Forum: Reise
Pariser Wahrzeichen: "Der Wiederaufbau wird Notre-Dame neu glänzen lassen"
Michael Kraus/ EyeEm/ Getty Images

Jeder Paris-Besuch führt ihn zuerst zur Notre-Dame: Für den Schriftsteller Hanns-Josef Ortheil gibt es keinen besseren Ort, um auf Paris zu blicken - und die Stadt zu begreifen.

Seite 2 von 3
garten94 17.04.2019, 12:51
10. Ja, aber!

Zitat von toninotorino
stand ich das erste Mal vor Notre-Dame. Hat mich sehr berührt. In meiner Vorstellung hatte ich mir die Kathedrale größer vorgestellt, was sie dann gar nicht gewesen ist. Was ich hoffe: Dass man vielleicht eines Tages rückblickend sagen kann, der Brand, so schrecklich er auch gewesen ist, hat Notre-Dame in die Zukunft gerettet.
Ein Brand in einer Kirche, die 500 Jahre überstanden hat ist schlimm.
Die Kirche und auch die Stadt haben über hunderte Jahre diesen Touristenmagnet genutzt. heute wissen wir, dass für den aktuellen Schutz wohl nicht so viel passiert ist. Wenn Milliardäre bereit sind, für ein Prestigeobjekt 500 Mio und mehr zu spenden, kann man durchaus die Frage stellen , warum Millionen von Kindern Hunger leiden.
In welcher Welt leben wir eigentlich!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weirich.bernd 17.04.2019, 12:51
11. @verbraucher und @hps

Da haben Sie beide vollkommen Recht.

Es ist ein altes Gebäude abgebrannt.
In 200 Jahren Bauzeit von Tagelöhnern und Zwangsarbeitern wahrscheinlich unter den schlimmsten Bedingungen errichtet.
Da werden gleich die Scheckbücher gezückt.
Bei wirklichen Katastrophen passiert wenig.
Traurig

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schartin Mulz 17.04.2019, 13:00
12. Es hat, glaube ich,

Zitat von Lelas
Holz, Steine, ein alter Bau einer umstrittenen Weltreligion, ein sehr schöner, aber eben trotzdem nur ein Gebäude. Die Welt wäre um einiges besser, wenn Tränen, Geld, Hilfe und mediale Berichterstattung in diesem Ausmaß die wirklichen Katastrophen begleiten würde.
noch keine Katastrophe gegeben, die nicht die gleichen Folgen hatte.
Das Problem ist, dass Katastrophen, die sich Tag für Tag wiederholen, irgenwann aus dem Fokus geraten. Ob das hungernde Kinder in Afrika oder ertrinkende Flüchtlinge im Mittelmeer sind.
Würde jetzt jeden Tag eine Kathedrale abbrennen, würde das irgendwann auch keinen mehr interessieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinrich-wilhelm 17.04.2019, 13:02
13. Identifikation

Es lässt sich alles miteinander verquicken,so der Brand einer unersetzlichen Kathedrale mit Kinderelend,Armut,Wohnungsnot. Was könnte man nicht mit all dem vielen Geld machen ,das der Wiederaufbau kosten wird. Stimmt rechnerisch. Aber eine funktionierende Gesellschaft braucht genau deswegen Orte der Identifikation,der Träume ,des Nachdenkens und Erinnerungen. Und genau dieses Symbol ist in Paris ein Opfer der yFlammen geworden. Der Schmerz darüber hat ein ganzes Land ergriffen und eint seine Bevölkerung in dem grossen Ziel der Wiederherstellung des Verbrannten und gibt so auch die Kraft,die anderen sozialen und wirtschaftlichen Probleme zu lösen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spmc-125536125024537 17.04.2019, 13:04
14. Am Thema vorbei

Zitat von ein_verbraucher
so ein geschichtsträchtiges Gebäude sollte für die Nachwelt geschützt werden. Aber, die Menschen können Ihre Mieten nicht zahlen, bekommen Hungerlöhne wenn Sie dann doch Arbeit finden und dann sind einige wenige in der Lage von heute auf Morgen über 800 Millionen Euro zu spenden von denen Sie auch noch, weil Sie ja nationale Wohltäter sind, mit sicherheit ALLES absetzen können. Einfamilienwohnung sagen wir mal mit staatlicher Förderung (die können die Spenden ja auch absetzen) zu bauen für 50.000 Euro. Bei 800 Millionnen könnten also 16.000 Wohnungen entstehen. Selbst wenn man 100.000 zugrunde legen würde, wären 8.000 Wohnungen möglich. 8.000 - 16.000 Familien könnten günstige Wohnungen bekommen! Das muss man sich mal durch den Kopf gehen lassen. Laut Wikipedia hat die Kirche 2013 ein Vermögen von 200 Milliarden Euro gehabt. Sie ist nicht in der Lage den Wiederaufbau zu bezahlen? Was genau läuft da falsch in unserer heutigen Zeit?
Mit dieser Argumentation können Sie alle Baudenkmäler verfallen lassen und das Geld in den sozialen Wohnungsbau stecken. Und wenn wir schon dabei sind: Theater und Museen schließen, braucht kein Mensch und dafür Kitas bauen. Und was die Kirche mit Notre Dame zu tun hat, erschließt sich mir auch nicht. Die Kathedrale ghört dem französischen Staat und der erhebt auch keine Kirchensteuer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlo1952 17.04.2019, 13:41
15. Jetzt macht doch bitte um ein

