Forum: Reise
Ohne Klimaanlage: ICE-Passagiere stundenlang in Tunnel gefangen

Drei Stunden warten auf Hilfe, im Tunnel, nur mit Notstrom, ohne Klimaanlage - Hunderte Passagiere erlebten im ICE kurz vor Stuttgart, was ein Defekt bei der Bahn bedeuten kann. Das Abschleppen klappte nicht, alle mussten auf freier Strecke umsteigen, vier Fahrgäste bekamen Kreislaufprobleme.

Seite 9 von 9
Pandora0611 24.08.2010, 01:20
80. DB; die Pannenbahn

Geiz ist geil; Börsengang; billig, will ich!
Was dabei rauskommt, sieht man.

Und wie seht es in anderen Ländern aus?
z.B. Japan???
http://de.wikipedia.org/wiki/Shinkansen

Da sind wohl Welten dazwischen.
Japan = Qualität
Deutschland = Schrott

Beitrag melden
Pandora0611 24.08.2010, 01:42
81. Shinkansen vs, ICE

Zitat von robert sauerstein
Mit welcher Geduld die Bahnkunden die Pannenserie ertragen wundert mich. Genauso wundert mich, dass kaum einer auf die Idee kommt, mal zu schauen wie Hochgeschwindigkeitszüge.....
Das ist ein Vergleich "hight tech vs. Schrott" oder bildlich gesagt: Ferrari vs. Trabbi.
Bei einer "nur" 3-stündigen Verspätung erhält der Deutsche Lockführer noch eine Belobigung, da er ja den Fahrplan eingehalten hat.

Beitrag melden
Charles Atane 24.08.2010, 08:51
82. ...

Zitat von DerBlicker
mein Flieger hatte noch nie 3 Stunden Verspätung, und meine Auto ist auch keine 3 Stunden liegen geblieben. Defekte Klimaanlagen hatte ich bisher weder im Auto noch im Flugzeug. Die Bahn ist schon einzigartig schlecht.
Das ist ja nun auch wieder Quatsch!
Zweimal flog ich von London heim (ist ja nun keine Fernstrecke), beide Male hatte der Flieger über 12 Std. (!) Verspätung.
Und wenn mein Nissan mit gebrochener Antriebsachse liegenblieb, blieb er das für Wochen. Jedenfalls beim ersten Mal, beim zweiten Mal wurde er verschrottet. Da funktionierte die schwachbrüstige Klimaanlage à la ICE schon lange nicht mehr...

Beitrag melden
Oliver Cromwell 24.08.2010, 12:28
83. Einfach falsch

Zitat von Kokeicha333
Fragt man sich... Wir sassen gestern auch im ICE nach Amsterdam ohne Klimaanlage zeitweise. Nicht so sehr die Hitze war das Problem sondern der Sauerstoff. Direkt hinter der hollaendischen Grenze tat's das Ganze wieder - dank niederlaendischer Lok!
Sie saßen in einem ICE? Dann bekame der Zug niemals eine niederländische Lok. Ein ICE ist nicht "lokbespannt" (das ist ein IC = einzelne Wagen mit einer Lok zu einem Zug zusammengesetzt). Der ICE3, mit welchem die Bahn nach Amsterdam fährt ist eine untrennbare Einheit.

Einfach mal nachdenken, bevor man etwas schreibt.

Beitrag melden
Seite 9 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!