Forum: Reise
Notlandung in Dublin: Kabinen-Crew klagte über Übelkeit und Schwindel
imago

Eine Maschine von US Airways musste auf dem Weg in die USA einen ungeplanten Zwischenstopp einlegen. Die Besatzung in der Kabine klagte plötzlich über mysteriöse Gesundheitsbeschwerden.

Seite 2 von 2
ceraflava 11.05.2014, 20:45
10.

Psychosomatic hoch3.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hajojunge 11.05.2014, 20:54
11. Abdichtungsproblem?

Die modernen Triebwerke werden immer stärker in Richtung Leistung und weniger Gewicht getrimmt. Dadurch gibt es tendenziell zunehmend Schwierigkeiten mit der hermetischen Abdichtung der Turbinenwellenlager. Es ist kaum zu vermeiden, dass Öldämpfe in den Kompressorbereich eintreten und die daraus abgezapfte Frischluft für die Kabine, auch ein unerwünschter leistungsmindernder Faktor, dadurch kontaminiert wird.
Die Versorgung der Pilotenkanzel sollte deshalb immer direkt aus der Außenluft erfolgen, wie es bei der 787 für die gesamte Kabine der Fall ist.
Die Anforderungen an die Schmieröle, sie sind längst ein Konstruktionsbestandteil auch des Automotors, steigen immens, die sich nur durch Additive erfüllen lassen, die nicht unbedingt gesundheitsfördernd sind.
Es ist daher zu fordern, dass bei einer bestimmten Anzahl und Typen von von Flugzeugen Analysegeräte bis zur Klärung der Ursachen installiert werden sollten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans58 11.05.2014, 21:40
12.

http://www.spiegel.de/reise/europa/n...-a-968769.html[/QUOTE]

Wann bitte befasst sich irgendjemand in der Redaktion mit richtigen Begriffen aus der Luftfahrt.

Ja, es war ein "Zwischenstopp" wie im Artikel dann beschrieben, oder auch eine "Sicherheitslandung", aber nie ein "Notlandung".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1810274577 11.05.2014, 21:52
13. Strafbar in Deutschland

Zitat von GrinderFX
Dazu kommt noch: Nach § 4 Nr. 3 Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) ist Schleichwerbung unzulässig, weil jede Werbemaßnahme so beschaffen sein muss, dass ihr werbender Charakter von den Angesprochenen erkannt werden kann. Kriegen werden die ganz schön viel, denn es handelt sich sogar um einendofollow Link von einer Pagerank 8+ Seite. Höher geht es kaum. Der Spiegel sollte diesen Artikel also schnellstens abändern oder löschen, denn sie machen sich damit strafbar.
Ahnungslosigkeit gepaart mit Paragrafenwissen: Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tylerdurdenvolland 12.05.2014, 00:13
14. Was soll das ?

Zitat von SirJazz
Der letzte Satz macht deutlich Warum dieser Artikel geschrieben wurde. Wieviel kriegt man für so ein "Produktplacement"?
Seien sie doch nicht so pingelig.... haben sie sich mal die Entwicklung bei der verkauften Auflage angeschaut?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tylerdurdenvolland 12.05.2014, 00:16
15. Ja ! Und ?

Zitat von spon-facebook-1810274577
Ahnungslosigkeit gepaart mit Paragrafenwissen: Deutschland.
Diese Beiden sind die Grundlage unserer Demokratie und unseres Rechststaates.... sparen sie sich solche Diffamierungen der Wähler!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas_b. 12.05.2014, 00:46
16. Sehr seltsam

Kabinencrew und Passagiere atmen die gleiche Luft ein und Passagiere waren offensichtlich nicht betroffen. Am Flugzeug kann es daher kaum liegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2