abgebrannter Kirchendach keinen solchen Hype. Man hat schon andere Schrotthaufen wieder aufgebaut, siehe Frauenkirche in Dreseden. Bei Notre Dame sind die Schäden weitaus geringer ales bei der vom Krieg völlig zerstörten Kirche. Die Statik bei dem Jahrhunderte alten Massivbau dürfte auch noch intakt sein. Aber lässt das mal die Fachleute entscheiden. Etwas positives hat dieser Brand, es wird wenigstens nicht jeden Tag vom Brexshit berichtet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
three-horses 17.04.2019, 14:02
16. Das Eine und das Andere und Alles zusammen.

Zitat von spmc-125536125024537
Mit dieser Argumentation können Sie alle Baudenkmäler verfallen lassen und das Geld in den sozialen Wohnungsbau stecken. Und wenn wir schon dabei sind: Theater und Museen schließen, braucht kein Mensch und dafür Kitas bauen. Und was die Kirche mit Notre Dame zu tun hat, erschließt sich mir auch nicht. Die Kathedrale ghört dem französischen Staat und der erhebt auch keine Kirchensteuer.
Über das Target 2 hat Germany an die eine Billion offene Export Forderungen an die EU Firmen. Bei null Zinsen kein Zwang jemals was zurückzahlen oder überhaupt. Und es ist sehr wahrscheinlich das die so von Spenden Manier trotzenden Unternehmer auch dazu gehören. So braucht man sich um die aus Germany versprochene 100 Millionen
auch keine Gedanken machen. Irgendwie sind die schon dabei. Und nun sind wir wieder bei Kitas und so. Und Geld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schartin Mulz 17.04.2019, 14:26
17. Was haben jetzt

Zitat von three-horses
Über das Target 2 hat Germany an die eine Billion offene Export Forderungen an die EU Firmen. Bei null Zinsen kein Zwang jemals was zurückzahlen oder überhaupt. Und es ist sehr wahrscheinlich das die so von Spenden Manier trotzenden Unternehmer auch dazu gehören. So braucht man sich um die aus Germany versprochene 100 Millionen auch keine Gedanken machen. Irgendwie sind die schon dabei. Und nun sind wir wieder bei Kitas und so. Und Geld.
offene Rechnungen damit zu tun? Ganz anderes Thema.
Im Übrigen geben diese Leute ständig Geld für irgendetwas aus, für ein Anwesen, eine Yacht, Autos, Privatflugzeuge, es interessiert keine Sau.
Aber wenn einer Geld für den Wiederaufbau einer Kathedrale spendet, wird plötzlich alles in Frage gestellt.
P.S. Was sind "von Spenden Manier trotzende Unternehmer"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein_verbraucher 17.04.2019, 15:18
18. Wer ist hier am Thema vorbei?

Zitat von spmc-125536125024537
Mit dieser Argumentation können Sie alle Baudenkmäler verfallen lassen und das Geld in den sozialen Wohnungsbau stecken. Und wenn wir schon dabei sind: Theater und Museen schließen, braucht kein Mensch und dafür Kitas bauen. Und was die Kirche mit Notre Dame zu tun hat, erschließt sich mir auch nicht. Die Kathedrale ghört dem französischen Staat und der erhebt auch keine Kirchensteuer.
Ich schreibe nicht von einem Denkmal das man verfallen lassen soll. Ganz sicher nicht. Ich schreibe darüber das bei einem "Bauwerk" so großzügig gespendet wird und wenn es um die Menschen als solches geht, gar nichts kommt! Vielleicht sollten Sie meinen ersten Satz nochmal lesen und dann darüber nachdenken ob ich verlangt habe Museen, Theater oder sonstige Kulturell wichtigen Institutionen zu schließen, oder diese für die Nachwelt erhalten werden sollten. Ihr Kommentar entbehrt jeglichem Bezug zu meinem Kommentar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brux 17.04.2019, 18:43
19. Thema verfehlt

Zitat von three-horses
Über das Target 2 hat Germany an die eine Billion offene Export Forderungen an die EU Firmen. Bei null Zinsen kein Zwang jemals was zurückzahlen oder überhaupt. Und es ist sehr wahrscheinlich das die so von Spenden Manier trotzenden Unternehmer auch dazu gehören. So braucht man sich um die aus Germany versprochene 100 Millionen auch keine Gedanken machen. Irgendwie sind die schon dabei. Und nun sind wir wieder bei Kitas und so. Und Geld.
Blah blah.
Alle Exporteure haben ihr Geld bekommen, alle ausländischen Kunden haben bezahlt.
Die internen Verrechnungsprozeduren der EZB sind total irrelevant, so wie Ihr Beitrag zum Thema.
Geld ist genug da in Europa, aber nicht jeder hat den gleichen Anteil. Das liegt eben auch daran, dass nicht alle Menschen das gleiche Maß an Intelligenz und Fleiss besitzen.
Das Leben ist kein Ponyhof und so ist es auch interessanter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3