Forum: Reise
Ohne Klimaanlage: ICE-Passagiere stundenlang in Tunnel gefangen

Drei Stunden warten auf Hilfe, im Tunnel, nur mit Notstrom, ohne Klimaanlage - Hunderte Passagiere erlebten im ICE kurz vor Stuttgart, was ein Defekt bei der Bahn bedeuten kann. Das Abschleppen klappte nicht, alle mussten auf freier Strecke umsteigen, vier Fahrgäste bekamen Kreislaufprobleme.

Seite 4 von 9
BjWa75 22.08.2010, 21:18
30. Lokwechsel beim ICE

Zitat von Kokeicha333
Fragt man sich... Wir sassen gestern auch im ICE nach Amsterdam ohne Klimaanlage zeitweise. Nicht so sehr die Hitze war das Problem sondern der Sauerstoff. Direkt hinter der hollaendischen Grenze tat's das Ganze wieder - dank niederlaendischer Lok!
Lokwechsel beim ICE? Ist dem Verfasser dieser Nachricht bekannt, dass ein Triebkopf (den meinten Sie wohl mit "Lok") eines ICE immer nur gegen einen anderen Triebkopf ausgetauscht werden kann? Die Niederländischen Bahnen haben aber gar keine ICE mit Triebköpfen, sondern nur ganze Triebzüge... Also irgendwie stimmt das hinten und vorn nicht...

Beitrag melden
opar 22.08.2010, 21:20
31. Au Contraire

Zitat von herr-paul
Ich finde, wir sollten die Bahn soll schnell wie möglich privatisieren. Nur in einer privatwirtschaftlich organisierten Bahn hört dieser Beamtenschlendrian auf ...
Dass alles so knapp ist liegt genau am Gegenteil, nämlich daran, dass ein Herr Mehdorn mit aller Gewalt schöne Zahlen haben wollte, um einen Börsengang hinzubekommen.
Da kann man sich vorstellen, wie das dann privatisiert aussieht.
Siehe zum Beispiel Großbritannien.
Das hat da über zehn Jahre gedauert, sich von der Privatisierung zu erholen.

Nein, das Entscheidende ist nicht öffentlich oder privat, sondern gutes oder schlechtes Management.

Ein Beispiel zum Schluss: das private(!) Stromnetz des RWE im Münsterland ist bei Eisregen Dank jahrzehntelang aufgeschobener Erneuerung (ich sage nur: shareholder value) der Masten zusammengebrochen und es hat Monate(!) gedauert, das in den Griff zu bekommen.

Beitrag melden
k4l 22.08.2010, 21:20
32. nt

achja, noch zu der beamtenmeckerei. denkt bitte mal drueber nach warum bahn, gas und elektrik frueher verstaatlicht war(und nach meiner ansicht immer noch sein sollte). beamten duerfen nciht streiken, sie haben einen eid abgeleistet um die versorgung sicherzu stellen.

privatieisuerng war einer der duemmsten dinge in diesem bereich. Privatwirtschaft hat zum ziel profit. sonst nichts.

Beitrag melden
OneOfFour 22.08.2010, 21:22
33. Grube

hat doch schon gesagt, daß Stuttgart 21 gebaut wird: ".. wir machen das jetzt ..." Nur ob damit das eigentliche Kernproblem gelöst wird, daß die Klimaanlagen im ICE funktionieren und überhaupt ein einigermaßen pünktlicher Bahnverkehr zustande kommt, weiß dieser Mehdorn-Jünger nicht! Werden sie auch nicht! Aber Hauptsache, wir haben diesen überflüssigsten Bahnhof der Geschichte gebaut! Vielleicht sollte bevor man sich Denkmäler baut, mal das Kerngeschäft funktionieren. Und da hilft auch keine Privatisierung! Beste Negativbeispiele hierfür sind doch unsere Stromkonzerne!

Beitrag melden
NachbarinsFläschchen 22.08.2010, 21:26
34. ..

Zitat von Der-Gande
Bitte mal die Zugnummer des ICE mitteilen. Es werden doch an der Grenze keine "Lokwechsel" gemacht???!!!
Nein nein. Aber jenseits der Grenzen fernab von Entschädigungsforderungen, sind die Temperaturempfindungen einfach anders.

Beitrag melden
BjWa75 22.08.2010, 21:27
35. Sinnlose Diskussion

Zitat von herr-paul
Ich finde, wir sollten die Bahn soll schnell wie möglich privatisieren. Nur in einer privatwirtschaftlich organisierten Bahn hört dieser Beamtenschlendrian auf ...
Exakt das Gegenteil wäre der Fall! Eben dieses "privatwirtschaftliche" Handeln war es doch, das bei der Bahn die ganze Notfallebene so geschwächt hat. Erst dadurch ist sie doch pannenanfälliger geworden. Die Bahn ist ein sehr leistungsfähiges Verkehrsmittel, wenn man sie nicht immer wieder stutzen würde - aus wirtschaftlichen Erwägungen heraus.

Und mal ganz generell: Da bleibt ein ICE liegen - na und? Im Tunnel - sehr ärgerlich. Drei Stunden lang - noch ärgerlicher. Aber mehr auch nicht. Wie oft sind Flieger verspätet und drücken sich Fluggesellschaften meisterhaft vor ihrer Regresspflicht? Wie oft bleiben Autos liegen oder geraten in Staus - täglich, tausendfach. Vielleicht kann man sich auch an so etwas wie Fehlbarkeit gewöhnen. So etwas passiert eben, immer und überall. Eine Art Verkehrsmittelbashing hilft da sicher nicht weiter.

Beitrag melden
Kokeicha333 22.08.2010, 21:29
36. Erst thread gut lesen...

Zitat von BjWa75
Lokwechsel beim ICE? Ist dem Verfasser dieser Nachricht bekannt, dass ein Triebkopf (den meinten Sie wohl mit "Lok") eines ICE immer nur gegen einen anderen Triebkopf ausgetauscht werden kann? Die Niederländischen Bahnen haben aber gar keine ICE mit Triebköpfen, sondern nur ganze Triebzüge... Also irgendwie stimmt das hinten und vorn nicht...
Guter Mann, wir sind mittlerweile auf Seite 4 dieser spannenden Diskussion angelangt und ich habe mich bereits auf Seite 2 korrigiert. Erst lesen, dann besserwissen! Gute Nacht.

Beitrag melden
echter_demokrat 22.08.2010, 21:57
37. ...

3 Stunden im Tunnel.
Abschleppen fehlgeschlagen....
Ich stelle mir das gerade im Öttinger Gedächtnis-Bunker (S21) vor.
Was für ein Chaos.
Ich lach mir gleich den Wolf.

Obwohl.....was, wenns ne richtige Katastrophe da unten gibt?
Ups

Beitrag melden
walfi 22.08.2010, 22:10
38. Ice

Was unsere ICE´s sich leisten ist von den TGV´s aus Frankreich nicht ansatzweise bekannt. Kein Wunder, dass viele Laender wie z.B. China in Frankreich und nicht bei uns einkaufen

Beitrag melden
walfi 22.08.2010, 22:11
39. Ice

Was unsere ICE´s sich leisten ist von den TGV´s aus Frankreich nicht ansatzweise bekannt. Kein Wunder, dass viele Laender wie z.B. China in Frankreich und nicht bei uns einkaufen

Beitrag melden
Seite 4 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!