Forum: Reise
Per Flugzeug in die USA: Laptops dürfen weiter ins Handgepäck
DPA

Das US-Heimatschutzministerium weitet das Laptop-Verbot für das Handgepäck nicht auf Europa aus. Allerdings ist die Entwarnung an schärfere Kontrollen geknüpft.

Seite 1 von 2
oil-peak-fan 28.06.2017, 23:15
1. Laptop ist kein Muss.

Wer MUSS eigentlich seinen Laptop mit in die USA nehmen? Ein Stick tut's doch auch und dann kauft man sich (als Geschäftsreisender) entweder einen neuen am Ort oder lässt sich einen kaufen oder bereit stellen (vom Geschäftspartner). Wer seinen Laptop mit in den Urlaub nimmt, der sollte vor Reiseantritt lieber zum Arzt gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alterschwede123 28.06.2017, 23:31
2. Falscher Fokus

Schon traurig, dass die USA so viel Energie in vermeintliche Sicherheit gegen Terror stecken, aber die eigenen Waffengesetze so lasch handhaben.
Die Gefahr auf offener Straße absichtlich von einem Gangster, in Übereifer von einem Polizisten oder aus Versehen von einem Kind das mit der Waffe seiner Eltern spielt, erschossen zu werden ist hundertfach höher.
So sind laut CNN von 2001-2014 durch Terroranschläge in den USA selbst weniger als 3.100 Menschen ums Leben gekommen (inkl. 11.09.2001). Im gleichen Zeitraum durch Feuerwaffen ca. 440.000 Menschen. Aber keiner redet darüber, weil es ihr gottgegebenes Recht und der zweite Verfassungszusatz erlaubt, dass sich jeder Depp da bis an die Zähne bewaffnen kann...
Wilder Westen, immer noch

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlipsmuffel 29.06.2017, 01:10
3. Und die

ganze Welt darf sich wieder ducken! Und wir in Europa kontrollieren nicht mal Hunderttausende, die hier einströmen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rxra99 29.06.2017, 01:27
4. Richtig so!

Die USA sind meist Vorreiter bezueglich Sicherheit in der Luftfahrt. Ich begruesse den Schritt, wenn er auf Erkenntnissen der Geheimdienste beruht. Proaktives Handeln bevor etwas passiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jj2005 29.06.2017, 01:31
5. Gegenseitigkeitsprinzip

Solange das Gegenseitigkeitsprinzip gewahrt bleibt, kann man das Gebaren der Amerikaner kaum beanstanden: Sie haben eben Angst. Man sollte sich mal in die Lage eines Durchschnittsamerikaners versetzen, der als Tourist oder Geschäftsmann nach Europa reist. Plötzlich findet er sich in einem Land, dessen Sprache er nicht spricht, und muss zudem ohne seine Waffen herumlaufen. Es gehört schon Mut dazu, nach Europa zu reisen. Deswegen sollten wir etwas tolerant sein, wenn wir gen Westen reisen. Was ist übrigens an den Gerüchten dran, dass amerikanische Zollbeamte gelegentlich Daten von Notebooks kopieren? Industriespionage?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mann_im_mond 29.06.2017, 02:21
6. USA Flughafen

Was mich brennend interessieren würde ist, ob die US amerikanischen Flughäfen denselben Ansprüchen genügen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinrich.busch 29.06.2017, 03:36
7. Das Beste ist

nicht in die USA zu fliegen,- auch nicht mit einem Gabelflug.
Obwohl ich viele positive Erfahrungen in den 90-igern gemacht habe möchte ich jetzt jedem Schritt in die USA vermeiden. Meine letzten Erlebnisse mit United Airlines haben mich nachhaltig davon überzeugt, dass die Amerikaner, zu Recht oder Unrecht, unter Verfolgungswahn leiden und das gepaart ist mit einer zunehmenden Arroganz und einem "Unfehlbarkeitssendungsbewustsein"!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
StefanieTolop 29.06.2017, 07:25
8. Ansichtssache

Zitat von oil-peak-fan
Wer MUSS eigentlich seinen Laptop mit in die USA nehmen? Ein Stick tut's doch auch und dann kauft man sich (als Geschäftsreisender) entweder einen neuen am Ort oder lässt sich einen kaufen oder bereit stellen (vom Geschäftspartner). Wer seinen Laptop mit in den Urlaub nimmt, der sollte vor Reiseantritt lieber zum Arzt gehen.
Es soll ja auch Menschen geben, die mit ihrem Laptop ernsthaft arbeiten müssen. Also definitiv die Nicht-Apple-Fraktion und eben was anderes als im Internet surfen. Lustig finde ich die Überschrift: es sieht so aus, als ob die USA bestimmen was in Europa gemacht werden darf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rabbijakob 29.06.2017, 08:07
9. Die USA braucht doch keine Angst zu haben.

Die Anschläge finden doch nun in Europa statt. Das ist ja auch einfacher, da hier der Landweg möglich ist. Die Welt mit Krieg überziehen, und dann die Opfer Maßregeln. Einfach genial. Ich finde wir sollten jeden Amerikaner kontrollieren, ob er Menschenrechtsverletzungen begangen hat. Das dauert halt dann ein bischen länger bei der Einreise...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2