Forum: Reise
Per Mountainbike durch Indien: "Ich wollte meine Komfortzone überwinden"
Tanay Bothara

Mit 18 fuhr Tanay Bothara zum ersten Mal mit dem Fahrrad durch Indien. Inzwischen hat er Tausende Kilometer in seinem Heimatland zurückgelegt - für einen Inder eher ungewöhnlich. Dahinter steckte auch eine Mission.

Seite 1 von 3
Sibylle1969 09.08.2019, 08:34
1.

Man sollte noch dazu sagen, dass Radfahren in Indien wegen des Verkehrs und der Art, wie dort gefahren wird, sehr gefährlich ist. Es gilt das Recht des Stärkeren, und da steht der Radfahrer ziemlich unten in der Hierarchie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcanton80 09.08.2019, 09:57
2. Das unterschätzte Fahrrad !!

Anstatt mit dem E-Roller Blödsinn Schlagzeilen und aufgeschlagene Kniee zu produzieren, sollte unser Verkehrsminister vielleicht dieses Gerät mehr in Mittelpunkt seiner Politik stellen .Wie die Holländer das zb schon seit ewig machen ,aber in einen Land wo VW und Konsorten das sagen haben wie der Verkehr in Zukunft auszusehen hat ist das natürlich indiskutabel klar....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
noch_ein_forenposter 09.08.2019, 10:28
3.

Interessanter Beitrag. Was ich allerdings nicht verstehe ist die Aussage, dass man sich in verlassenen Gegenden nicht auf das GPS verlassen kann. Das ist Satelliten-basiert. Da ist es völlig egal, ob die Gegend verlassen ist. OK, Online-Karten sind da ein Problem, aber die kann man sich auch vorher runterladen. Strom braucht man dazu natürlich auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
The Restless 09.08.2019, 10:47
4.

"Das Himalaya-Gebirge ist magisch: Man kann nicht genug davon bekommen."

Ja, das stimmt wirklich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
The Restless 09.08.2019, 10:51
5.

Zitat von noch_ein_forenposter
Interessanter Beitrag. Was ich allerdings nicht verstehe ist die Aussage, dass man sich in verlassenen Gegenden nicht auf das GPS verlassen kann. Das ist Satelliten-basiert. Da ist es völlig egal, ob die Gegend verlassen ist. OK, Online-Karten sind da ein Problem, aber die kann man sich auch vorher runterladen. Strom braucht man dazu natürlich auch.
Ich glaube, er meint, man dürfe sich nicht ausschließlich auf das GPS verlassen. Im schlechten Wetter kann ein elektronisches Gerät zicken, der Strom könnte knapp werden etc. Die klassische Navigation mit Karte & Kompass sollte man immer wieder betreiben, um in Übung zu bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freifrank2013 09.08.2019, 11:01
6. Mal die Klappe halten?

Die Welt wäre schon ein besserer Ort, wenn nicht jeder der seine Wohnung verlässt gleich einen Blog startet und sein Bedürfnis nach Selbstdarstellung als „Mission“ verkauft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benmartin70 09.08.2019, 12:59
7.

Zitat von freifrank2013
Die Welt wäre schon ein besserer Ort, wenn nicht jeder der seine Wohnung verlässt gleich einen Blog startet und sein Bedürfnis nach Selbstdarstellung als „Mission“ verkauft.
Na dann gehen Sie doch mal voran und lassen das posten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sponuser936 09.08.2019, 13:25
8. Artikel überspringen

Zitat von freifrank2013
Die Welt wäre schon ein besserer Ort, wenn nicht jeder der seine Wohnung verlässt gleich einen Blog startet und sein Bedürfnis nach Selbstdarstellung als „Mission“ verkauft.
Wie wär's anstattdessen, sie würden die "Artikel überspringen"-Funktion bei SPON nutzen? Ist auch ganz einfach, versprochen. Einfach die Maus weiter bewegen.

Frei nach dem Motto "Mich interessiert das nicht, also vermutlich auch niemand anderen und daher kann es auch genau so gut verschwinden" .

Kommentare wie Ihrer zeugen daher immer von wahrer Kleingeistigkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marsupilama 09.08.2019, 13:54
9. ein Frage des Blickwinkels

Zitat von Sibylle1969
Man sollte noch dazu sagen, dass Radfahren in Indien wegen des Verkehrs und der Art, wie dort gefahren wird, sehr gefährlich ist. Es gilt das Recht des Stärkeren, und da steht der Radfahrer ziemlich unten in der Hierarchie.
Meine Erfahrung ist anders. Mein Eindruck in Indien war, dass eher kooperativ gefahren wird, anstatt dass wie in Deutschland üblich, viele versuchen die Einhaltung der für sie vorteilhaften Regeln zu erzwingen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3