macht er einfach die Augen zu und erholt sich. Sie sind doch zu zweit. War bei uns auch nicht anders.
Also alles halb so wild.Hier war doch das Problem, dass der Kapitän seinen Co nicht wecken wollte, als er auf Klo musste. Und dann ist ihm auch noch die Tür zugefallen, obwohl er den Code nicht kannte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wibo2 08.02.2013, 11:36
32. @ekel-alfred

Zitat von ekel-alfred
Alptraum Der flog wahrscheinlich einen "Dreamliner" von Boeing.....
Bei dem heutigen Stand der Technik fliegt das Flugzeug
mit dem Autopiloten alleine. Die Piloten sind im Routinebetrieb
nur eine Art von "Schaffner bzw. Bremser". So schlimm ist das alles
auch wieder nicht! ... Ein Nickerchen in Ehren kann niemand
verwehren ... Gestärkt kann er dann die Landung machen, die
ohnehin beim Fliegen das Schwierigste ist. Die Stewardess
passt auf! Kein Grund zur Sorge. Das Flugzeug findet auch alleine
seinen Weg ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans58 08.02.2013, 11:38
33.

Zitat von spiegkom
Hm, ein Pilot soll eingeschlafen sein? Und der andere?
"Hier werden Sie geholfen": http://forum.spiegel.de/f22/niederla...ein-82297.html

P.S.
Wie kommt man in diese Diskussion eigentlich rein, ohne den Bezug zur Kenntnis genommen zu haben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_pirat 08.02.2013, 11:38
34. Nicht regelbar

Sowas ist praktisch nicht regelbar. Nehmen wir an, Sie dürften maximal 10 Stunden die Aufsicht über Wasweißich ausüben.

Nun sieht der Zeitplan vor, dass Ihre Arbeitszeit um 2:00 Uhr nachts beginnt.

Ich sehe einen Unterschied zu einem Schichtbeginn um 9:00 Uhr morgens.

Gerade bei Piloten ist doch die "innere" Uhr kaum in Regelwerke zu gießen. Also was soll die Aufregung?

Wenn der Mann müde war, dann soll er einfach sagen: "Ich brauche mal zwei Stunden Schlaf und dann bin ich wieder fit."

Im Übrigen bin ich mal mit einem Auto 16 Stunden nach Spanien gefahren. Dagegen war ich auf einer einstündigen Fahrt von Köln nach Bochum so müde, dass ich die Fenster alle runtergelassen habe, um durch die Kälte und den Krach nicht einzuschlafen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
querulant_99 08.02.2013, 11:41
35. Verschlimmbesserung

Zitat von taggert
Sitzt nur noch EIN Pilot am Steuer, wird ein Totmannknopf aktiviert der alle 5 Minuten von dem "Einzigen Verbliebenen" im Cockpit gedrückt werden muss.... passiert das nicht, schrillen Alarmglocken / ein Wecker im Cockpit und das Flugzeug geht automatisch in den Autopilot (wenn es das nicht so oder so die meiste Zeit ist).
Ihr Vorschlag mit der schrillenden Alarmglocke ist nicht optimal.
Das würden dann unweigerlich auch die Passagiere mitbekommen, die sich dann unnötig ängstigen. Außerdem könnte ein derartig abrupt aus seinen Träumen gerissener Pilot in seiner ersten Orientierungslosigkeit auf einen falschen Knopf drücken, oder, noch schlimmer, eine Herzattacke erleiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans58 08.02.2013, 11:43
36.

Zitat von eu-citizen
Mal wieder sauber am Problem vorbei, die ganzen Kommentare im Forum..... Also alles halb so wild.Hier war doch das Problem, dass der Kapitän seinen Co nicht wecken wollte, als er auf Klo musste. Und dann ist ihm auch noch die Tür zugefallen, obwohl er den Code nicht kannte.
Wenn der Co "pennte" und der PIC = PF raus musste, hätte er den Co wach machen müssen!

Woher wissen Sie eigentlich, dass der Co zu dem Zeitpunkt schlief als der Kapitän raus musste und dass ihm dabei noch die Tür zufiel?

Hier werden nicht die Flugdienstzeiten diskutiert, sondern der Vorfall an sich mit allen seinen Ungereimtheiten, zu denen Sie mit Ihre Feststellung noch beigetragen haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
legeipsnelue 08.02.2013, 11:44
37. Flugsicherheit

Die FAA (Federal Aviation Administration) veröffentlichte am 4.1.13 eine Sicherheitswarnung (u.a. hier zu finden: http://avherald.com/h?article=45bee59c&opt=0 ),
in der über eine steigende Zahl von Fehlern beim manuellen Fliegen von (Verkehrs)Flugzeugen berichtet wird. Es wird festgestellt, dass für einen sicheren Flugbetrieb die Aufrechterhaltung und Verbesserung der Kenntnisse und (praktischen) Erfahrungen im manuellen Fliegen notwendig sind.
Moderne Flugzeuge degradieren Piloten beinahe zu Zuschauern, schränken deren eigene Handlungsmöglichkeiten im normalen Betrieb ein. Die Frage ist, ob und wie viele Piloten noch in der Lage sind, ein Flugzeug mit dem Hintern zu steuern.
In der Praxis kommt es aus vielfältigen Gründen mehrmals täglich zu Situationen, in denen das Flugzeug manuell geflogen werden muss. Da wünscht man sich dann eine erfahrene und ausgeschlafene Crew.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Limus 08.02.2013, 11:46
38. Armes Land

Zitat von rg-net
Wo man hinhört die EU macht nur Mist: Abschaffen !!

Warum schaffen Sie sich dann nicht selbst ab? Wo immer ich Ihre Posts lese, stehen zusammenhangsloser Mist und Euro-Bashing drin. Bezug zum jeweiligen Thema fehlt sowieso meistens. Sie haben wohl kein anderes Thema...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
motobyce 08.02.2013, 11:50
39. zu viel perfekte technik

daher zum nichtstun verurteilt. das ist der nachteil unseres
fortschritts. amphetamine helfen da ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 10